miraclegames.de
Community
Cranial Insertion: Leftovers
von Nathan Long
09.01.2017


[Cranial Insertion ist die am längsten bestehende Magic-Regelfragenkolumne der Welt. Das englische Original gibt es seit 2005, seit 2012 auf einer eigenen Seite. Die folgende Übersetzung stammt von Julian Brüggemann.]

Hallo und willkommen zurück bei Cranial Insertion! Die Ferien sind für die meisten von uns vorbei, aber unser Kühlschrank ist immer noch vollgepackt mit Weihnachtsessen und anderen Leckerbissen. Es sieht wohl so aus, als würden wir jedes Jahr viel zu viel Essen machen, und am Ende müssen wir noch wochenlang übriggebliebene Leckereien essen. Manchmal findet man dann noch eine Kiste mit Plätzchen, die man übersehen hat und die dringend weg müssen (und niemand will, dass Plätzchen weggeworfen werden, oder?). Deswegen misten wir diese Wochen unseren Kühlschrank so richtig aus, denn nächste Woche steht schon Aether Revolt vor der Türe!

Carsten wird dann zur Stelle sein, um alle eure Fragen zur neuen Edition zu beantworten, deswegen werden wir heute vor allem Fragen beantworten, die uns in letzter Zeit zugesandt wurden. (Wahrscheinlich werdet ihr daher heute einige Karten sehen, die älter sind, als ihr es gewohnt seid, aber das ist schon in Ordnung. Wir räumen ja auf.)

Aber ihr seid nicht für Essensreste hier, sondern für Magic-Regelfragen. Falls ihr auch eine Regelfrage habt, schickt sie uns bitte an moko@cranialinsertion.com oder @CranialTweet. Einer unserer Autoren schickt euch eine Antwort und eure Frage erscheint vielleicht in einer zukünftigen Ausgabe.


Frage: Ich habe eine Manaverschlingende Hydra ohne +1/+1-Marken im Spiel. Kann ich die Hydra nun mit einer Mutantenbeute anzielen, da sie ja eine Marke bekommt, bevor die Beute verrechnet wird?


Antwort: Das funktioniert leider nicht. Teil des Wirkens eines Spruchs ist, dass du legale Ziele auswählst. Ein legales Ziel ist in diesem Fall eine Kreatur, die du kontrollierst, und die mindestens eine +1/+1-Marke hat. Wenn die Beute verrechnet wird, würde die Hydra aufgrund ihrer Fähigkeit eine Marke haben, aber zum Zeitpunkt, wenn du die legalen Ziele wählen musst, hat sie noch keine Marke und kann daher nicht als Ziel herhalten.


Frage: Ich kontrolliere einen Boggart-Rohling, der mit Vorrac-Kampfhörnern ausgerüstet ist. Ist es richtig, dass mein Rohling jetzt überhaupt nicht geblockt werden kann?

Antwort: Ja, das ist richtig! Bedrohlich sagt, dass die Kreatur von mindestens zwei anderen Kreaturen geblockt werden muss, aber deine Kampfhörner sagen gleichzeitig, dass der Rohling nur von einer Kreatur geblockt werden darf. Da es keine Möglichkeit gibt, eine dieser Einschränkungen zu befolgen, ohne gleichzeitig die andere zu verletzen, ist dein Rohling quasi unblockbar!


Frage: Ich kontrolliere Tomorrow und eine Belehrung der Sphinx. Kommt trotzdem die Fähigkeit der Belehrung zum Tragen, auch wenn ich Tomorrows Fähigkeit nutze, wenn ich eine Karte ziehe?

Antwort: Nein. Tomorrow ersetzt das Ziehen einer Karte dadurch, dass du stattdessen die obersten drei Karten deiner Bibliothek anschaust und eine davon auf deine Hand nimmst. Da du aber nicht länger eine Karte ziehst (du nimmst sie ja auf deine Hand), wird die Belehrung nicht ausgelöst und du kannst dadurch keine Karten mehr von der Bibliothek deines Gegners mühlen.


Frage: Mein Gegner kontrolliert einen Supernova-Wurm und eine Seele von Neu-Phyrexia. Er aktiviert die Fähigkeit der Seele, um seine Kreaturen unzerstörbar zu machen, und greift an. Kann ich mit Plötzliche Beeinträchtigung dafür sorgen, dass seine anderen Kreaturen durch die ausgelöste Fähigkeit des Wurms sterben?


Antwort: Ja, das kannst du. Alles, was du tun musst ist, die Beeinträchtigung zu wirken, bevor die ausgelöste Fähigkeit des Wurms verrechnet wird, wenn er angreift. (Die beste Gelegenheit ist, die Beeinträchtigung in Reaktion auf die Wurmfähigkeit selbst zu spielen, da zu diesem Zeitpunkt dein Gegner die Angreifer bereits deklariert hat.) Die Beeinträchtigung entfernt alle Fähigkeiten (inklusive der Unzerstörbarkeit) der Kreaturen, wodurch alle Nicht-Supernova-Wurm-Kreaturen durch zerstört werden.


Frage: Die einzigen Verzauberungen auf dem Spielfeld sind meine Ley-Linie der Sanftheit und die Unzerstörbarkeit darauf. Mein Gegner wirkt Nebenmond. Welche Verzauberungen werden nun zerstört und wie viele Leben erhält mein Gegner?

Antwort: Nebenmond zerstört alle Verzauberungen gleichzeitig, trotzdem ist zu dem Zeitpunkt, an dem das Spiel versucht festzustellen, welche genau das nun sind, die Ley-Linie unzerstörbar und wird deswegen nicht zerstört, was bedeutet, dass nur die Unzerstörbarkeit als einzige Verzauberung zerstört wird. Um herauszufinden, wie viele Leben dein Gegner bekommt, zählt das Spiel, wie viele Verzauberungen tatsächlich zerstört wurden, und das ist lediglich die Unzerstörbarkeit, daher erhält dein Gegner nur einen Lebenspunkt dazu.


Frage: Ich wirke Parallele Gedanken, und nachdem ich für die ausgelöste Fähigkeit der Gedanken sieben Karten ins Exil geschickt habe, spielt mein Gegner Entzauberung darauf. Was genau passiert jetzt mit den ins Exil geschickten Karten?

Antwort: Nichts. Die Gedanken haben keine Anweisung dafür, was mit den Karten passiert, wenn die Gedanken das Spiel verlassen, daher bleiben sie wohl für den Rest des Spiels verdeckt im Exil. Du kannst sie dir auch nicht anschauen oder irgendwie anders mit ihnen interagieren, daher bleibt wohl nur zu hoffen, dass du nichts wirklich Wichtiges ins Exil geschickt hast.


Frage: Mein Gegner kontrolliert eine Nemesis des wahren Namens, die Schutz vor mir hat. Kann ich mit der −X-Fähigkeit von Ugin die Nemesis loswerden, wenn ich X=3 auswähle?


Antwort: Barack Obama würde sagen: "Yes, you can!" Schutz hilft bei einigen Dingen. Eine bleibende Karte kann nicht von etwas angezielt oder geblockt werden oder Schaden bekommen, vor dem sie Schutz hat, zusätzlich kann nichts an diese Karte angelegt werden, vor dem sie Schutz hat. Da Ugins zweite Fähigkeit nichts davon tut, wird es nicht helfen, Schutz davor zu haben. Die Nemesis deines Gegners wird also ins Exil geschickt werden und für dich kein Problem mehr darstellen.


Frage: Ich wirke Leichentanz und bringe die oberste Karte in meinem Friedhof zurück ins Spiel, einen Ältesten des Sakura-Stammes. Wenn ich den Ältesten vor dem Ende meines Zuges opfere, wird er trotzdem ins Exil geschickt?

Antwort: Nein! Die verzögerte ausgelöste Fähigkeit des Tanzes wird den Ältesten nur dann ins Exil schicken, falls er sich noch auf dem Spielfeld befindet, wenn die Fähigkeit verrechnet wird. Sie kann den Ältesten aber nicht mehr finden, wenn er in eine andere Zone geht, bevor die Fähigkeit verrechnet wird.


Frage: Die einzige Kreatur, die ich kontrolliere, ist ein Torwächter der Unterwelt. Ich wirke Ausschlachten und benenne als Ziele zwei Kreaturen in meinem Friedhof. Muss ich aufgrund der ausgelösten Fähigkeit des Torwächters eine der beiden Kreaturen opfern, die ich mit Ausschlachten zurückgebracht habe?

Antwort: Ja, das musst du. Du opferst den Torwächter erst, wenn Ausschlachten verrechnet wird, und die ausgelöste Fähigkeit des Torwächters kann erst dann auf den Stapel gelegt werden, nachdem das Ausschlachten vollständig verrechnet wurde.


Frage: Ich kontrolliere Autorität der Konsuln. Mein Gegner wirkt ein Terastodon und zerstört mit der Fähigkeit meine Autorität und zwei seiner eigenen Länder. Kommen die Elefantenspielsteine meines Gegners getappt oder ungetappt ins Spiel?


Antwort: Die Spielsteine deines Gegners kommen ungetappt ins Spiel. Wenn die Fähigkeit des Terastodons abgearbeitet wird, geschieht das in genau der Reihenfolge, die auf der Karte gedruckt steht. Als Erstes werden alle drei Nichtkreaturenkarten zerstört. Danach bekommen beide Spieler ihre Elefantenspielsteine. Zu diesem Zeitpunkt ist aber die Autorität nicht mehr im Spiel, sodass alle Spielsteine ungetappt ins Spiel kommen. Aber immerhin ist das Terastodon deines Gegners getappt.


Frage: Ich habe Gerechtigkeit des Schicksals und Gideon im Spiel. Mein Gegner wirkt Vampirische Fluchmagierin und opfert sie, um alle Loyalitätsmarken von Gideon zu entfernen. Wird meine Gerechtigkeit ausgelöst, sodass ich einen bleibende Karte meines Gegners zerstören kann?

Antwort: Nein, sie wird nicht ausgelöst. Es gibt unter Judges eine Redensart, die besagt: "Blitzschläge töten keine Kreaturen, zustandsbasierte Aktionen töten Kreaturen!" Genau das ist hier der Fall. Obwohl die Fluchmagierin den Auslöser darstellt, wird Gideon auf den Friedhof gelegt wegen der zustandsbasierten Aktionen, die zur Tat schreiten, sobald die Fähigkeit der Fluchmagierin vollständig abgearbeitet wurde. Da es diese zustandsbasierten Aktionen sind, die dafür sorgen, dass Gideon in den Friedhof gelegt wird, und nicht die Fluchmagierin selbst, wird die Gerechtigkeit auch nicht ausgelöst. Es ist keine Zerstörung, wenn ein Weltenwanderer in den Friedhog gelegt wird, weil er keine Loyalitätsmarken mehr hat, sondern einfach nur eine Spielregel.


Frage: Ich habe Reyhan und Blinkmotten-Nexus im Spiel. Meine Gegnerin wirk Zorn Gottes. Kann ich die Marken von Reyhan auf meinen Nexus legen, wenn ich ihn aktiviere, nachdem der Zorn verrechnet wurde?

Antwort: Nein, das funktioniert so nicht. Nachdem der Zorn verrechnet wurde und bevor du Priorität erhältst, musst du Reyhans ausgelöste Fähigkeit auf den Stapel legen. Darin inbegriffen ist, dass du für diese Fähigkeit ein legales Ziel bennennen musst. Aber zu diesem Zeitpunkt ist der Nexus keine Kreatur (wenn er das wäre, hätte ihn der Zorn zerstört) und damit kein erlaubtes Ziel. Wenn du keine Kreatur hast, die unzerstörbar ist, geht die Fähigkeit von Reyhan ins Leere.


Frage: Verliere ich meine Erfahrungsmarken, wenn ich das Spiel mit der dritten Fähigkeit von Karn neu starte?


Antwort: Ja, das tust du. Wenn das Spiel neu gestartet wird, verlierst du alle Marken, die du erhalten hast, also auch alle Erfahrungsmarken und beginnst das Spiel mit der Anzahl Marken, die du zu Beginn jeder Magic-Partie hast – nämlich null.


Frage: Wenn ich die Fähigkeit von Proteusstab aktiviere und als Ziel den Kommandeur meines Gegners wähle, was passiert?

Antwort: Da der Kommandeur deines Gegners unter seine Bibliothek gelegt werden würde, kann er sich aussuchen, ob er ihn stattdessen lieber in die Kommandozone legt. Entscheidet er sich dafür, den Kommandeur in die Kommandozone zu legen, wird der Rest der Fähigkeit des Stabs trotzdem verrechnet, sodass so lange Karten aufgedeckt werden, bis eine Kreaturenkarte aufgedeckt wird. Diese Kreaturenkarte wird auf das Spielfeld gelegt und der Rest der aufgedeckten Karten wandert unter die Bibliothek.


Frage: Ich befinde mich in einem Cube-Draft und spiele einige Conspiracies. Einer meiner Gegner hat es geschafft, Shahrazad zu draften und auszuspielen. Habe ich meine Conspiracies jetzt auch in dem Subspiel, das durch Shahrazad geschaffen wird?

Antwort: Nein, hast du leider nicht. Es gibt Regeln, die besagen, dass du deine Bibliothek, ein Plane-Deck (in einer Partie Planechase), Vanguard-Karten (in einer Partie Vanguard), deinen Kommandeur (in einer Partie Commander) und ein Scheme-Deck (in einer Partie Archenemy) mit in ein Subspiel nehmen kannst, aber es gibt keine Regel, die das deinen Conspiracies auch erlaubt. Du musst also warten, bis das Subspiel zu Ende ist, bevor du deine Conspiracies wieder nutzen kannst.


Okay, der Kühlschrank ist mittlerweile ziemlich leer. Wir sehen uns also nächste Woche wieder!




Kommentiert
.in unserem Forum


Weitere Artikel/Berichte von Nathan Long

[30.08.2017]Cranial Insertion: Just a Phase
[17.08.2017]Cranial Insertion: Totale Sonnenfinsternis
[31.07.2017]Cranial Insertion: Stunde der Antworten
[03.07.2017]Cranial Insertion: Versandet
[13.06.2017]Cranial Insertion: Commander Anthology


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite