miraclegames.de
Eternal
Pauperschau: Turbo-Exhume
von Bernd Hamann
14.01.2016


Die Serie setzt sich fort – in der 16. Ausgabe der Pauperschau spielen wir erneut ein Deck, welches das Wort Turbo im Namen trägt: Turbo-Exhume. Wie der Decktitel vermuten lässt, besteht der Spielplan darin, so schnell wie möglich ein Exhume zu wirken. Damit soll dann die stärkste Kreatur, also quasi der Emrakul des Paupers, ins Spiel gebracht werden. Wie das genau funktioniert und ob es überhaupt funktioniert, wollen wir nun genauer betrachten.

Werfen wir dazu einen Blick auf die Deckliste von Tobias Reißenweber, meines Wissens der Erfinder oder zumindest einer der Vorantreiber des Archetyps:


4 Ulamog's Crusher
4 Gurmag Angler
4 Exhume

4 Dragon Breath
2 Dragon Fangs

4 Tormenting Voice
4 Stinkweed Imp
4 Faithless Looting


4 Gitaxian Probe
4 Manamorphose

2 Simian Spirit Guide
4 Lotus Petal
4 Sandstone Needle
2 Sulfur Vent
4 Geothermal Crevice
6 Swamp


Man versucht im Grunde immer, einen der vier Ulamog's Crusher via Exhume ins Spiel zu bringen. Zuvor muss dieser über Faithless Looting, Tormenting Voice oder übers Dredgen von Stinkweed Imp in den Friedhof gebracht werden. Hört sich kompliziert an? Ist es teilweise auch. Denn: Man benötigt viele verschiedenen Karten, um diesen Akt durchzuziehen. Um dann noch maximalen Erfolg damit zu haben, sollte zudem mindestens ein Dragon Breath auf dem Crusher landen, damit er gleich angreifen kann. Ist dies nicht der Fall, hat der Gegner zu häufig noch die Chance, sich der Bedrohung zu entledigen.

Sollte dieser Plan nicht aufgehen, bietet sich einem die Möglichkeit, die stärkste regelmäßig gespielte Kreatur einfach auf normalem Wege zu beschwören: Gurmag Angler. In der Regel ist der Friedhof dazu relativ bald voll genug. Auch dieser bekommt über Dragon Breath Eile oder verursacht über Dragon Fangs Trampelschaden.


Karten wie Tormenting Voice und Faithless Looting helfen dabei nicht nur, den Friedhof zu füllen, sondern finden nicht selten wichtige Karten, die wir noch für die Kombo benötigen.

Gitaxian Probe und Manamorphose haben beide eine ähnliche Funktion: Sie cyceln durchs Deck, wobei die Probe die durchaus gewollte Nebenwirkung hat, dass wir bei einem Blick auf des Gegners Hand sehen, ob der Weg für den Crusher frei ist, und Manamorphose hilft, unser Mana an die jeweiligen Bedürfnisse anzupassen. Meist wollen wir dabei ein rotes und ein schwarzes Mana, um flexibel reagieren zu können.

Die Auswahl der Länder ist darauf ausgerichtet, dass es uns ermöglicht wird, schon im zweiten Zug verlässlich drei Mana zu haben. Damit können wir sowohl einen Crusher abwerfen als auch das notwendige Exhume spielen. Wenn wir Glück haben, klappt dies eindrucksvoll, wie in diesem kurzen Spielausschnitt:



Leider passiert dies nur zu selten. Damit wir gegen viele Decks überhaupt eine Chance haben, benötigen wir das Sideboard:


Sideboard:

4 Pyroblast
4 Duress
3 Paralyze
1 Dragon Fangs
3 Ingot Chewer


Offensichtlich verwenden wir die meisten Karte gegen Kontrolldecks. Duress und Pyroblast sollen uns den Weg für unser Exhume freiräumen. Paralyze und Dragon Fangs helfen gegen Aggro beziehungsweise gegen Decks mit zu vielen kleinen Blockern. Ingot Chewer können wir gegen Affinity gut gebrauchen und auch gegen Tron räumt er Prophetic Prism oder manchmal eine Expedition Map ab, bevor der Gegner das richtige Mana findet.




Fazit: In den Spielproben habe ich einige unglückliche Situationen erlebt und mir wurde eindrucksvoll aufgezeigt, wo die Grenzen des Decks liegen. Turbo-Exhume ist ein spaßiges Deck, das dürfte jedem klar sein. Es ist freilich toll, ab und an einen Crusher ins Spiel zu bringen. Auf Dauer aber ist es sehr frustrierend, wenn ebendies einfach einmal nicht klappt. Ich würde das Deck für den Just-for-Fun-Raum empfehlen oder für daheim auf dem Küchentisch. Niemals aber würde ich damit in eine Liga starten.

Fürs nächste Mal hätte ich gerne gewusst, was euch besser gefällt



Viel Spaß beim Kommentieren, Abstimmen und natürlich Spielen!




Kommentiert
.in unserem Forum

[ drucken ]

Weitere Artikel/Berichte von Bernd Hamann

[12.02.2016]Pauperschau: RG-Madness
[30.12.2015]Pauperschau: UG-Turbofog
[04.12.2015]Pauperschau: Tortured Existence
[05.11.2015]Pauperschau: Presence of Gond
[28.10.2015]Pauperschau: Slivers


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite