miraclegames.de
Community
Vorschau: Modern Masters 2015
von Tobias Henke
06.05.2015

Hallo und herzlich willkommen zur planeteneigenen Preview von Modern Masters 2015!


Wie ihr sicherlich wisst, gibt es heute keine so ganz neue Karte zu sehen und deshalb braucht man auch gar nicht wirklich darüber zu spekulieren, wie gut diese Karte eigentlich ist. Im Limited hat sie sich schon vor Jahren bewährt, so circa vor sieben. Und in vielen witzigen Decks ist sie seitdem und auch heute noch immer wieder am Start, insbesondere wenn es um Spielsteinkreaturen geht. Das ist gerade beim Commander ja ein beliebtes Thema, obwohl man bei der fraglichen Karte mitunter mit seiner Farbidentität zu hadern haben dürfte.

Ach ja, wie erst kürzlich auf DailyMTG.com zu lesen war, sind Spielsteinkreaturen zufälligerweise auch das große Thema der schwarz-grünen Farbkombination beim Draft oder Sealed mit Modern Masters 2015. Passenderweise wird man im gesamten Set bestimmt nur schwer eine schwärzere und/oder grünere Karte finden als unsere heutige Vorschau.

Wisst ihr bereits, von welcher Karte die Rede ist? Oder benötigt ihr noch mehr Hinweise? Na gut, es handelt sich um eine Rare, sowohl im Ursprungsset als auch in Modern Masters 2015. Außerdem ist die Karte eine Kreatur und produziert Kreaturenspielsteine, die 1/1 beziehungsweise 3/3 groß sind.

Falls ihr schon lange genug Magic spielt, habt ihr aber spätestens jetzt erraten, welche Karte gemeint ist, oder? Immer noch nicht? Dann klickt hier!

Hätte man echt drauf kommen können, nicht wahr?

Wie gut diese Karte an sich ist, dazu bedarf es zwar keiner Spekulation, aber wie gut sie sich in ihrer neuen Limitedumgebung schlagen wird, darauf darf man sehr wohl gespannt sein. Modern Masters 2015 wird im Powerlevel wahrscheinlich Modern Masters ähneln, also die Messlatte durchaus ziemlich hoch ansetzen. Das freut Creakwood Liege eventuell eher nicht so, der auf sich allein gestellt ja erst einmal nur die 2/2-Kreatur für vier Mana bietet.

Umgekehrt haben Wizards bereits beim Design des Vorgängersets ebenso wie bei den zahllosen Cube-Environments immer darauf geachtet, dass verspielte Tüftler voll auf ihre Kosten kommen und dass Synergie viel mehr den Ton angibt als rohe Einzelkartenstärke. Da der Liege gleich mit drei Fähigkeiten daherkommt, von denen wiederum andere Karten profitieren können und die sogar untereinander Synergie haben, existiert hier eine echte Chance.


Oh, und bei aller Spekulation muss natürlich die Frage erlaubt sein, ob die Anwesenheit von Creakwood Liege bedeutet, dass womöglich auch andere Lieges ihr Comeback feiern werden. Man sollte vielleicht nicht unbedingt darauf wetten, immerhin umfasst der Zyklus in Gänze zehn Karten, doch man darf sicherlich die Daumen für Wilt-Leaf Liege drücken oder für Wilt-Leaf Liege. Der war schließlich erst neulich noch mal kurz in einem Moderndeck zu sehen.

Wie auch immer. Zumindest wenn es darum geht, ein 40-Karten-Deck aufzubauen und nicht bloß eine Sammlung, ist man möglicherweise froh, Creakwood Liege in einem Booster Modern Masters 2015 vorzufinden. Was meint ihr?

Die beste Gelegenheit, Booster Modern Masters 2015 aufzumachen, besteht übrigens am 30. Mai beim Grand Prix in Utrecht. Die Teilnehmerzahl ist zwar auf astronomische 5000 Plätze begrenzt, dennoch ist schon jetzt, mehr als drei Wochen vorher, mehr als die Hälfte des Turniers ausgebucht. Sichert euch euren Platz bald!




Kommentiert
.in unserem Forum

[ drucken ]

Weitere Artikel/Berichte von Tobias Henke

[07.10.2017]Piratensäbelrasseln, Dinosauriergeheul und Draft!
[25.07.2017]Verwüstete Wüsten, verwesende Wesen und Draft!
[16.09.2015]Vorschau: Bestienrufer-Experte
[30.06.2015]Vorschau: Schülerin des Rings
[09.03.2015]Vorschau: Drakonisches Gebrüll


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite