miraclegames.de
Community
Cranial Insertion: Unverwüstliche Fragen
von Carsten Haese
06.02.2012


[Cranial Insertion ist die am längsten bestehende Regelfragenkolumne der Welt. Das englische Original erscheint seit 2005 auf mtgsalvation.com. Die folgende Übersetzung stammt von Tobi Henke.]



Neue Karten – neue Verwirrung

Willkommen zu einer neuen Ausgabe von Cranial Insertion! Dunkles Erwachen ist endlich hier, und während sich die neuen Karten unter die alten mischen, gibt es zunehmende Verwirrung, eine beharrliche Welle an Fragen über „Unverwüstlich“ und viele weitere Fragen zu noch nie da gewesenen und merkwürdigen Interaktionen. Wir sind hier, um euch etwas Verwirrung abzunehmen; wenn ihr also Fragen habt, von denen ihr möchtet, dass wir sie beantworten, schickt sie (auf Englisch) an cranial.insertion@gmail.com oder @CranialTweet. Ihr werdet direkt von einem unserer Autoren eine Antwort erhalten und eure Frage taucht vielleicht in einem zukünftigen Artikel auf.


Frage: Letzte Woche habt ihr erklärt, dass eine Kopie (Fork) einer rückgeblendeten Zunehmenden Verwirrung (Increasing Confusion) nicht den verdoppelten Effekt haben wird. Aber ich dachte, dass für die Kopie eines Replikationsrituals (Rite of Replication) die Bonuskosten als bezahlt gelten, wenn beim Original die Bonuskosten bezahlt wurden. Wo ist der Unterschied?

Antwort: Der Unterschied liegt darin, dass das Replikationsritual und die Zunehmende Verwirrung dem Spiel unterschiedliche Fragen über sich selbst stellen. Das Ritual fragt, ob sein Urheber beschlossen hatte, die Bonuskosten zu bezahlen, als es gewirkt wurde. Wenn ein Zauberspruch kopiert wird, werden solche Entscheidungen, die beim Wirken getroffen wurden, übernommen und deshalb gelten die Bonuskosten bei Original und Kopie als bezahlt. Die Verwirrung hingegen fragt nicht nach Entscheidungen, die beim Wirken getroffen wurden. Es fragt, ob es aus dem Friedhof gewirkt wurde – und die Kopie wurde ja überhaupt nicht gewirkt!


Frage: Wenn ich einen Unheiligen Unhold (Unholy Fiend) mit Venser dem Gast (Venser, the Sojourner) vorübergehend aus dem Spiel entferne, kommt die Karte dann als Unheiliger Unhold oder als Verschlossene Jugendliche (Cloistered Youth) zurück?

Antwort: Die Karte kommt zurück als harmloses kleines Mädchen. Doppelseitige Karten betreten das Spielfeld grundsätzlich mit ihrer Sonnenseite oben, es sei denn eine Karte sagt explizit etwas anderes.


Frage: Macht mein Mikaeus der Unheilige (Mikaeus, the Unhallowed) meinen Treuen Katharer (Loyal Cathar) effektiv unsterblich?

Antwort: Jo! Wenn die Karte als Treuer Katharer stirbt, kommt sie am Ende des Zuges als Zombie (Unhallowed Cathar) zurück; stirbt der Zombie, kommt die Karte sofort als Treuer Katharer mit einer +1/+1-Marke zurück. Solange die Zombie-Seite sich nicht irgendwie anderweitig eine +1/+1-Marke einfängt, kommt der Katharer also immer wieder.


Frage: Wenn ich Mikaeus den Unheiligen (Mikaeus, the Unhallowed) kontrolliere, kann ich dann unendlich oft meinen Rauchspucker (Fume Spitter) opfern, um sich selbst eine −1/−1-Marke zu geben, sodass Mikaeus ihn zurückholt?


Antwort: Nein, dieser Spielzug funktioniert nicht mit nur einem Rauchspucker. Der Rauchspucker kann sich zwar selbst als Ziel anwählen, aber wenn man ihn opfert, um die Kosten der Fähigkeit zu bezahlen, dann wird die Fähigkeit beim Verrechnen neutralisiert, weil ihr Ziel verschwunden ist. Der Rauchspucker würde lediglich mit einer +1/+1-Marke wiederauferstehen und bekäme keine −1/−1-Marke.

Nein, man benötigt schon zwei Rauchspucker. Dann opfert man erst einen, um dem anderen −1/−1 zu geben, dann umgekehrt den anderen – und das kann man beliebig oft wiederholen.


Frage: Nehmen wir an, ich kontrolliere meinen Gegner per Gedankenversklaver (Mindslaver) und er hat Nimmermehr (Nevermore) in seiner Hand. Kann ich das spielen und eine Previewkarte aus einem bislang unveröffentlichten Set ansagen?

Antwort: Nein! Wenn du aufgefordert wirst, eine Karte zu benennen, musst du eine Karte nehmen, die in dem gerade gespielten Format auch tatsächlich legal ist. Zeitreisen sind strikt verboten!


Frage: Kann ich einen Gedankenverschlinger (Thought Gorger) beschwören und meinen Zug mit der Sonnenuhr der Unendlichkeit (Sundial of the Infinite) beenden, bevor ich meine Handkarten abwerfen muss? Falls ja, bekommt er trotzdem die +1/+1-Marken?

Antwort: Nein, das funktioniert so nicht. Das gesamte „Marken Drauflegen und Karten Abwerfen“ ist eine Fähigkeit und während die verrechnet wird, kannst du nicht eingreifen. Du könntest den Zug als Reaktion auf die Fähigkeit beenden, aber dann passiert nichts davon und der Gedankenverschlinger erhält keine Marken.


Frage: Wie steht's mit Herbeirufen? Kann ich ein Kreischmaul (Shriekmaw) herbeirufen, eine Kreatur umbringen und dann mit der Sonnenuhr der Unendlichkeit (Sundial of the Infinite) meinen Zug beenden und das Kreischmaul behalten?



Sonnenuhr der unendlichen Fragen

Antwort: Ja, das geht. Eine Kreatur umzubringen und geopfert werden zu müssen, sind zwei separate Fähigkeiten des Kreischmauls und du kannst sie in beliebiger Reihenfolge auf den Stapel legen. Insofern kannst du auch die eine Fähigkeit verrechnen lassen und auf die andere reagieren, indem du deinen Zug mit der Sonnenuhr beendest.


Frage: Ich habe die Sonnenuhr der Unendlichkeit (Sundial of the Infinite) immer in meinem Aufräumsegment benutzt, um zu verhindern, dass ich meine Tauenden Gletscher (Thawing Glaciers) auf meine Hand zurücknehmen muss. Meine Freunde meinen aber, dass ich das nicht tun kann, weil im Aufräumsegment niemand Vorrang erhält. Wer hat Recht?

Antwort: Deine Freunde haben zwar ein bisschen Recht, aber dein Spielzug funktioniert trotzdem. Normalerweise erhalten Spieler im Aufräumsegment tatsächlich keinen Vorrang, es gibt allerdings Ausnahmen. Eine solche Ausnahme ist es, wenn eine ausgelöste Fäigkeit im Aufräumsegment ausgelöst wurde. Dann wird die Fähigkeit auf den Stapel gelegt und alle Spieler erhalten Vorrang, um darauf gegebenenfalls zu reagieren. Die Regelstellen, die du deinen Freunden zeigen solltest, sind 514.3 und 514.3a.


Frage: Wann überprüft Schild des Glaubens (Faith's Shield) meine Lebenspunkte? Muss ich überhaupt ein Ziel auswählen, wenn ich fünf oder weniger Leben habe?

Antwort: Schild des Glaubens hat immer genau ein Ziel, unabhängig davon, wie viele Lebenspunkte du hast, also musst du in jedem Fall ein Ziel bestimmen. Wenn der Schild verrechnet wird, überprüft er deine Lebenspunkte und hat den entsprechenden Effekt. Wenn das Ziel zwischenzeitlich illegal geworden ist, wird der Schild bei der Verrechnung neutralisiert, selbst wenn du fünf oder weniger Lebenspunkte hast – ein Traumbild (Phantasmal Image) anzuzielen, ist dementsprechend eine eher schlechte Idee.


Frage: Kann ein Phyrexianischer Körperwandler (Phyrexian Metamorph) die Fähigkeit eines Reinstahl-Paladins (Puresteel Paladin) auslösen, wenn er das Spiel als Kopie einer Ausrüstung betritt? Falls ja, ändert sich die Antwort, wenn eine Kugel der Erstarrtheit (Torpor Orb) liegt?

Antwort: Ja, die Fähigkeit wird ausgelöst. Du wendest den Ersatzeffekt an, sowie der Körperwandler ins Spiel kommt und im Anschluss prüfst du auf ausgelöste Fähigkeiten. Wenn der Paladin nachschaut, was da soeben das Spielfeld betreten hat, sieht er eine Ausrüstung, was ihn sehr freut. Kugel der Erstarrtheit ändert daran nichts, denn das Ding, was da ins Spiel kommt, ist keine Kreatur, auch wenn es auf dem Stapel ein Kreaturen-Zauberspruch gewesen ist.


Frage: Ich wirke einen Bogardanischen Höllendrachen (Bogardan Hellkite) und mein Gegner reagiert darauf, indem er Weihen (Hallow) auf den Höllendrachen-Zauberspruch wirkt. Fügt der Höllendrache Schaden zu, wenn er ins Spiel kommt, oder wird dieser verhindert?


Antwort: Kurioserweise wird der Schaden verhindert und dein Gegner wird sogar ein paar Lebenspunkte dazubekommen. Normalerweise gilt ein Objekt, das von einer Zone in eine andere wechselt, als neues Objekt ohne Erinnerung an seine bisherige Existenz; doch es gibt Ausnahmen, die es Objekten erlauben, über Zonengrenzen hinweg etwas Kontinuität zu wahren. Eine solche Ausnahme besteht darin, dass Schadensverhinderungseffekte, die einen Zauberspruch betreffen, der bei seiner Verrechnung als bleibende Karte im Spiel landet, auch weiterhin ebendiese bleibende Karte betreffen.


Frage: Kann ich meinen Jagenden Silberfuchs (Silverchase Fox) opfern, wenn es keine Verzauberung zum Anzielen gibt?

Antwort: Leider nein. Um eine Fähigkeit zu aktivieren, musst du zunächst ein Ziel bestimmen. Ohne Ziel keine Fähigkeit und keine Kosten, die man bezahlen könnte.


Frage: Folgende Situation – Ich kontrolliere zwei Memniten (Memnite), einen Geätzten Champion (Etched Champion) und ein unanimierter Tintenmotten-Nexus (Inkmoth Nexus) lungert bei meinen Ländern. Mein Gegner zerstört einen Memnit, sodass mein Champion seinen Schutz verliert. Jetzt wirkt mein Gegner Klinge des Schicksals (Doom Blade). Kann ich jetzt meinen Tintenmotten-Nexus in Reaktion aktivieren, um den Schutz rechtzeitig wiederherzustellen?

Antwort: Klar, das funktioniert. Sobald der Tintenmotten-Nexus zu einem Artefakt wird, greift der Schutz vom Champion wieder. Das bedeutet, das Ziel der Schicksalsklinge ist auf einmal nicht mehr legal und die Klinge wird beim Verrechnen neutralisiert werden.


Frage: Mein Gegner spielt einen Aasfressenden Schlamm (Scavenging Ooze) und aktiviert gleich bei erster Gelegenheit dessen Fähigkeit. Kann ich darauf reagieren und den Schlamm mit Bestrafendem Feuer (Punishing Fire) umbringen?



Mampf!

Antwort: Sicher! Der Schlamm hat eine gewöhnliche aktivierte Fähigkeit und auf die kann man ganz normal reagieren. Und bis die Fähigkeit verrechnet ist, beträgt seine Widerstandskraft weiterhin zwei, also würde das Feuer dem Schlamm mächtig einheizen, wenn es denn verrechnet werden darf. Aber Achtung – wenn dein Gegner mehr grünes Mana hat, kann er auf deine Reaktion reagieren und den Schlamm einfach noch einmal aktivieren. Dafür benötigt er nicht einmal eine weitere Kreaturenkarte zum Anzielen, denn die erste angezielte Karte befindet sich bisher immer noch an Ort und Stelle.


Frage: Wie funktionieren Karten, die „jeden Spieler“, „jeden Gegner“ oder „jeden anderen Spieler“ betreffen, im Two-Headed Giant? Zählt ein Team als ein Spieler oder besteht ein Team aus mehreren Spielern?

Antwort: Ein Team besteht aus mehreren Spielern. In einer Partie Two-Headed Giant gibt es vier Spieler, also sind diese vier betroffen, wenn es um „jeden Spieler“ geht. Weiterhin hat jeder Spieler zwei Gegner; und „andere Spieler“ gibt es drei. Das bedeutet, wenn du Gedankenfang (Syphon Mind) spielst, würdest du auch deinen Teamkollegen zwingen, eine Karte abzuwerfen.


Frage: Kann ich mehrere meiner Kreaturen zur selben Zeit opfern, um Grimmfeix den Leichengeborenen (Grimgrin, Corpse-Born) einmal zu enttappen? Falls ja, erhält er eine +1/+1-Marke für jede geopferte Kreatur?

Antwort: Nun, du kannst sie nicht wirklich alle gleichzeitig opfern, aber du kannst sie der Reihe nach an Grimmfeix verfüttern. Die folgenden Aktivierungen werden ihn dann nicht mehr enttappen, weil er bereits enttappt ist, aber er wird weiterhin mehr Marken bekommen.


Frage: Darf ich eine Blitzspule (Lightning Coils) in meinem Commander-Deck mit Grimmfeix dem Leichengeborenen (Grimgrin, Corpse-Born) als Kommandeur haben oder ist das verboten, weil die Spielsteine der Blitzspule rot sind?

Antwort: Du darfst diese Karte in deinem Deck haben. Farbidentität interessiert sich für Manasymbole auf einer Karte und Farbanzeiger, wenn die Karte so etwas hat. Farbworte zählen nicht, also macht das Wort „rot“ eine Karte für ein nichtrotes Deck keineswegs illegal.


Frage: Kann ich Elbrus (Elbrus, the Binding Blade) in einem Commander-Deck mit Kemba (Kemba, Kha Regent) als Kommandeur haben?


Antwort: Leider nein. Obwohl Elbrus in deiner Bibliothek eine farblose Karte ist, muss man für die Farbidentität beide Seiten einer doppelseitigen Karte betrachten. Elbrus' Farbidentität ist dementsprechend schwarz, also ist Kemba eine böse Katze und weigert sich, damit zu spielen.


Frage: Ich denke darüber nach, ein Commander-Deck mit Dornenschädel (Skullbriar, the Walking Grave) als meinem Kommandeur zu bauen, aber ich frage mich, was passiert, wenn Dornenschädel eine −1/−1-Marke erhält, wenn er das erste Mal das Spielfeld betritt. Kann ich ihn dann nie wieder spielen, weil er sofort wieder sterben wird, oder verschwindet die Marke, wenn er eine Widerstandskraft von null erreicht?

Antwort: Eine −1/−1-Marke zu bekommen, ist eine denkbar schlechte Nachricht für Dornenschädel. Du könntest ihn zwar wieder wirken, aber sobald er verrechnet ist, wäre er wieder ein schwächlicher 0/0er und stürbe, bevor du ihn retten kannst. Um ihn aus dieser Misere zu befreien, bräuchtest du eine statische Pumpfähigkeit wie die von Mondschatten (Bad Moon) oder eine Möglichkeit, ihn mit +1/+1-Marken ins Spiel kommen zu lassen.


Frage: Nehmen wir an, ich habe den Kommandeur meines Gegners irgendwie in seiner Bibliothek verstaut, zum Beispiel mit Verdammen (Condemn). Kann ich ihn mir jetzt ein für allemal vom Hals schaffen, indem ich ihn per Griff der Prätorin (Praetor's Grasp) ins Exil schicke und nie wirke?

Antwort: Nein, das kannst du nicht. Zunächst einmal ist das sehr gemein und deine Spielgruppe wird dich dafür hassen. Außerdem gibt es da diese Regel, die speziell das verhindert: Wenn eine Karte verdeckt ins Exil geschickt wird und ein Spieler sie sich ansehen darf, muss er das tun, und wenn es sich dabei um einen Kommandeur eines anderen Spielers handelt, muss der Kommandeur in die Kommandozone gelegt werden.


Das ist alles, was ich im Moment für euch habe. Schaut nächste Woche wieder rein, wenn Brian eine frische Lage Regelmysterien liefert!

Carsten Haese




Kommentiert
.in unserem Forum

[ drucken ]

Weitere Artikel/Berichte von Carsten Haese

[09.05.2022]Cranial Insertion: Mokos wilde Party
[25.04.2022]Cranial Insertion: In the Real World
[19.04.2022]Cranial Insertion: Gebunden und verbunden
[01.09.2021]Cranial Insertion: Wer da?
[14.07.2021]Cranial Insertion: Eine Weile


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite