miraclegames.de
Community
Cranial Insertion: Mokos wilde Party
von Carsten Haese
09.05.2022


[Cranial Insertion ist die am längsten bestehende Magic-Regelfragenkolumne der Welt, das englische Original gibt es seit 2005. Die folgende Übersetzung stammt von Hendrik Robisch.]

Seid gegrüßt und willkommen zu einer weiteren Ausgabe von Cranial Insertion. Heute ist ein ganz besonderer Tag, denn Moko feiert eine Party. Also habe ich den größten Konferenzraum der Stadt angemietet, wo die Party stattfinden soll, und mich anschließend auf einen Sicherheitsabstand von einigen Meilen zurückgezogen. Am besten kümmern wir uns um ein paar Regelfragen, während die Party im Gange ist.


Frage: Ich kontrolliere Yixlid-Kerkermeister und mein Gegner spielt Bresche in der Unterwelt. Haben Karten in seinem Friedhof Befreiung oder nicht?


Antwort: Ja, haben sie. Sowohl der Effekt vom Kerkermeister als auch von der Bresche werden in Schicht 6 angewendet, und kein Effekt hängt vom anderen ab, also werden die Effekte in Zeitstempelreihenfolge angewendet. Der Kerkermeister nimmt den Karten im gegnerischen Friedhof ihre Fähigkeiten, und dann gibt die Bresche ihnen Befreiung. Wenn dein Gegner aber die Bresche zuerst gespielt hätte und du danach den Kerkermeister ins Spiel gebracht hättest, dann würden die Karten im gegnerischen Friedhof alle Fähigkeiten verlieren, einschließlich Befreiung.


Frage: Ich kontrolliere einen Würgewurzelgeist, der mit einem Kristallreißer, der darüber gelegt wurde, mutiert ist. Was passiert, wenn er ohne Marken stirbt?

Antwort: Dein Würgewurzel-Kristallreißer ist eine einzige Kreatur, die aus zwei Karten besteht. Wenn sie stirbt, dann stirbt eine Kreatur, aber zwei Kreaturenkarten kommen im Friedhof an. Unverwüstlich wird ausgelöst und bei der Verrechnung werden beide Karten mit einer +1/+1-Marke ins Spiel zurückgebracht. Du hast am Ende also zwei separate Kreaturen jeweils mit einer +1/+1-Marke auf sich.


Frage: Ich kontrolliere einen 1/1-Soldaten-Spielstein und mein Gegner kontrolliert Hapatra, Wesirin der Gifte. Mein Gegner zielt mit Grimmige Heimsuchung auf meinen Soldaten, und als Antwort aktiviere ich die Fähigkeit von Kleinstadt in Gaven, um eine +1/+1-Marke auf den Soldaten zu legen. Bekommt mein Gegner noch die ausgelöste Fähigkeit von Hapatra, wenn er die −1/−1-Marke wuchern lässt?

Antwort: Ja, aber er kann sich nicht entscheiden, nur die −1/−1-Marke wuchern zu lassen. Die Fähigkeit der Kleinstadt wurde verrechnet, also ist eine +1/+1-Marke auf deinem Soldaten, und jetzt beginnt die Heimsuchung mit ihrer Verrechnung. Dein Gegner legt eine −1/−1-Marke auf deinen Soldaten, was die +1/+1-Marke im mathematischen Sinn auslöscht, aber noch nicht körperlich. Das Entfernen von gegensätzlichen Marken passiert als zustandsbasierte Aktion, aber da die Heimsuchung noch nicht fertig verrechnet ist, ist das noch nicht an der Reihe. Die Heimsuchung macht weiter mit der Wucherung, und wenn dein Gegner den Soldaten-Spielstein wählt, dann legt er sowohl eine +1/+1-Marke als auch eine −1/−1-Marke auf ihn, da diese beiden Sorten Marken auf dem Soldaten liegen. Dann passieren zustandsbasierte Aktionen und die Marken verpuffen, und dann gehen zwei Hapatra-Fähigkeiten auf den Stapel, da die Fähigkeit zweimal ausgelöst wurde, während die Grimmige Heimsuchung verrechnet wurde.


Frage: Ich kontrolliere einen Wald, drei grüne Kreaturen und Ashnods Altar. Kann ich Gepanzerter Riesenwurm wirken, indem ich den Wald für grünes Mana tappe, die drei grünen Kreaturen für Einberufung tappe und sie anschließend mit dem Altar für opfere?


Antwort: Nein, das geht nicht. Beim Prozess, einen Spruch zu wirken, bekommst du im vorletzten Schritt die Möglichkeit, Manafähigkeiten zu aktivieren, um Mana zu erzeugen, und im letzten Schritt bezahlst du die Gesamtkosten des Spruchs. Kreaturen für den Altar zu opfern ist eine Manafähigkeit, also passiert das im vorletzten Schritt, aber Kreaturen für Einberufung zu tappen anstatt Mana zu bezahlen, ist Bestandteil des letzten Schritts. Das bedeutet, dass Kreaturen entweder für Mana geopfert oder für Einberufung getappt werden können, aber nicht beides.


Frage: Mein Gegner greift mich mit einer 1/1-Kreatur und Hypnotisierendes Gespenst an. Ich blocke nicht, benutze aber die Fähigkeit vom Avior-Erlöser auf mich selbt. Muss ich eine Karte für das Gespenst abwerfen?

Antwort: Nein, aber du darfst, wenn du willst. Da hier weder Erstschlag noch Doppelschlag eine Rolle spielen, fügen beide Angreifer ihren Kampfschaden zum exakt gleichen Zeitpunkt zu, insgesamt drei Schadenspunkte. Als der von diesem Schaden betroffene Spieler entscheidest du, welche Punkte dieses Schadens die "nächsten zwei" für die Anwendung des Verhinderungseffekts vom Erlöser sind. Du kannst dich also entscheiden, den Schaden vom Gespenst zu verhindern, und so seine Fähigkeit umgehen.


Frage: Mein Gegner hat Gefangen im Mond auf eine meiner Kreaturen gespielt. Wenn ich Verwüstende Flut spiele, wird damit auch meine Kreatur auf die Hand zurückgeschickt?

Antwort: Nein, deine Kreatur ist sicher vor der Flut. Die Flut schickt alle bleibenden Nicht-Land-Karten gleichzeitig auf die Hände ihrer Besitzer zurück. Wenn ermittelt wird, welche bleibenden Karten betroffen sind, ist deine Kreatur ein Land, also ist sie nicht Bestandteil der Karten, die zurückgeschickt werden. Gefangen im Mond wird auf die Hand deines Gegners zurückgeschickt, wodurch deine Kreatur wieder zur Kreatur wird, aber die Flut hat ihr Ding bereits gemacht, also bleibt deine Kreatur im Spiel.


Frage: Mein Kommandeur ist Esika, Göttin des Weltenbaums, aber ich habe sie als Die Prismatische Brücke gespielt. Kann ich trotzdem Abwehrender Schlag wirken, ohne dessen Manakosten zu bezahlen?

Antwort: Absolut. Dein Kommandeur ist dein Kommandeur, unabhängig davon, wie er momentan aussieht oder welche Kartenseite zu sehen ist. Du kontrollierst deinen Kommandeur, auch wenn er momentan zwar keine Kreatur ist, also ist die Bedingung von Abwehrender Schlag erfüllt.


Frage: Wenn mein Kommandeur ins Burgverlies eingesperrt wird, kann ich ihn dann stattdessen in die Kommandozone legen?

Antwort: Nein. Leider greift die Kommandozonen-Regel nicht einfach jedes Mal, wenn deinem Kommandeur etwas Uncooles passiert. Es gibt eine zustandsbasierte Aktion, die angewendet wird, wenn das Spiel deinen Kommandeur im Friedhof oder im Exil findet, und es gibt einen Ersatzeffekt, der bewirkt, dass du deinen Kommandeur stattdessen in die Kommandozone legen kannst, wenn er von irgendwoher auf deine Hand oder in deine Bibliothek gehen würde. Wenn dein Kommandeur aber destabilisiert wird, dann bleibt er im Spiel (aber im Zustand destabilisiert), also greift keiner dieser beiden Mechanismen ein, um deinem Kommandeur zu helfen. Er verbleibt im destabilisierten Zustand, bis du dich irgendwie ums Burgverlies kümmern kannst.


Moko hat mich informiert, dass die Party vorbei ist und dass er eine Menge Spaß hatte. Ich denke, ich sollte mir den Veranstaltungsort ansehen und die Überreste aufräumen. Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass ich meine Kaution wohl nicht wiedersehen werde. Naja, auf jeden Fall sehen wir uns bald wieder!

– Carsten Haese




Kommentiert
.in unserem Forum

[ drucken ]

Weitere Artikel/Berichte von Carsten Haese

[25.04.2022]Cranial Insertion: In the Real World
[19.04.2022]Cranial Insertion: Gebunden und verbunden
[01.09.2021]Cranial Insertion: Wer da?
[14.07.2021]Cranial Insertion: Eine Weile
[26.06.2021]Cranial Insertion: Legendäres Reste-Essen


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite