miraclegames.de
Community
Cranial Insertion: Eine Rundensache
von Carsten Haese
12.08.2019


[Cranial Insertion ist die am längsten bestehende Magic-Regelfragenkolumne der Welt, das englische Original gibt es seit 2005. Die folgende Übersetzung stammt von Simon Mathee.]

Willkommen zu einer neuen Ausgabe von Cranial Insertion!


Frage: Wie interagiert Hammer des Kolossus mit der Fähigkeit von Dolchsegler-Aeronaut?


Antwort: Nicht besonders gut, denn ein hammerschwingender Aeronaut fliegt nicht. Der Aeronaut hat keine ausgelöste Fähigkeit, die ihm zu Beginn deines Zuges Flugfähigkeit gibt, sondern eine statische Fähigkeit, die unter bestimmten Bedingungen einen Effekt erzeugt. Der Zeitstempel dieser Fähigkeit wurde gesetzt, als der Aeronaut ins Spiel kam, der Zeitstempel der Hammerfähigkeit wurde später gesetzt, als der Hammer an den Aeronauten angelegt wurde. Da die Fähigkeit des Hammers den späteren Zeitstempel hat, überschreibt sie immer die Fähigkeit des Aeronauten.


Frage: Ich greife an mit einer Gierklaue und einem Ritter der Ebenholzlegion, der 4/5 ist. Mein Gegner blockt meine Gierklaue mit einer Kaplanin der Morgendämmerung. Erhält der Ritter in meinem Endsegment eine +1/+1-Marke?

Antwort: Ja. Im Kampfschadenssegment verliert dein Gegner vier Lebenspunkte und erhält einen Lebenspunkt dazu. Lebenspunkteverlust und -gewinn passieren zur gleichen Zeit, sind aber zwei verschiedene Ereignisse. Der Ritter der Ebenholzlegion prüft nur, ob Ereignisse stattgefunden haben, auf die die Beschreibung "ein Spieler verliert vier oder Lebenspunkte" passt. Solch ein Ereignis hat es gegeben, also wird die Fähigkeit ausgelöst.


Frage: Ich kontrolliere Gott-Verewigter Kefnet und Experimentierfreude. Kann ich mit Kefnets Fähigkeit eine Kopie der Karte wirken, die ich in meinem Ziehsegment ziehe?

Antwort: Gar kein Problem. Die Experimentierfreude verhindert, dass du Karten aus deiner Hand spielst, aber Kefnets Fähigkeit erzeugt eine Kopie einer Karte. Die Kopie einer Karte ist selbst keine Karte, daher ist sie nicht von der Experimentierfreude betroffen.


Frage: Wenn ich Yarok der Entweihte kontrolliere, kann meine Schwarze Kunst dann zwei Kreaturen reanimieren?


Antwort: Ja. Durch Yarok wird die Fähigkeit der Kunst zweimal ausgelöst und verrechnet. Die erste Verrechnung bringt eine Kreaturenkarte aus dem Friedhof ins Spiel zurück und legt die Schwarze Kunst an diese Kreatur an, und die zweite Verrechnung macht das Gleiche mit einer zweiten Kreaturenkarte. Die Schwarze Kunst verzaubert nur noch die zweite Kreatur, aber da ihre Fähigkeit keine Konsequenzen für den Fall spezifiziert, dass die Aura von der reanimierten Kreatur gelöst wird, bleibt die erste Kreatur im Spiel. Sollte die Schwarze Kunst später das Spiel verlassen, werden aber beide Kreaturen geopfert.


Frage: Mein Geistreiches Ultimatum deckt Narsets Umkehrung auf. Kann ich das Ultimatum mit der Umkehrung kopieren?

Antwort: Nein. Du wirkst Narsets Umkehrung, während du das Ultimatum verrechnest, also befindet sich das Ultimatum noch auf dem Stapel und ist ein gültiges Ziel für die Umkehrung. Aber nachdem du alle Karten aus dem Ultimatum gewirkt hast, ist die Verrechnung des Ultimatums abgeschlossen und es wird auf den Friedhof gelegt. Wenn du dann Narsets Umkehrung verrechnen sollst, ist das einzige Ziel des Zauberspruchs ungültig und die Umkehrung wird nicht verrechnet.


Frage: Macht der Effekt der Kriegsgleiter-Marodeurin den Kurier zwischen den Gilden farblos?

Antwort: Nein, obwohl die Begründung einigermaßen verwunderlich sein mag. Der Kurier zwischen den Gilden hat alle Farben, weil seine Fähigkeit ihm diese Farben gibt, aber das Entfernen der Fähigkeit entfernt nicht die Farben. Schuld daran ist das Schichtensystem.


Andauernde Effekte werden in der durch die Schichten vorgegebenden Reihenfolge angewendet: In Schicht 5 wird der Effekt des Kuriers angewendet und verleiht ihm alle Farben, in Schicht 6 wird der Effekt der Marodeurin angewendet und der Kurier verliert seine Fähigkeit. Da der Effekt dieser Fähigkeit bereits angewendet wurde, hat das aber keine Auswirkungen mehr auf seine Farben. Klingt komisch, ist aber wahr.


Frage: Kann ich einen Rückruf aus Alpha in einem Standardturnier verwenden?

Antwort: Ja, das kannst du. Du darfst jede turnierlegale Version einer standardlegalen Karten in einem Standardturnier spielen, und Rückruf ist standardlegal, da die Karte im Hauptset 2020 gedruckt wurde. Du musst nur darauf achten, mit entsprechenden Hüllen zu spielen, da die Ecken von Alpha-Karten eine andere Rundung haben als später gedruckte Karten.


Frage: Wie lange dauert eine Runde während eines Magic-Turniers?

Antwort: Das hängt letztendlich vom Turnierorganisator ab, aber die Magic-Turnierregeln machen für offiziell sanktionierte Turniere einige Vorgaben. Die Rundenzeit muss mindestens 40 Minuten betragen. Die empfohlene Rundenzeit beträgt 50 Minuten. Möchte ein Turnierorganisator von den empfohlenen 50 Minuten abweichen, muss dies vor dem Turnier angekündigt werden. Die Mehrheit aller Turniere wird aber mit 50 Minuten je Runde gespielt.


Und das ist gleichzeitig das Ende dieser Fragen- und Antwortenrunde. Vielen Dank fürs Lesen. Bis zum nächsten Mal!

– Carsten Haese




Kommentiert
.in unserem Forum

[ drucken ]

Weitere Artikel/Berichte von Carsten Haese

[02.09.2019]Cranial Insertion: Back to School, Again
[19.06.2019]Cranial Insertion: Sonderangebote
[06.05.2019]Ravnica: Endgame
[02.04.2019]Cranial Insertion: Durchstarten in den Frühling
[07.03.2019]Cranial Insertion: Industrielle Evolution


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite