miraclegames.de
Limited
Draften mit dem Durchschnittspro
von Nico Bohny
27.10.2010

Hand aufs Herz, die coolsten Artikel, die man über Magic lesen (und im Übrigen auch schreiben) kann, sind Draftwalkthroughs. Selten gibt es so umfangreiche Diskussionen, selten denkt der Leser so stark mit. Hat wohl viel mit Konditionierung und Psychologie zu tun – wenn man als Leser einen offenen Booster sieht, dann denkt man sich automatisch seinen eigenen Pick und Senf dazu, das ist nun mal einfach so, und gerade das macht Draften so spannend.


Hand aufs Herz, viel mehr als online zu draften hatte ich mit Magic in der letzten Woche nicht am Hut, was wohl einerseits mit meiner eher strengen Arbeitswoche, andererseits mit dem Online-Release von Scars of Mirrodin zusammenhängt. Zwar taugt mein für Nichtschweizer unverständliches Schweizerdeutsch nicht genug für ein tolles Draftvideo (auch wenn ich mein Bayrisch vielleicht bald auf einem würdigen Level hätte), gleichzeitig möchte ich mich auch nicht mit den Titanen aus dieser Sparte messen. Deshalb heute: Ein Draftwalkthrough in seiner Urform.

Vorgeschichte: Nach ein paar Sealeds habe ich im Ganzen nun wohl um die sechs Drafts auf dem Buckel. Allgemein aufgefallen ist mir Folgendes: Bei Artefakten gilt dasselbe wie bei Infect – entweder ganz oder gar nicht. Ein Metalcraftdeck mit zehn Artefakten ist wackliger als die mulliganreifen Hände, die ich manchmal halte. Und ein Poisondeck mit Nichtinfizierenden ist weder aggro noch effizient, sondern unterm Strich das nette Angebot an den Gegner, das Spiel doch mit doppelten Lebenspunkten zu beginnen.

An Archetypes scheinen mir folgende Versionen spielbar zu sein:
Tier-1-Archetypes (die potenziell unstoppbaren, wenn alles zusammenkommt)

GB-Poison, wird's wohl an jedem Drafttisch mindestens einmal geben.

XX-Metalcraft, das Deck mit um die 18 Artefakte und Karten mit dem Keyword. Farblich meist WR.

Tier-2-Archetypes (Die kommen praktisch immer zusammen, da wird euch niemand die guten Karten streitig machen. Dafür ist das Powerlevel etwas niedriger.)

UW-Evasion, meist fast ohne Artefakte, und sicherlich nicht an Metalcraft orientiert. Die ziemlich unterdrafteten Skyguards, Invisimancers und Schools machen's möglich.

RB-Aggro, meist mit einer kleinen Sacrifice-Synergie, ansonsten auch ziemlich artefaktarm.

RG-Fett, oft mit Unmengen an Artefaktremoval und Molder Beast.

G/B/r/u-Poison, entweder mit vielen roten Pumpeffekten oder Proliferate. Oft der Plan B, wenn man mit Infect beginnt und ein wenig darauf verhungert.

Zu den Archetypen könnte man natürlich Bücher schreiben, aber hier liegt die Würze in der Kürze, und aufgrund des hohen Artefaktcounts der Edition kann man ohnehin quasi alles irgendwie hybridisieren. Und dank den unfairen Bomben kann man sich auch mal jegliche Synergie im Deck schenken. Obwohl dieser Plan nicht ganz so gut aufgeht wie im Sealed.


Grob gesehen habe ich außerdem schon die ersten kleinen Schere-Stein-Papier-Prinzipien entdeckt:

Poison spielt nicht gern gegen Rot. (Da Rot einerseits frühe Defense in Form von Galvanic Blast, andererseits unfaire Spoiler wie Arc Trail und Embersmith zur Verfügung hat. Equipments wie Bladed Pinions fürs Lategame kann Rot ebenfalls ausschalten.)

Rot spielt nicht gern gegen Non-Poison-Grün. (Da die grünen Tiere zu groß sind für den Burn und wenig relevante Artefakte gespielt werden, welche man mit Shatter und Co. disrupten könnte.)

Und Non-Poison-Grün spielt nicht gerne gegen Infect. (Da das Deck einfach zu schnell ist.)

Ähnlich wohl das Dreieck, das wir so ähnlich schon von Mirrodin kennen:

Metalcraft hat nicht gerne Rot/Grün als Gegner. (Da die Farben das meiste Artefaktremoval haben.)

Rot/Grün spielt nicht gerne gegen artefaktarme Decks. (Da das Removal ins Leere läuft oder zumindest nicht die Gesamtstrategie ins Wackeln bringt.)

Und zu guter Letzt unterliegt das artefaktarme Deck dem Metalcraft. (Da dieses die besseren Synergien und die – falls ungestört – qualitativ hochwertigeren Permanents zur Verfügung hat.)

So, nun aber genug gefaselt, jetzt wird gedraftet!




Der Draft startet mit einem wunderbaren Päckchen. Mit Arc Trail ist wohl eine der stärksten Uncommons im Pack. Sky-Eel School ist eine meiner persönlichen Lieblinge, da ich Looten in einem Format ohne Carddraw und ohne Verwendung von mehr als sechs Ländern einfach unendlich wichtig finde. Außerdem ist Blau so was von unterdraftet. Glint Hawk ist eine prima Karte, die aber einiges an Wenns und Abers mit sich bringt. Und ja, dann hätten wir noch die Rare. Stellt euch vor, ich habe mir sogar ein wenig abgewöhnt rarezudraften. Was bei den Rarepreisen auf Magic Online auch keine große Leistung ist. Nichtsdestotrotz ist diese Rare eine unglaublich starke. Offensichtlich gut in Metalcraftdeck, ein Joker für jede Manakurve, offeriert prima Synergien mit Trinket Mage, Heavy Arbalest, Glint Hawk, Schmieden, Proliferate und und und Arc Trail kann zwar Spiele gegen Infect manchmal ganz alleine entscheiden, macht aber ab und zu auch nicht gerade viel. Zugegebenermaßen selten. Trotzdem ist die Mass eine Karte, von der immer das gesamte Deck profitiert und die möchte ich echt nicht versäumen.

Pick: Chimeric Mass




Hier liegt die Entscheidung wohl zwischen den beiden Removalspells. Myr nehme ich sehr hoch, aber fast nie über Removal. Grasp of Darkness ist zwar die knapp bessere Karte, befindet sich aber in einer Farbe, die man am liebsten mit Infect paart. Und das will die Chimeric Mass eher nicht. Deshalb das weiße Removal.

Pick: Revoke Existence




Weiß scheint eine gute Wahl gewesen zu sein – die klar beste Karte im Booster ist sozusagen weiß und gleichzeitig ein Artefakt. Infektmaterial scheint auch einiges am Tisch zu sein.

Pick: Glint Hawk Idol




Und weiter geht's mit tollen Artefakten. Mit der Masse haben wir sogar schon ein Ziel, welches wir proliferieren können. Nächste Wahl wäre wohl Origin Spellbomb gewesen, die auch eine wichtige Rolle im Metalcraftdeck übernimmt. Knapp ist es indes nicht.

Pick: Contagion Clasp




Ein eher leeres Pack, mit Painsmith als bester Karte. Wie gesagt mag ich Schwarz im Non-Infect nicht sonderlich, plus ich habe bereits den Grasp weitergeschickt. Die blaue Replika scheint einerseits mit ihrem Artefaktstatus sehr solide, andererseits will ich ohnehin gerne in die Trinket Mage-Farbe rein.

Pick: Neurok Replica




Yippie, die Schule! Ich bin mir absolut im Klaren, dass die Arbaleste im blau-weißen Deck mit Idol und Mass und eventuell auch Soliton sicherlich nicht zu verachten ist, aber ich hoffe darauf, das gute Stück noch etwas später einsammeln zu können. Carddraw und Evasion scheint mir einfach unverzichtbar, auch wenn dies einen weiteren farbigen Spell im Artefaktdeck bedeutet.

Pick: Sky-Eel School




Spellbombs sind im Metalcraft immer wichtig, und die blaue ist eine, deren Fähigkeit man auch mal ganz gut gebrauchen kann. Disperse ist okay, aber nicht ein unbedingtes Muss fürs blaue Deck.

Pick: Flight Spellbomb




Noch ein Painsmith – da wird sich der Infect-Mann oder der RB-Aggrospieler wohl freuen. Für uns ist gerade einmal der Elefant drin, der zwar wohl den Cut nicht schafft, aber unter Umständen mal geboardet werden kann.

Pick: Ghalma's Warden

Noch eine Bombe. Nice.

Und das späte Soliton für den Fall, dass wir noch eine Arbaleste sehen.





Wow, der zweite Arc Trail. Damit hätten wir Infect schön an der Gurgel gehabt. Aber tant pix, auch für uns als Metallliebhaber ist da was Schmuckes drin. Einerseits der prima Beatstick, andererseits der Schutz vor Shatter und Co. – schnapp!

Pick: Indomitable Archangel




Eher dürftig, das Pack. Riddlesmith ist die beste Karte hier, denn – wie bereits angetönt – ist Card-Selection in dem Format unendlich wichtig. Leider ist der gute Junge auch relativ anfällig für so ziemlich alles, was den Removalhimmel erhellt.

Pick: Riddlesmith




Ein weiteres Steckenpferd für Metalcraft. Im wahrsten Sinne des Wortes. Auch den Glider mag ich im Übrigen sehr!

Pick: Chrome Steed




Interessanter Pick. Man könnte hier nach der Off-Color-Replica greifen oder aber zur Spellbomb, die man auch mal in nicht-grünen Decks spielt. Counter hat man gerne ein paar im Sideboard, ebenso Necropede gegen Infect. Da ich mir momentan vorstellen kann, dass mein größtes Problem Aggrodecks sein werden, greife ich zum Tausendfüßler.

Pick: Necropede




Cerebral Eruption ist eine Karte, gegen die ich nur ungerne spiele. Trotzdem picke ich hier die gute blaue Evasionkreatur drüber, die man zwar im Metalcraft nicht unbedingt haben will, die andererseits jedoch im UW-Evasion prima ist.

Pick: Neurok Invisimancer




Da sehe ich zunächst eine ganz späte Spinne im Booster, gegen die wir lieber nicht spielen möchten. Im UW ist Barbed Battlegear allerdings recht gut, da man damit prima Glint Hawk und entsprechende Idole, samt all den anderen Fliegern wunderbar schnell zum Sieg führen kann. Spiele ich gerne in diesem Deck – und ist außerdem ein weiteres Stück Stahl.

Pick: Barbed Battlegear




Heureka, ein wahrer Metalcraft-Diamant. Der Drake ist zwar auch okay, setzt aber voraus, dass man eben genau Karten wie die Spellbomb im Deck hat.

Pick: Origin Spellbomb




Und noch einmal eine Schule. Obwohl ich den Sentinel auch unglaublich mag, kann ich mich nicht genug für die School aussprechen, die ich echt sagenhaft gut finde.

Pick: Sky-Eel School

Dieses Equipment mag ich nicht sonderlich, da es einerseits schnell ausschaut, aber ziemlich clunky ist. Alternativen sind dünn gesäht, also muss doch das Zaumzeug her.

Falls das Deck noch richtig aggro wird und ein paar Glint Hawk vorbeischauen, ist dieses Stück Metall tatsächlich eine Überlegung wert. Eine Clasp hätten wir ja schon.





Diesmal leider keine Spoilerrare, dafür eine der wohl besten zehn Uncommons im Set. Man kann nicht klagen. Ohne die Dame im Booster hätte ich wohl erneut zur Spellbomb gegriffen.

Pick: Myrsmith




Auch wenn das Pferd unglaublich wichtig ist, kann ich das Removal hier nicht verschmähen. Gerade mit Riddlesmith und Sky-Eel School ist es schön, wenn man sich an ein Arrest graben kann.

Pick: Arrest




Einmal mehr die Bombe. Und ich hoffe schon jetzt, dass ich nicht gegen den völlig underrateten Tangle Angler ranmuss

Pick: Origin Spellbomb




Hier ist dann wohl der Zeitpunkt für den ersten Drake gekommen. Sunspear Shikari ist sicher ebenfalls playable, vor allem mit der Battlegear, macht aber im momentanen Deck zu wenig.

Pick: Lumengrid Drake




Jau, da hätten wir auch den Habicht. Mit Chimeric Mass, vier Spruchbomben, zwei Schmieden und Contagion Clasp fühlt der sich pudelwohl in unserem Deck.

Pick: Glint Hawk




Nein, das ist kein Raredraft. Mir scheint die Manabase sehr wichtig mit den hohen Doppelkosten, und einen zweiten Neurok Invisimancer will ich nicht unbedingt.

Pick: Seachrome Coast




Aber einen Myr nehme ich gerne!

Pick: Gold Myr




Ob Auriok Sunchaser im Deck landen wird? Eher nicht, aber man kann nie wissen. Macht einfach zu wenig ohne Metalcraft – solche Karten mag ich nicht sonderlich.

Pick: Auriok Sunchaser

Noch ein Drake – der ist schon eher ein Kandidat fürs Deck.


Mein Deck:

2 Origin Spellbomb
1 Chimeric Mass
1 Necropede
1 Gold Myr
1 Glint Hawk Idol
1 Neurok Replica
1 Chrome Steed
1 Glint Hawk
1 Myrsmith
1 Riddlesmith
2 Neurok Invisimancer
1 Indomitable Archangel
2 Lumengrid Drake
2 Sky-Eel School


1 Barbed Battlegear
1 Contagion Clasp
2 Flight Spellbomb
1 Arrest
1 Revoke Existence

1 Seachrome Coast
7 Plains
8 Island


Das Deck war echt toll zum Zocken und das 3-0 gelang mir ohne allzu viel Gegenwehr. Um nicht alle Spiele bis ins Detail erläutern zu müssen, kann ich schnell erwähnen, dass ich immer entweder mit stupidem Evasion-Beatdown oder aber mit der Cardselection im Lategame gewonnen habe. MVPs waren primär die Schools, die beide Wege zum Sieg unterstützten, sowie die beiden Schmiede, die das Getriebe des Decks darstellten. Chimeric Mass kam nie wirklich zum Einsatz, was wohl mehr an den Situationen lag als an der Karte selbst. Da ich gegen einiges an Kontrolldecks spielte, wanderte oft der Counter für die Necropede ins Deck.

Stattdessen eine nette Zusatzstory: Spaß und Gaudi mit Grafted Exoskeleton


6 Mountain
7 Forest
4 Plains

1 Leaden Myr
1 Lifesmith
1 Sylvok Replica
1 Indomitable Archangel
1 Glimmerpoint Stag
1 Oxidda Scrapmelter
1 Acid Web Spider
2 Barrage Ogre
1 Molder Beast
1 Alpha Tyrranax


2 Horizon Spellbomb
1 Arc Trail
1 Contagion Clasp
1 Contagion Engine
1 Tel-Jilad Defiance
1 Shatter
1 Panic Spellbomb
1 Trigon of Corruption
1 Galvanic Blast
2 Arrest


Das Deck war irgendwie clunky und wohl auch ein wenig zu farbig geraten, hat aber ein paar wirklich nette Synergien (Trigon/Clasp/Engine oder Barrage Ogre/Spellbombs oder Stag/halbes Deck) und solides Removal. Beim Start der ersten Runde weiß ich noch gar nicht, was mich für ein Gaudi erwartet:

Ich spiele gegen ein eher langsames Deck mit einigem an Müll und der lustigen Karte Grafted Exoskeleton. Das erste Spiel verliere ich gegen Molten-Tail Masticore, der sich das schmucke Equipment aneignet und mich in einem Zug damit verspeist. Ich war colorscrewed – war auch klar mit der Manabase – und hätte auf der Hand Tel-Jilad Defiance und Glimmerpoint Stag gehalten.

Na ja, nächstes Spiel: Im vierten Zug kommt brav wieder das gute Equipment ins Spiel. Meine Hand zu dem Zeitpunkt: Glimmerpoint Stag, Tel-Jilad Defiance, Oxidda Scrapmelter. Nachdem das erste Tier bereits an der Defiance krepiert ist, wird brav das nächste Opfer nachgespielt. Darauf hat der Stag natürlich nur gewartet – zack, die Ausrüstung aus dem Spiel entfernt und flott kommt schon die Concession des Gegners.

Man könnte meinen, der hätte seine Lektion gelernt. Aber weit gefehlt – auch im entscheidenden Spiel kommt in Zug 4 wieder das Exoskeleton ins Spiel. Meine Hand: Tel-Jilad Defiance, Arrest, Acid Web Spider, Contagion Engine. Im Spiel: Trigon of Corruption. Wisst ihr, manchmal macht doch Magic einfach richtig Laune. Als mein Gegner sich in Zug X, in dem meine Hand schon auf sechs Removal angestiegen ist, dann den Masticore gönnt und ihn equippt, ist meine Freude perfekt – und die der Acid Web Spider ebenso. Mensch, solche Menüs gab's früher nur für Trygon Predator




Kommentiert
.in unserem Forum

[ drucken ]

Weitere Artikel/Berichte von Nico Bohny

[03.07.2016]28 Weeks Later
[25.06.2016]Vom Tellerwäscher zum Millionär #16
[19.06.2016]Vom Tellerwäscher zum Millionär #15
[12.06.2016]Vom Tellerwäscher zum Millionär #14
[06.06.2016]Vom Tellerwäscher zum Millionär #13


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite