miraclegames.de
featured Feature Match
Martin Heidemann gegen Adrian Koy
von Daniel "DanielH" Hendricks
22.05.2004

In diesem Feature Match treffen die beiden einzigen 6-0er dieses Turniers aufeinander. Martin Heidemann aus München und Adrian Koy aus Konstanz, der sich erst Donnerstag bei den Grindern für das Hauptturnier qualifizieren konnte, aber ganz im Bernd Brendenmühl Style den 12-0 Streak hingelegt hat.

Martin gewinnt den Würfelwurf und entscheidet sich Adrian anfangen zu lassen.

Spiel 1
Adrian beginnt das Spiel und hat den ersten Spruch auf seiner Seite, in dem er Pteron Ghost ins Spiel bringt, der im darauf folgenden Zug für den ersten Schaden sorgt. Martin baut unterdessen sein Mana mit Iron Myr aus. Adrian zeigt in den nachfolgenden Turns eine nicht ganz so hohe Kartenqualität seines Deck, als
Duskworker und Nim Replica die Kreaturen sind, die seine Offensive verstärken sollen. Glücklicherweise hat Heidemann zwischenzeitlich auch nur einen Scavenging Scarab nachlegen, der nicht gerade der Held der Blocker ist. Die nachfolgeden Chittering Rats scheinen daher ein wenig eindrucksvoller und verschaffen Martin einen Kartenvorteil. In Turn Fünf entscheidet sich Adrian in die Offensive zu gehen und schickt alle Kreaturen in die Red Zone. Die Chittering Rats werfen sich vor die die Nim Replica, die mittels Fähigkeit des Pteron Ghost regeneriert werden (Life Totals Koy 17 - Heidemann 14) Post-Combat betritt schließlich eine weitere Replica, dieses Mal aus der Zunft der Soldaten, die Spielfläche. Martin revealed in seinem nachfolgenden Zug seinen Rarespoiler in Gestalt des Lichtbogen-Sloggers ("slog, slog, slogger dir einen"), bevor der Scarab Adrian angreift und dieser auf 14 geht.
Unbeeindruckt vom 4/5 Body des Sloggers dreht Koy seine Kreaturen erneut um 90. Ein Iron Myr blockt die Nim Replica während sich der Arc Slogger vor dem Combat Damage um den Duskworker kümmert. Somit macht nur die Soldier Replica einen Schadenspunkt (Heidemann nun auf 13). Ein Krark Clan Stoker scheint auch nicht die beeindruckendste Lösung gegen Martins Seite des Boards zu sein, die dem Münchner die langsame Kontrolle über das Spielgeschehen gibt. Heidemann greift nun auch ohne zu zögern mit dem Scarab an. Adrian entscheidet sich nicht zu blocken und fällt auf wenige 7 Lebenspunkte. Die nachgelegten Grimclaw Bats lassen Adrian Siegchancen in unerreichbare Ferne rücken. Tatsächlich findet Adrian in seinem nachfolgenden Zug keine Antwort und gibt auf.

Martin 1 - Adrian 0


Spiel 2
Im zweiten Spiel sind erneut beide Spieler mit ihren Starthänden zufrieden und Adrian eröffnet das Spiel mitzweite Runde Den Guard, der im nachfolgenden Zug von Nim Replica Gesellschaft erhält. Heidemann legt unterdessen back to back 2nd turn Mana Myr und 3rd turn Hermatite Golem. Adrian entscheidet sich nicht die Replica in den Golem angreifen zu lassen, da er sein Mana lieber dazu nutzt den Krark Clan Stoker nachzulegen. Heidemann missed jedoch seine Landdrops aber Zug vier kann jedoch einen weiteren Mana Myr legen, so dass ihm zumindest fünf Mana zur Verfügung stehen. Adrian legt in seinem nächsten Zug Pre-Combat Thunderstaff und greift mit Nim Replica und Den Guard an. Hermatite tauscht gegen die Replica, während der Den Guard zwei Schaden mittels Thunderstafffähigkeit zwei Schaden durchforct (Heidemann 17 - Koy 20). Dies sollten aber die einzigen beiden Schaden bleiben, die der Den Guard macht, fällt dieser jedoch in Martins nächstem Zug einem Essence Drain zum Opfer, wodurch Martin wieder auf 20 geht. Koy greift nun mit dem Stoker an und legt Patrol
nach. Heidemann spielt nun seinerseits einen Moriok Scavenger, der den Hermatite Golem reanimiert. Koy hat jedoch End of Turn den Blinding Beam auf Scavenger und Silver Myr parat, um weiteren Schaden durchzuforcen. Heidemann reagiert mit Barbed Lightning auf Patrol. Außer dem Stoker kann Koy jedoch keine Offensive aufbauen. Eine Mindstorm Crow scheint bei zwei Handkarten auch nicht der beeindruckendste Play. Eine Chittering Rats auf Seiten Heidemanns sorgt weiterhin dafür, dass Koy zumindest im nächsten Zug nichts druckvolles nachzieht. Als Heidemann sein zweites rotes Mana nachzieht und Arc Slogger legt, sieht es für Koy, obwohl dieser noch auf 20 Leben ist nicht gut aus. Seine Versuche Kreaturen ins Spiel zu bringen, geben nur kurzen Anlass zur Freude, da Martin immer das passende Removal parat hat. Langsam gewinnt Heidemann die Boardkontrolle als er Hermatite Golem wieder auslegt, derweil Koy im Topdecking Modus auf der Suche nach Antworten ist, wobei nun die Mindstorm Crown ihm zwei Karten pro Runde schenkt. Allerdings verweigert sein Deck ihm die Lösungen und das Spiel ist ein paar Zuege später entschieden.

Martin 2 - Adrian 0

[ drucken ]

Weitere Artikel/Berichte von Daniel Hendricks

[11.08.2002]Grand Prix Trial Hamburg in M'Gladbach
[11.08.2002]Grand Prix Trial Hamburg in M'Gladbach
[01.02.2002]Remember who we are


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite