miraclegames.de
Community
Cranial Insertion: Startet die Motoren!
von Nathan Long
14.08.2023


[Cranial Insertion ist die am längsten bestehende Magic-Regelfragenkolumne der Welt, das englische Original gibt es seit 2005. Die folgende Übersetzung stammt von Hendrik Robisch.]

Hallo zusammen und willkommen zurück zu Cranial Insertion! Also hüpft auf eure Hoverbikes, und wir werden sehen, ob wir einen neuen Rundenrekord aufstellen können beim Beantworten dieser Fragen.


Frage: Ich kontrolliere einen Elektrohacker-Mech, den ich in diesem Zug unbedingt bemannen muss. Kann ich meine Enorme Energieklinge an meinen Go-Shintai der verlorenen Weisheit anlegen und dann den Mech mit dem Go-Shintai bemannen, bevor dieser durch die ausgelöste Fähigkeit der Klinge getappt wird?

Antwort: Ja, das kannst du machen. Go-Shintai wird nicht schon getappt sowie die Klinge angelegt wird, sondern erst, wenn die ausgelöste Fähigkeit der Klinge verrechnet wird. Du kannst auf diese Fähigkeit reagieren und den Go-Shintai tappen, um den Mech zu bemannen und in eine Kreatur zu verwandeln, bevor der Go-Shintai durch die ausgelöste Fähigkeit der Klinge getappt wird.


Frage: Ich kontrolliere Zweig des Boseiju, und mein Gegner wirkt Tamiyos Vollendung darauf. Jetzt sagt mein Gegner, dass mein Zweig tot ist. Hat er Recht?


Antwort: Ja, dein Zweig stirbt hier. Der Zweig hat als Basiswerte 0/0, mit einer Fähigkeit, die ihm für jedes Land unter deiner Kontrolle +1/+1 gibt. Aber einer der Effekte der Vollendung ist, alle Fähigkeiten der verzauberten bleibenden Karte zu entfernen. Der Zweig verliert also seine Boost-Fähigkeit bevor sie angewendet werden kann, und wenn nicht noch etwas anderes einen Einfluss auf Stärke und Widerstandskraft hat, dann stirbt der Zweig, weil er dann eine 0/0-Kreatur ist. (Mein Gegner in einem Magic Arena Draft hat das auf die harte Tour gelernt, als er mit seinem Spinnrad-Kick das Spielfeld abräumen wollte, und ich als Antwort meine Vollendung auf seinen Zweig gespielt habe.)


Frage: Ich habe Kotose, die lautlose Spinne gespielt und eine Karte aus dem gegnerischen Friedhof ins Exil geschickt. Aber bevor ich die Chance bekommen habe, die Karte zu wirken, wirkt mein Gegner Tamiyos Vollendung auf Kotose. Kann ich trotzdem noch die durch Kotose exilierte Karte wirken?

Antwort: Du kannst sie noch wirken. Die Erlaubnis, eine der exilierten Karten zu wirken, wurde während der Verrechnung von Kotoses Ins-Spiel-kommen-Fähigkeit erzeugt. Es ist keine separate Fähigkeit von Kotose. Da du immer noch Kotose kontrollierst, kannst du weiterhin eine der exilierten Karten wirken, auch wenn Kotose die Fähigkeiten verliert.


Frage: Ich kontrolliere Go-Shintai des gemeinsamen Ziels, und ich habe während meines Endsegments fünf Mana zur Verfügung. Kann ich fünfmal für die Fähigkeit bezahlen und so die fünffache Anzahl der Spielsteine bekommen?

Antwort: Nein, das geht nicht. Go-Shintai hat eine ausgelöste Fähigkeit, keine aktivierte Fähigkeit. Wenn die ausgelöste Fähigkeit verrechnet wird, dann kannst du einmal bezahlen, um die Fähigkeit zu benutzen. Selbst wenn du wolltest, könntest du dich nicht entscheiden, mehr zu bezahlen. Daher kannst du nur einmal für die ausgelöste Fähigkeit bezahlen, nicht mehrmals.


Frage: Ich greife mit einem Frühlingslaub-Rächer an, der Trampelschaden verursacht. Mein Gegner blockt ihn mit einer 5/5-Kreatur. Kann ich den Rächer mit seiner eigenen ausgelösten Fähigkeit auf meine Hand zurück holen?

Antwort: Ja, du kannst! Nachdem der Kampfschaden zugefügt wurde, aber bevor wir die ausgelöste Fähigkeit des Rächers auf den Stapel legen, werden zustandsbasierte Aktionen geprüft. Der Rächer hat tödlichen Schaden auf sich markiert, also stirbt er und geht in deinen Friedhof. Danach legen wir die ausgelöste Fähigkeit des Rächers auf den Stapel, wobei wir ein Ziel für die Fähigkeit bestimmen müssen. Da der Rächer zu diesem Zeitpunkt im Friedhof ist, kann er das Ziel seiner eigenen ausgelösten Fähigkeit sein, und du kannst ihn auf deine Hand zurückholen.


Frage: Ich wirke Grableuchter, und in diesem Zug sind bislang keine Kreaturen gestorben. Nachdem der Grableuchter ins Spiel kommt, aber bevor seine Ins-Spiel-kommen-Fähigkeit verrechnet wird, wirkt mein Gegner Pakt des Rabauken und opfert seine einzige Kreatur. Was passiert, wenn die ausgelöste Fähigkeit vom Grableuchter verrechnet wird?

Antwort: Du ziehst eine Karte. Die ausgelöste Fähigkeit prüft erst bei der Verrechnung, ob eine Kreatur gestorben ist, und nicht, wenn die Fähigkeit auf den Stapel gelegt wird. Wenn die Fähigkeit verrechnet wird, dann sieht sie, dass eine Kreatur gestorben ist. Also ziehst du eine Karte, statt jeden Spieler eine Kreatur opfern zu lassen.


Frage: An eine meiner Kreaturen ist Der Realitäts-Chip angelegt, und die oberste Karte meiner Bibliothek ist Mondschlingen-Prototyp. Kann ich die Blutzoll-Fähigkeit von oben auf der Bibliothek heraus aktivieren?

Antwort: Das geht nicht, aus mehreren Gründen. Der Chip lässt dich nur die oberste Karte deiner Bibliothek spielen, er lässt dich aber keine Fähigkeiten dieser Karte aktivieren. Und Blutzoll funktioniert nur, wenn die Karte in deiner Hand ist, da das die einzige Zone ist, aus der du Karten abwerfen kannst. Du kannst die Karte hier lediglich normal wirken, oder darauf warten, dass der Prototyp in deine Hand kommt, um dann Blutzoll zu benutzen.


Frage: Meine einzige bleibende Karte, die kein Land ist, ist ein Goldschwanz-Schüler. Ich wirke Okiba-Bergung und ziele auf meine Kettengeißel-Tausendfüßler. Bekommt der Tausendfüßler die zwei +1/+1-Marken von der Bergung?

Antwort: Ja, er bekommt die Marken. Die Bergung prüft erst, nachdem die Kreatur oder das Fahrzeug zurückgebracht wurde, ob du ein Artefakt und eine Verzauberung kontrollierst. Da der Tausendfüßler gemeinsam mit einer Verzauberung im Spiel ist, ist die Bedingung erfüllt, und der Tausendfüßler bekommt seine Marken von der Bergung.


Frage: Ich kontrolliere Lebendiger Durchbruch, und mein Gegner wirkt Eiganjo-Vorbild. Wenn ich mit Kurzschluss reagiere, wird dadurch der gegnerische Spruch effektiv neutralisiert?

Antwort: Nein, das macht überhaupt nichts mit seinem Spruch. Ein Spruch auf dem Stapel wurde bereits gewirkt, und danach dafür zu sorgen, dass es für den Gegner illegal ist, Sprüche mit einem Manawert von 2 zu wirken, macht überhaupt nichts mit dem Vorbild, das sich bereits auf dem Stapel befindet. Das gegnerische Vorbild wird normal verrechnet.


Frage: Ich kontrolliere einen Kami der rastlosen Schatten, der mit einer Verdorbenen Umarmung verzaubert ist. Wenn mein Gegner Anrufung der Verzweiflung wirkt und verrechnet, kann ich dann den Kami und die Umarmung opfern, oder geht die Umarmung in den Friedhof, bevor ich sie opfern kann?

Antwort: Du kannst hier die Umarmung opfern. Zustandsbasierte Aktionen werden nicht während der Verrechnung von Zaubersprüchen geprüft. Wenn du dich entscheidest, den Kami zu opfern, dann ist die Umarmung zwar an nichts angelegt, aber sie würde erst dann in den Friedhof gehen, wenn zustandsbasierte Aktionen geprüft werden. Da sie noch im Spiel ist, wenn du aufgefordert wirst, eine Verzauberung zu opfern, kannst du die Umarmung für die Anrufung opfern.


Frage: Wenn ich Abschied mit allen vier Modi wirke, landet Abschied dann im Friedhof, oder schickt der Spruch sich selbst ins Exil?

Antwort: Die Karte landet im Friedhof. Bis Abschied komplett verrechnet ist, ist der Spruch noch auf dem Stapel. Er ist nicht im Friedhof, wenn Abschied alle Karten in allen Friedhöfen ins Exil schickt, so dass Abschied als letzter Schritt der Verrechnung in deinen Friedhof gelegt wird – als einzige Karte in irgendeinem Friedhof.


Frage: Ich kontrolliere Hinata, gekrönt von der Morgenröte. Reduzieren sich dadurch die Kosten, um Feurige Zugabe zu wirken?


Antwort: Nein, du bekommst hier keinen Rabatt. Der eigentliche Zugabe-Spruch hat keine Ziele. Wenn der Spruch verrechnet wird, dann wirfst du eine Karte ab und ziehst eine Karte, und falls du eine Nichtland-Karte abgeworfen hast, dann geht eine reflexive ausgelöste Fähigkeit auf den Stapel, und diese fügt einem Ziel Schaden zu. Aber das ist eine separate Fähigkeit auf dem Stapel, kein erforderliches Ziel, wenn du die Zugabe wirkst. Da die Zugabe selbst keine Ziele hat, senkt Hinata diese Kosten nicht.


Frage: Ich werfe Boseiju der Fortdauernde ab, um seine Blutzoll-Fähigkeit zu aktivieren, und ziele auf den Geist des Labyrinths meines Gegners. Wenn mein Gegner seine Mutter der Runen aktiviert, um dem Geist Schutz vor grün zu geben, rettet er dann seinen Geist?

Antwort: Sein Geist ist trotzdem tot. Boseiju ist eine farblose Karte, da es ein Land ist und nichts ihm eine Farbe gibt. Es wird zwar grünes Mana benötigt, um die Blutzoll-Fähigkeit zu aktivieren, aber das macht Boseiju nicht grün. Schutz vor grün hilft also in dieser Situation nicht. Wenn er stattdessen eine Verteilerin der Runen im Spiel hätte, dann könnte er dem Geist Schutz vor farblos geben und den Geist retten, aber mit der Mutter der Runen ist das nicht möglich.


Frage: Wenn ich meinen Aufopferungsvollen Druiden mit Schnelle Rekonfiguration verzaubere, ist das dann unendlich viel Mana?

Antwort: Ja, du kannst so viel grünes Mana haben, wie du willst. Die Rekonfiguration macht aus dem Druiden ein Fahrzeug, aber sie nimmt ihm keine Fähigkeiten. Also steht es dir frei, das Druiden-Fahrzeug für Mana zu tappen und anschließend die Enttapp-Fähigkeit zu aktivieren, indem du eine −1/−1-Marke darauf legst (was nicht viel tut, da der Druide keine Kreatur ist). Das kannst du so oft wiederholen wie du willst, für beliebig viel grünes Mana.


Und wir haben die Ziellinie für diesen Artikel überquert. Wir sehen euch offentlich in der nächsten Runde wieder!

Nathan




Kommentiert
.in unserem Forum


Weitere Artikel/Berichte von Nathan Long

[10.01.2024]Cranial Insertion: Mundpropaganda
[11.09.2023]Cranial Insertion: Auf siebzehn Jahre!
[17.04.2023]Cranial Insertion: Mach die Krabbe!
[17.03.2023]Cranial Insertion: Ein kleiner Vorgeschmack
[21.02.2023]Cranial Insertion: Ballade der gefallenen Engel


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite