miraclegames.de
Community
Cranial Insertion: Nass und kalt
von Carsten Haese
14.01.2023


[Cranial Insertion ist die am längsten bestehende Magic-Regelfragenkolumne der Welt, das englische Original gibt es seit 2005. Die folgende Übersetzung stammt von Simon Mathee.]

Seid herzlich willkommen, liebe Leser, zu einem neuen Artikel von Cranial Insertion. Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit regnet es gerade. Also das perfekte Wetter, um Zuhause zu bleiben, sich mit einem Heißgetränk aufzuwärmen und einige brennende Regelfragen aus unserem Posteingang zu beantworten.


Frage: Wie viele +1/+1-Marken erhält Laelia, neu geschmiedete Klinge, durch die Fähigkeit Kaskade? Eine Marke für jede ins Exil geschickte Karte oder eine Marke insgesamt? Gilt die gleiche Antwort für Pakt des Verderbens?




Antwort: In beiden Fällen erhält Laelia eine Marke je Karte. Entscheidend ist, ob die Karten alle auf einmal ins Exil geschickt werden, oder eine nach der anderen. Sowohl Kaskade als auch Pakt des Verderbens weisen dich an, Karten oben von deiner Bibliothek ins Exil zu schicken, bis eine bestimmte Bedingung erfüllt ist. Da nicht im Voraus feststeht, wie viele Karten das sein werden, kannst du die Karten nicht alle auf einmal ins Exil schicken. Stattdessen schickst du die Karten einzeln ins Exil, und Laelias Fähigkeit wird durch jede einzelne Karte ausgelöst.

Gleichmacher ist ein gutes Gegenbeispiel: Seine Ins-Spiel-kommen-Fähigkeit enthält exakt eine Anweisung, alle Karten in deiner Bibliothek ins Exil zu schicken. Die Karten werden alle auf einmal ins Exil geschickt, und Laelias Fähigkeit wird nur einmal ausgelöst.


Frage: Wo wir gerade bei Kaskade sind Kann ich Stampfen via Kaskade wirken, wenn ich Blutzopf-Elf wirke? Jemand hat mir nämlich erzählt, dass es eine Regeländerung gab, die das unmöglich macht.

Antwort: Die Regeln für Kaskade wurden tatsächlich vor einiger Zeit geändert, aber in diesem Fall kannst du Stampfen weiterhin wirken. Wenn du die Kaskadefähigkeit verrechnest, schickst du Karten von deiner Bibliothek ins Exil, bis du eine Karte findest, deren Manabetrag kleiner ist als der Manabetrag des Kaskadezaubers. Vor der Regeländerung konntest du diese Karte auf eine beliebige Weise wirken. Mit den neuen Regeln muss auch der Manabetrag des resultierenden Zauberspruchs kleiner sein als der des Kaskadezaubers. In diesem Fall ist das kein Problem, da Stampfen Manabetrag 2 hat, was kleiner ist als der Manabetrag von Blutzopf-Elf.

Die Person, die dir von der Regeländerung erzählt hat, dachte vermutlich an Valki, Gott der Lügen, den man als Thibalt, kosmischer Hochstapler, wirken konnte. Dies geht nicht mehr, da Thibalts Manabetrag 7 viel zu hoch ist.


Frage: Kann ich die Reihenfolge bestimmen, in der ein Kreis der Teleportation und ein Aufruf zur Einigkeit ausgelöst werden?

Antwort: Sozusagen. Beide Fähigkeiten werden zum gleichen Zeitpunkt ausgelöst, nämlich zu Beginn deines Endsegments. Da du beide Fähigkeiten kontrollierst, bestimmst du die Reihenfolge, in der du sie auf den Stapel legst.

Allerdings gilt das für den Aufruf nur, falls dessen Auslösebedingung bereits erfüllt wurde. Diese Fähigkeit hat ein sogenanntes "intervening if", das eine zusätzliche Bedingung darstellt, die beim Auslösen erfüllt sein muss. Ist diese Bedingung nicht bereits erfüllt, wenn dein Endsegment beginnt, wird die Fähigkeit überhaupt nicht ausgelöst. Das geschieht alles, bevor du die Fähigkeit des Kreises auf den Stapel legst und lange bevor du sie verrechnest. Der Kreis der Teleportation kann dir also nicht dabei helfen, den Aufruf zur Einigkeit auszulösen.


Frage: Wie lange kann ich die Karten spielen, die ich im Runenstein-Gewölbe vom Verlies des wahnsinnigen Magiers ins Exil schicke?

Antwort: Du musst die Karten sofort spielen. Die Raumfähigkeit erzeugt zwei einmalige Effekte. Für den ersten Effekt schickst du die obersten zwei Karten deiner Bibliothek ins Exil. Der zweite Effekt erlaubt dir, diese Karten zu spielen, und da er keine Zeitdauer für diese Erlaubnis angibt, musst du die Karten sofort spielen, noch während du die Raumfähigkeit verrechnest. Du entscheidest für jede der Karten, ob und wie du sie spielst. Die Karten, die du nicht spielst, bleiben für immer im Exil.


Frage: Kann ich mit Lorcan, Hexenmeister-Sammler, Kreaturen übernehmen, die zum gleichen Zeitpunkt sterben wie er selbst, zum Beispiel bei einer Verdammung?


Antwort: Nein. Unmittelbar nach einem Ereignis prüfen die Spielregeln, ob es ausgelöste Fähigkeiten gibt, die durch dieses Ereignis ausgelöst werden. Die betreffenden Fähigkeiten müssen also existieren, nachdem das Ereignis stattgefunden hat. Wie immer gibt es auch hier Ausnahmen. Die bekanntesten sind Fähigkeiten, die ausgelöst werden, wenn eine bleibende Karte "stirbt" oder "das Spiel verlässt". Bei diesen Fähigkeiten prüfen die Spielregeln, ob sie existieren, unmittelbar bevor das Ereignis stattfindet. Das ist etwa für den Vergessenheitsring relevant, weil dessen Fähigkeit auch ausgelöst werden sollte, wenn er aus dem Spiel auf die Hand zurückgeschickt oder in die Bibliothek gemischt wird.

Lorcans Fähigkeit wird ausgelöst, wenn "eine Kreaturenkarte von irgendwoher auf den Friedhof eines Gegners gelegt wird". Solche Fähigkeiten zählen nicht zu den eben beschriebenen Ausnahmen, daher müssen sie unmittelbar nach Stattfinden des Ereignisses existieren. Nach dem Ereignis befindet sich Lorcan aber in deinem Friedhof. Somit wird seine Fähigkeit nicht durch die gerade gestorbenen Kreaturen ausgelöst.


Frage: Alaras Kind ist mein Kommandeur und wird durch einen Zauberspruch zerstört. Werden alle anderen Nicht-Land-Karten zerstört, wenn ich das Kind in die Kommandozone lege?

Antwort: Ja.

Früher hättest du dich entscheiden müssen, Alaras Kind nicht in die Kommandozone zu legen, um dessen Fähigkeit auszulösen, aber die entsprechenden Regeln wurden vor einiger Zeit geändert. (Mir kommt es vor, als wäre das erst neulich geschehen, aber ich bin knapp 50. Selbst die Neunziger sind für mich erst kürzlich gewesen.) Nach den aktuellen Spielregeln wird ein Kommandeur, der auf den Friedhof (oder ins Exil) gelegt wird, tatsächlich in diese Zone gelegt, und löst dabei alle relevanten Fähigkeiten aus. Anschließend wird eine zustandsbasierte Aktion ausgeführt, mit der du den Kommandeur in die Kommandozone legen kannst.


Frage: Erzeugt der Hirte der Albträume eine Kopie meines Kommandeurs, wenn ich ihn nach dem Sterben in die Kommandozone lege?

Antwort: Wenn du es richtig anstellst, ja.

Wie in der vorherigen Frage erläutert, wird dein Kommandeur auf den Friedhof gelegt und löst dadurch die Fähigkeit des Hirten aus. Wenn du deinen Kommandeur nun durch die zustandsbasierte Aktion vom Friedhof in die Kommandozone legst, kannst du ihn nicht mehr ins Exil schicken, wenn du die Fähigkeit des Hirten verrechnest, und du erzeugst keinen Spielstein. Lässt du deinen Kommandeur stattdessen im Friedhof, kannst du ihn während der Verrechnung der Fähigkeit ins Exil schicken und einen Spielstein erzeugen. Da dein Kommandeur gerade ins Exil gelegt worden ist, greift die zustandsbasierte Aktion erneut und du kannst ihn aus dem Exil in die Kommandozone legen.


Frage: Wir befinden uns in meiner Hauptphase und ich sage zu meiner Gegnerin: "Ich gehe in die Kampfphase." Springen wir zurück in die Hauptphase, falls sie daraufhin einen Zauberspruch wirkt?

Antwort: Wenn eure Partie Teil eines Turniers ist, vermutlich nicht.

Die Turnierregeln legen Sätze wie "Ich gehe in die Kampfphase", "Kann ich Angreifer deklarieren?" et cetera so aus, dass du deiner Gegnerin damit anbietest, solange Priorität abzugeben, bis das Beginn-des-Kampfes-Segment erreicht ist und sie Priorität hat. Falls deine Gegnerin nicht ausdrücklich sagt, dass sie noch in deiner Hauptphase reagieren möchte, oder falls ihre Aktion keinen Einfluss auf irgendwelche Fähigkeiten hat, die zu Beginn des Kampfes ausgelöst werden (die Zerstörung von einem Goblin-Pöbeltreiber wäre zum Beispiel relevant), wird davon ausgegangen, dass sie dein Angebot angenommen hat und während des Beginn-des-Kampfes-Segment reagiert. Ihr befindet euch also nicht mehr in deiner Hauptphase.

Außerhalb von Turnieren gibt es keine solcher vordefinierten Abkürzungen. Im Zweifelsfall müsst ihr euch darauf verständigen, ob ihr euch nach den Turnierregeln richtet oder Hausregeln verwendet.


Das war's. Schaut nächstes Mal wieder vorbei, denn dann erwarten euch neue Regelfragen. Bis dahin, bleibt warm!

– Carsten Haese




Kommentiert
.in unserem Forum


Weitere Artikel/Berichte von Carsten Haese

[20.11.2022]Cranial Insertion: Es spukt!
[24.09.2022]Cranial Insertion: Wolkig mit Aussicht auf Gesteinsbröckchen
[20.08.2022]Cranial Insertion: Imagine Dungeons & Dragons
[25.07.2022]Cranial Insertion: Postmoderne Horizonte
[06.06.2022]Cranial Insertion: Professor Onyx' Heim für komische Käuze


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite