miraclegames.de
Community
Cranial Insertion: Von Ogern und Zwiebeln
von Justin Hovdenes
18.11.2020


[Cranial Insertion ist die am längsten bestehende Magic-Regelfragenkolumne der Welt, das englische Original gibt es seit 2005. Die folgende Übersetzung stammt von Hendrik Robisch.]

Hallo zusammen, und willkommen zurück zu Cranial Insertion. Ich bin neu hier, das ist mein erster Artikel für Cranial Insertion. Mein Name ist Justin Hovdenes, aber in der Magic-Gemeinde nennen die Leute mich meistens Hovey. Ich bin ein Level-2-Judge aus den Black Hills von South Dakota und bin bereits seit über zehn Jahren Schiedsrichter bei Magic-Turnieren. Heute beschäftigen wir uns eingehend mit Schichten. Während ihr die Fragen weiter unten lest, hilft euch vielleicht diese Schicht-Tabelle hier.


Und wenn ihr selbst Regelfragen stellen wollt, dann zögert nicht, sie uns zu schicken. Wir verwenden eure Frage vielleicht in einem zukünftigen Artikel!


Frage: Ich kontrolliere eine verdeckte Morph-Kreatur und mutiere einen Traumschweif-Reiher darunter. Ziehe ich eine Karte? Hat die Morph-Kreatur Flugfähigkeit?

Antwort: Nein und doppelt nein. Schicht 1 ist in zwei Unterschichten aufgeteilt. In Unterschicht 1a passieren alle Kopier- und Klon-Effekte, einschließlich Mutationen, und dann passiert Morph in Unterschicht 1b, wodurch alle Fähigkeiten entfernt werden. Wenn du den Koloss später über die Morph-Fähigkeit aufdeckst, dann hat er zwar Flugfähigkeit, aber die Chance, eine Karte zu ziehen, ist dann längst verflogen.


Frage: Mein Ogerfürst der Slums wurde vom Bilderschöpfer in eine Ratte verwandelt. Hat er Todesberührung?

Antwort: Ja, hat er. In Schicht 4 wird der Ogerfürst aufgrund des Bilderschöpfers eine Ratte. Dann, in Schicht 5, gibt er sich selbst Todesberührung.


Frage: Ich kontrolliere Grauer Oger und Mondschatten. Dann wirke ich Dunkle Stunde. Bedeutet die zeitliche Abfolge, dass mein Mondschatten meinem Oger nicht hilft?




Antwort: Die gute Nachricht für dich ist, dass das Spiel nicht alles strikt in Zeitstempelreihenfolge macht. Zeitstempel sind nur relevant, wenn mehr als ein Effekt das gleiche Objekt in der gleichen Schicht beinflussen wollen. Da Mondschatten und Dunkle Stunde in verschiedenen Schichten wirken, ist alles gut – dein Oger wird in Schicht 5 schwarz und dann in Schicht 7c bekommt er +1/+1, weil er zu diesem Zeitpunkt in der Schichtabarbeitung schwarz ist.


Frage: Mein Gegner kontrolliert einen Geröllstreifen-Einsiedler, der zwei +1/+1-Marken auf sich hat und mit einem Kurzschwert ausgerüstet ist. Ich wirke Ichthyomorphose und ziele auf den Einsiedler. Wie groß ist er?

Antwort: Leider nicht so klein, wie du vielleicht hoffst. Stärke und Widerstandskraft werden in Schicht 7b gesetzt, bevor Bonus (und Malus) angewendet werden. Der Einsiedler wird in Schicht 7b auf 0/1 gesetzt, dann bekommt er in 7c +2/+2 durch Marken und +1/+1 vom Schwert, also ist er insgesamt 3/4.


Frage: Ich wirke Verzerrtes Ebenbild und ziele auf meinen Frostoger, dann wirke ich Sicherer Stoß und ziele wieder auf meinen Oger. Wie groß ist er?

Antwort: Der Oger ist 3/8. Das ist ein bisschen schwer zu erklären, aber folgen wir einfach schrittweise den Schichten. Der Oger startet als 5/3, dann bekommt er in Schicht 7c +3/+0 und wird 8/3, dann wird in Schicht 7d Stärke und Widerstandskraft getauscht, und wir bekommen 3/8 als Ergebnis. Ich selbst stelle mir das so vor, dass eine +X/+0-Fähigkeit immer nur Auswirkungen auf die Zahl haben kann, die in der Stärke-Position anfängt, und analog kann eine +0/+X-Fähigkeit immer nur auf die Zahl wirkt, die in der Widerstandskraft-Position anfängt.


Frage: Stärke und Widerstandskraft zu tauschen, ist schwierig. Versuchen wir, tiefer zu graben. Wir fangen also da an, wo wir in der letzten Frage aufgehört haben und wirken nochmals Verzerrtes Ebenbild auf den Oger. Dann wirken wir Sicherer Stoß ein zweites Mal auf ihn. Wie groß ist er jetzt?


Antwort: Der Oger ist 11/3. Er fängt als 5/3 an, dann bekommt er in Schicht 7c +3/+0 (auf 8/3), dann bekommt er noch einmal +3/+0, auf insgesamt 11/3. Dann wird in Schicht 7d einmal getauscht auf 3/11 und ein zweites Mal getauscht, zurück auf 11/3.


Frage: Ich kontrolliere drei Gebirge, ein Urborg, Grab von Yawgmoth, das ich im letzten Zug ins Spiel gebracht habe, und Ukors fetter Unhold, den ich in meinem letzten Zug gewirkt habe. Momentan ist mein Gegner am Zug, und vor einigen Zügen hat der Gegner Blutmond gewirkt. Kann ich in meinem nächsten Zug meine Länder für schwarzes Mana tappen, um die Echo-Kosten meines Unholds zu bezahlen?

Antwort: Leider nein. Blutmond nimmt Urborg alle Fähigkeiten, da Urborg kein Standardland ist. Das nennt sich Abhängigkeit. Wenn zwei Fähigkeiten in der gleichen Schicht angewendet werden (wie Blutmond und Urborg), dann werden sie normalerweise in Zeitstempelreihenfolge angewendet. Wenn aber eine Fähigkeit von einer anderen abhängt, dann wird sie zurückgehalten, bis der Effekt angewendet wurde, von dem er abhängt. Effekt A hängt von Effekt B ab, wenn A und B in der gleichen Schicht angewendet werden und eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

B zuerst anzuwenden, bewirkt, dass A nicht mehr exisitiert.
B zuerst anzuwenden, bewirkt, dass A auf Objekt X anwendbar wird beziehungsweise nicht mehr auf Objekt X anwendbar ist.
B zuerst anzuwenden, bewirkt, wie A arbeitet (aber nicht wie viel Effekt arbeitet).

Blutmond bewirkt, dass Urborgs Fähigkeit nicht länger existiert, also wird Urborg in jedem Fall nach Blutmond angewendet, aber dann hat Urborg keine Fähigkeiten mehr.


Frage: Ich kontrolliere Arkane Adaptation "auf Dämon" und keine Kreaturen. Dann wirke ich Sklave des tobenden Oni. Am Ende des gleichen Zugs ermordet mein Gegner ihn. Wie viele Lebenspunkte verliere ich in diesem Zug an den Sklaven?

Antwort: Du verlierst drei Lebenspunkte. Die Adaption macht aus ihm einen Dämon, also tut er dir nicht weh, wenn er ins Spiel kommt. Wenn er aber stirbt, dann sucht er nach einer Dämon-Kreatur, und weil du keine hast, tut er dir weh und du verlierst drei Lebenspunkte.


Frage: Abigail kontrolliert Flüssigmetallanstrich und Bombardierender Oger, der eine Todesberührungsmarke auf sich hat, dank eines Rufers der Leere, den sie vor ein paar Zügen umgewandelt hat. Wenn sie den Oger mit dem Flüssigmetallanstrich in ein Artefakt verwandelt, kann sie den Oger dann für dessen eigene Fähigkeit opfern, um eine Kreatur mit Widerstandskraft 3 oder mehr zu töten?

Antwort: Ja, das geht. Die Fähigkeit vom Oger erfordert nicht, dass es ein anderes Artefakt sein muss. Der Oger ist zwar im Friedhof, wenn seine Fähigkeit verrechnet wird, aber das Spiel verwendet die letzten bekannten Informationen, um zu prüfen, ob er Todesberührung hatte.


Macht's gut. Bis später.

– Hovey




Kommentiert
.in unserem Forum


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite