miraclegames.de
Community
Cranial Insertion: Take Me Down To Orazca City
von Carsten Haese
15.01.2018


[Cranial Insertion ist die am längsten bestehende Magic-Regelfragenkolumne der Welt, das englische Original gibt es seit 2005. Die folgende Übersetzung stammt von Simon Mathee.]

Herzlich willkommen zu einer weiteren Ausgabe von Cranial Insertion! Das Prerelease zu Rivalen von Ixalan liegt hinter uns; wir hoffen, dass ihr siegreich gewesen seid und Orazca weise regiert habt. Zeit, den Duft der neuen Karten einzuatmen und sich mit den Regelfragen zu beschäftigen, die sich zu diesen Karten stellen.

Falls ihr Magic-Regelfragen an uns habt, könnt ihr sie an moko@cranialinsertion.com schicken oder kurze Fragen auch per Twitter senden. Einer unserer Autoren antwortet euch und eure Frage erscheint vielleicht in einer zukünftigen Ausgabe.

Erklimmen wir also die Stufen von Orazca und werfen einen Blick auf die heutige Auswahl an Fragen!


Frage: Wie funktioniert der Segen der Stadt? Erhalte ich den Segen, sobald ich zehn bleibende Karten kontrolliere, oder muss ich erst noch eine Karte mit Aufstieg spielen, bevor mir der Segen zuteil wird?


Antwort: Das hängt davon ab, ob eine deiner zehn bleibenden Karten Aufstieg hat. Kontrollierst du eine bleibende Karte mit Aufstieg, erhältst du den Segen der Stadt, sobald du zehn bleibende Karten kontrollierst. Hat keine deiner bleibenden Karten Aufstieg, erhältst du den Segen nicht sofort. Du musst einen Zauberspruch mit Aufstieg wirken, und wenn dieser verrechnet wird, erhältst du den Segen der Stadt.


Frage: Muss ich, wenn ich den Segen der Stadt erhalte, die gleichnamige Karte aus einer Boosterpackung verwenden?

Antwort: Nein, das ist nicht notwendig. Wie du das Erhalten des Segens festhältst, ist egal, solange es eindeutig ist. Du musst nicht mal einen Spielstein verwenden. Falls du deine Lebenspunkte aufschreibst, kannst du dir beispielsweise eine Notiz machen, dass du für diese Partie den Segen der Stadt hast.


Frage: Ich rüste eine Laube der Dryaden mit Spy Kit aus; wird mein Erwecktes Konglomerat gigantisch groß?

Antwort: Das wäre cool, aber es funktioniert leider nicht. Erwecktes Konglomerat zählt nicht, wie viele Namen deine Länder haben; es zählt, wie viele Länder du kontrollierst, und lässt die aus, die mit einem bereits gezählten Land einen Namen gemeinsam haben. Jedes deiner Länder kann höchstens 1 zur Stärke und Widerstandskraft des Konglomerats beitragen, und mehr Namen ändern daran nichts.


Frage: Wie interagieren Unbeanspruchtes Territorium und Blutsonne?


Antwort: Kommt darauf an, in welcher Reihenfolge die beiden Karten ins Spiel kommen. Kommt zuerst das Territorium ins Spiel und danach die Blutsonne, ist das Territorium nicht betroffen. Der Kreaturentyp wurde bereits bestimmt und wird nicht mehr vergessen, und die aktivierten Fähigkeiten sind beide Manafähigkeiten, die du auch bei strahlendem Blutsonnenschein aktivieren kannst. Andersherum verliert das Territorium etwas an Nutzen. Durch die Blutsonne verliert es seine erste Fähigkeit und du bestimmst keinen Kreaturentyp, sowie das Territorium ins Spiel kommt. Du kannst zwar beide Fähigkeiten aktivieren, aber das Mana der letzten Fähigkeit kann für nichts ausgegeben werden, da sich die Einschränkung auf einen unbestimmten Typ bezieht. Selbst wenn die Blutsonne das Spiel verlässt, kannst du nicht rückwirkend einen Kreaturentyp bestimmen, daher bleibt das Territorium nur eingeschränkt nutzbar.


Frage: Was macht Sich entfaltende Wildnis unter der Blutsonne?

Antwort: Sehr wenig. Sie liegt im Spiel und sieht gut aus, aber mehr auch nicht. Die einzige Fähigkeit der Wildnis ist keine Manafähigkeit, daher verliert sie diese Fähigkeit und steht ohne Fähigkeiten da. Die Wildnis ist immer noch eine bleibende Karte und zählt immerhin für den Segen der Stadt.


Frage: Kann ich mit Geschickter Taschendiebin und Sprüchen wie Verlockung der Rache oder Waffenbrüderschaft meine Gegner dazu bringen, mir einige Spielsteine zu schenken?

Antwort: Nicht ohne ihre wissentliche Mitwirkung. Die Entscheidungen, ob und/oder wie viele Spielsteine erzeugt werden, werden erst während der Verrechnung der Zaubersprüche getroffen. Du kannst die Taschendiebin aber nicht während der Verrechnung der anderen Zaubersprüche wirken; du müsstest sie vorher wirken. Deine Gegner wissen also, dass sie keine Spielsteine erhalten werden, und werden diese Information vermutlich in ihre Entscheidung mit einbeziehen.


Frage: Kann ich noch ein zusätzliches Land spielen, wenn mein Gegner auf Halsstarriger Schwertzahn reagiert, indem er ihn zerstört?


Antwort: Nun, dein Gegner kann erst dann einen Zerstörungsspruch anbringen, nachdem der Schwertzahn verrechnet wurde und ins Spiel gekommen ist. Nachdem der Schwertzahn verrechnet wurde, erhältst du aber zuerst Priorität, da es dein Zug ist. Sofern durch den Spielbetritt des Schwertzahns keine Fähigkeit ausgelöst wurde, kannst du deine Priorität nutzen und ein zusätzliches Land spielen, und dein Gegner kann nichts dagegen tun.


Frage: Kann ich Meisterhafte Aneignung nutzen, um eine Karte aus dem Exil oder meinen Kommandeur aus der Kommandozone auf meine Hand zu bringen?

Antwort: Nein. Weder das Exil noch die Kommandozone befinden sich außerhalb der Partie. Auf einem Turnier bezieht sich "außerhalb der Partie" auf dein Sideboard und abseits von Turnieren auf deine Sammlung. (Eine private Gruppe kann natürlich noch weitere Regeln einführen, welche Karten man aussuchen darf.)


Frage: Fügt Vorbote des Imperiums noch Schaden zu, wenn er vor der Verrechnung seiner Fähigkeit zerstört wird?

Antwort: Ja. Sobald eine Fähigkeit ausgelöst und auf den Stapel gelegt wurde, existiert sie unabhängig von ihrer Quelle, und die Quelle zu zerstören, führt nicht dazu, dass die Fähigkeit neutralisiert wird. Die Fähigkeit wird verrechnet und der Vorbote des Imperiums – beziehungsweise sein Abbild aus der Zeit, als er noch im Spiel war – fügt jeder Kreatur einen Schadenspunkt zu.


Frage: Ich kontrolliere Vorbote des Imperiums und mein Polyraptor betritt das Spiel. Wie kann ich die maximale Raptorenanzahl erzeugen und wie viele sind es?


Antwort: Auf den ersten Blick sieht es wie ein riesiges Durcheinander aus. Ein zweiter Blick offenbart ein noch größeres Durcheinander. Es kommt jedenfalls ein Raptorenrudel dabei heraus.

Zu Beginn hast du den Vorboten und einen Polyraptor, denen je ein Schadenspunkt zugefügt wird, wodurch die Erzürnenfähigkeit des Polyraptors ausgelöst wird. Der erzeugte Spielstein löst die Fähigkeit des Vorboten aus, die dem Vorboten und den zwei Raptoren Schaden zufügt. Dadurch wird die Erzürnenfähigkeit zweimal ausgelöst.

Nachdem du die erste Fähigkeit verrechnest, wird wieder die Fähigkeit des Vorboten ausgelöst, die du diesmal aber besser nicht benutzt. Danach kannst du die zweite Erzürnenfähigkeit verrechnen und deinen dritten Spielstein erzeugen. Jetzt fügt der Vorbote sich selbst und vier Polyraptoren Schaden zu. Der Vorbote stirbt und du erzeugst noch vier weitere Spielsteine. Da der Vorbote tot ist, endet der Spaß hier.

Nachdem sich der Staub gelegt hat, hast du also einen toten Vorboten, acht Raptoren, von denen einige Schaden erlitten haben, und du hast allen anderen Kreaturen drei Schadenspunkte zugefügt.


Mit dieser Frage endet der heutige Artikel. Vielen Dank fürs Lesen und ich hoffe, wir sehen uns bald wieder.

– Carsten Haese




Kommentiert
.in unserem Forum


Weitere Artikel/Berichte von Carsten Haese

[12.02.2018]Cranial Insertion: Mein Valentinszombie
[13.11.2017]Cranial Insertion: Release the Icons!
[16.10.2017]Cranial Insertion: Everybody Walk the Dinosaur
[22.09.2017]Cranial Insertion: Regelfragen mit Kürbisgeschmack
[24.07.2017]Cranial Insertion: Stunde der Entspannung


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite