miraclegames.de
Community
Cranial Insertion: Just a Phase
von Nathan Long
30.08.2017


[Cranial Insertion ist die am längsten bestehende Magic-Regelfragenkolumne der Welt, das englische Original gibt es seit 2005. Die folgende Übersetzung stammt von Julian Brüggemann.]

uuuund wir sind zurück.

Als Charlotte letzte Woche destabilisierte, da ist sie nicht einfach nur verschwunden. Nein, das ganze Cranial-Insertion-Hauptquartier hatte plötzlich auch Instabilität und damit jeder, der sich darin befunden hat. Wir waren also eine ganze Woche ohne Essen, ohne Wasser und, was besonders schlimm war, ohne Internet gefangen. Es gibt also einen guten Grund, warum die Wizards seit knapp zwanzig Jahren keine neue Karte mit Instabilität mehr gedruckt haben. Irgendwie verursacht das nämlich Verschiebungen im Raum-Zeit-Kontinuum. Aber zum Glück sind wir jetzt wieder da und haben noch mehr Fragen zu Commander 2017 im Gepäck, über die wir heute diskutieren wollen.

Denkt immer dran: Wenn ihr eine Regelfrage habt, könnt ihr sie uns gerne zuschicken. Möglicherweise taucht eure Frage sogar in einem zukünftigen Artikel auf. Ist es nur eine kurze Frage, dann könnt ihr sie gerne twittern. Ist eure Frage länger, schreibt eine Mail!


Frage: So, zurück zu Teferis Schutzbann. Wie genau funktioniert Instabilität nun?


Antwort: Wow, direkt eine Fähigkeit, von der wir nicht geglaubt haben, dass sie noch einmal zurückkehrt. Instabilität ist eine Fähigkeit aus den frühen Tagen von Magic, also sollten wir schnell erklären, was Instabilität genau macht. Wenn eine bleibende Karte destabilisiert, dann behandeln wir sie einfach so, als würde sie nicht existieren. Solange eine Karte oder ein Zauberspruch nicht explizit eine destabilisierte bleibende Karte erwähnt (wie zum Beispiel Gezeitenumkehr), wird sie auch von nichts beeinflusst. Sie wird von einem Zorn Gottes nicht zerstört, von Finales Urteil nicht ins Exil geschickt und auch nicht von einem Rift des Sturmtiefs zurück auf die Hand geschickt. Wenn eine bleibende Karte unter deiner Kontrolle destabilisiert, bleibt sie bis zu Beginn deines nächsten Enttapsegments destabilisiert, wenn alles, was destabilisiert ist, wieder stabilisiert. (Das passiert, bevor du enttappst, sodass die Karten zuerst stabilisierenen und dann enttappen.)

Sehr ihr, das war doch gar nicht so schlimm.


Frage: Und was ist mit Spielsteinen, die durch Teferis Schutzbann destabilisieren? Ich habe gehört, dass es ein paar Regeländerungen gab, die destabilisierte Spielsteine betreffen.

Antwort: Ja, das stimmt. Bis vor ein paar Jahren wechselte eine bleibende Karte, die destabilisierte, in eine andere Spielzone (die "Instabilitätszone"). Da es sich also um einen Zonenwechsel handelte, galt, dass Spielsteine, wenn sie destabilisieren, einfach verschwinden. Aber als im Jahr 2009 Magic 2010 erschien, wurde die Regel für Instabilität geändert: Ab jetzt wechselten bleibende Karten, die debstabilisieren, nicht mehr in eine spezielle Zone, sondern blieben auf dem Spielfeld und erhielten den "destabilisiert"-Status. Die Regel, dass Spielsteine aufhören, zu existieren, wenn sie destabilisieren, wurde allerdings beibehalten.

Doch da in Commander 2017 Instabilität mit Teferis Schutzbann eine unerwartete Rückkehr feiert, ist die Regel noch ein weiteres Mal überarbeitet worden. Jetzt können Spielsteine ohne Probleme destabilisieren und wieder zurückkehren, ohne dass sie einfach aufhören, zu existieren.


Frage: Ich verzaubere einen Gegner mit Fluch der Lebenskraft und greife ihn an. Erhalte ich zwei oder vier Lebenspunkte dazu?

Antwort: Nur zwei Lebenspunkte. Wenn der verzauberte Gegner angegriffen wird, erhältst du zwei Lebenspunkte, und wenn ein anderer Gegner diesen Spieler angreift, erhält der andere Gegner zwei Lebenspunkte. Da du nicht dein eigener Gegner sein kannst, bekommst du nur zwei Leben, wenn du den verzauberten Spieler angreifst, und nicht vier.


Frage: Ich greife an mit Balan, wandernde Ritterin, die mit einer einsamen Blutgeschmiedeten Kriegsaxt ausgerüstet ist. Balan wird nicht geblockt und nachdem der Erstschlagsschaden verrechnet worden ist und ich eine Kopie der Axt bekommen habe, aktiviere ich Balans Fähigkeit, um die zweite Axt ebenfalls an Balan anzulegen. Fügt Balan jetzt auch im regulären Kampfschadensegment Schaden zu?


Antwort: Ja, das wird sie! Nachdem Balans Fähigkeit vollständig verrechnet wurde, sind zwei Ausrüstungen an sie angelegt, sodass sie jetzt Doppelschlag besitzt. Nachdem also der Erstschlagschaden verrechnet wurde, ist Balan in der Lage, auch im normalen Kampfschadensegment Schaden zuzufügen (wodurch du zwei weitere Kopien der Axt bekommst). Jetzt stellt sich eigentlich nur noch die Frage, wie viele Äxte so eine Katze mit sich tragen kann!


Frage: Ich bin in einer Partie mit vier Spielern und mein Rachsüchtiger Lich ist soeben gestorben Da ich ein netter Kerl bin, möchte ich nicht alle drei Gegner anzielen. Muss ich trotzdem alle drei Modi auswählen?

Antwort: Nein, das musst du nicht. Du musst einen bis drei Modi auswählen und für jeden gewählten Modus einen anderen Gegner als Ziel auswählen. Aber es gibt nichts, das besagt, dass du die maximale Auswahl an Modi wählen musst, falls das möglich ist. Wenn du drei Gegner hast, einem davon aber freundlich gesonnen bist, kannst du nur zwei Modi wählen, zwei Gegner anzielen und den dritten verschonen.


Frage: Ich habe Segen der Sippe im Spiel und benutze die Fähigkeit, um Göttlichkeitsmarken auf ein paar meiner Kreaturen zu legen, damit sie Unzerstörbarkeit erhalten. Danach zerstört mein Gegner den Segen. Sind meine Kreaturen weiterhin unzerstörbar?

Antwort: Nein, das sind sie nicht mehr. Die Göttlichkeitsmarken selbst haben keine Fähigkeiten, der Segen aber hat eine statische Fähigkeit, die allen Kreaturen mit Göttlichkeitsmarken Unzerstörbarkeit verleiht. Diese Fähigkeit funktioniert aber nur, solange der Segen auch im Spiel ist. Sobald er das Spielfeld verlässt, sind deine Kreaturen nicht mehr unzerstörbar (obwohl sie weiterhin die Göttlichkeitsmarken haben, wenn du also zu einem späteren Zeitpunkt wieder einen Segen kontrollierst, erhalten sie erneut Unzerstörbarkeit).


Frage: Ich befinde mich in einer Mehrspielerpartie und ein Gegner greift mich mit einer Kreatur an. Ich wirke Portalmagierin und möchte, dass die Kreatur einen anderen Gegner angreift, der aber Gespenstisches Gefängnis kontrolliert. Muss der Beherrscher des Angreifers jetzt zwei Mana bezahlen, um den anderen Gegner anzugreifen?


Antwort: Nein, er kommt um die Kosten des Gefängnisses herum. Das Gefägnis betrachtet nur Kreaturen, die als Angreifer deklariert werden. Zum Zeitpunkt, an dem du neu bestimmst, welcher Spieler genau angegriffen wird, ist die Kreatur schon lange als Angreifer deklariert worden und deswegen muss ihr Beherrscher die Kosten des Gefängnisses nicht zahlen.


Frage: Ich habe Izzet-Chemister im Spiel und habe damit ein paar Karten ins Exil geschickt. Dann wird der Cehmister zurück auf meine Hand geschickt und ich spiele ihn erneut aus. Wenn ich die zweite Fähigkeit des Chemisters aktiviere, kann ich damit die Karten spielen, die ins Exil geschickt wurden, als der Chemister zum ersten Mal im Spiel gewesen ist?

Antwort: Nein, das kannst du nicht. Der Chemister, der jetzt im Spiel ist, wird behandelt wie eine andere bleibende Karte als derjenige, der im Spiel war, als die Karten ins Exil geschickt worden sind. Da der neue Chemister vom Spiel als eine komplett andere bleibende Karte behandelt wird, hast du mit ihm keinen Zugriff auf die Karten im Exil. Du musst also erneut mit diesem Chemister Karten ins Exil schicken, wenn du mit seiner zweiten Fähigkeit etwas anfangen willst.


Frage: Ich kontrolliere Geißel des Knochengrunds und Todesbringer-Regentin. Mein Gegner zerstört beide mit Vertreibung. Kann ich bezahlen, um die Geißel zurück ins Spiel zu bringen?

Antwort: Zumindest nicht, wenn die Geißel diejenige ist, die grade von der Vertreibung zerstört wird. Die Geißel muss sich bereits im Friedhof befinden, wenn ein anderer Drache stirbt, damit ihre Fähigkeit ausgelöst wird. Da sie gleichzeitig mit dem anderen Drachen stirbt, wird ihre Fähigkeit nicht ausgelöst, da sie sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht im Friedhof befindet.


Frage: Ich habe soeben Vorherrschaft der Sippe gewirkt. Kann mein Gegner warten, welchen Kreaturentyp ich auswähle, bevor er eine seiner Kreaturen mit In die Turbulenz hinein zurück auf die Hand schickt?


Antwort: Nein, das kann er nicht. Du wählst den Kreaturentyp erst, wenn die Vorherrschaft verrechnet wird. Zu diesem Zeitpunkt ist es für deinen Gegner aber zu spät, darauf zu reagieren. Dein Gegner kann natürlich In die Turbulenz hinein wirken, bevor die Vorherrschaft verrechnet wird und noch auf dem Stapel liegt, aber zu diesem Zeitpunkt weiß er noch nicht, welchen Kreaturentyp du auswählen wirst und welche Kreaturen zerstört werden.


Frage: In meinem letzten Zug habe ich Verstoß gegen die Etikette gewirkt und die Kreaturen meines Gegner angestachelt. In seinem Zug wirkt er Kolaghan, Zorn der Stürme. Kann er mich mit Kolaghan angreifen?

Antwort: Ja, das kann er. Der Verstoß stachelt nur Kreaturen an, die dein Gegner kontrolliert, wenn der Verstoß verrechnet wird. Er betrifft keine Kreaturen, die erst danach ins Spiel kommen. Während die anderen Kreaturen deines Gegner jemand anderes angreifen müssen, kann er mit Kolaghan dich angreifen, wenn er das will, da Kolaghan nicht vom Effekt des Verstoßes betroffen ist.


Frage: Ich habe Phage im Spiel und wähle sie als Ziel für Zersplitterte Persönlichkeit. Werden meine Gegner das Spiel verlieren?

Antwort: Das werden sie. Wenn die Persönlichkeit verrechnet wird, wird deine Phage ins Exil geschickt und dann bekommt jeder deiner Gegner einen Spielstein, der eine Kopie von Phage ist. Da die Spielsteine ins Spiel gebracht und nicht von der Hand gewirkt werden, wird die "Du verliert das Spiel"-Fähigkeit der Phage-Spielsteine ausgelöst.


Frage: Ich habe Edgar Markov im Spiel und wirke einen Vampir. In Reaktion auf die ausgelöste Fähigkeit von Edgar zerstört mein Gegner Edgar und ich lege ihn in die Kommandozone. Bekomme ich trotzdem einen Vampir-Spielstein, wenn Edgars ausgelöste Fähigkeit verrechnet wird?


Antwort: Nein, du bekommst keinen Spielstein. Zwar kann Edgars Fähigkeit ausgelöst werden, wenn er im Spiel oder in der Kommandozone ist, jedoch wird eine bleibende Karte ein neues Objekt, sobald sie in eine neue Zone wechselt. Der Edgar in der Kommandozone ist also für das Spiel nicht derselbe Edgar, der eben noch im Spiel war. Da Edgars Fähigkeit ausgelöst wurde, als er sich auf dem Spielfeld befunden hat, wirst du nur dann einen Spielstein bekommen, wenn Edgar weiterhin im Spiel ist, bis die Fähigkeit verrechnet wird.


Frage: Wie genau funktioniert Mathas mit Kopfgeldjäger?

Antwort: Die zwei arbeiten ziemlich gut zusammen. Beide Karten verwenden Kopfgeldmarken und Marken mit demselben Namen sind untereinander austauschbar. Während nur diejenigen Kopfgeldmarken, die mit Mathas' Fähigkeit auf eine Kreatur gelegt wurden, dieser die "Wenn diese Kreatur stirbt"-Fähigkeit verleihen, sieht der Kopfgeldjäger lediglich eine Kreatur mit einer Kopfgeldmarke. Zwar ist die Marke nicht mit der ersten Fähigkeit des Kopfgeldjägers erzeugt worden, aber das ist dem Jäger ziemlich egal, er sieht nur eine Kreatur mit einer Kopfgeldmarke und das ist für ihn ausreichend. Du kannst also mit Mathas' Fähigkeit eine Kopfgeldmarke auf eine Kreatur legen, um sie dann mit der zweiten Fähigkeit des Jägers zu töten (und dann eine Karte ziehen und zwei Leben dazuerhalten).


Frage: Ich kontrolliere eine Kreatur, die mit Veränderlicher Schatten verzaubert ist. In meinem Versorgungssegment wird meine Kreatur durch die ausgelöste Fähigkeit zerstört und ich decke einen Vulshok-Flüchtling auf. Was genau passiert?


Antwort: Du hast eine Kreaturenkarte aufgedeckt, also wird der Flüchtling auf das Spielfeld gelegt. Dann wird versucht, den Schatten an den Flüchtling anzulegen, was aber nicht geht, da der Flüchtling Schutz vor Rot hat. Nachdem die Fähigkeit so weit wie möglich verrechnet worden ist, werden zustandsbasierte Aktionen durchgeführt und da der Schatten jetzt eine Aura auf dem Spielfeld ist, die an nichts angelegt ist (die ursprüngliche Kreatur wurde zerstört und an den Flüchtling kann er nicht angelegt werden), wird er einfach in den Friedhof gelegt.


Das war es auch schon für diese Woche, hoffentlich seid ihr auch nächstes Mal dabei!

– Nathan Long




Kommentiert
.in unserem Forum


Weitere Artikel/Berichte von Nathan Long

[17.08.2017]Cranial Insertion: Totale Sonnenfinsternis
[31.07.2017]Cranial Insertion: Stunde der Antworten
[03.07.2017]Cranial Insertion: Versandet
[13.06.2017]Cranial Insertion: Commander Anthology
[15.05.2017]Cranial Insertion: Wüste Wüsten


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite