miraclegames.de
featured Standard
Los Regionales 2005
von Nestor "Gams" Rodriguez
06.06.2005

Hallo zusammen,

mir ist durchaus bewusst, dass ich meine Lissabonreihe gar nicht beendet habe. Die liegt nämlich immer noch halb fertig auf der Platte bei mir rum und wartet darauf, dass mein zeitlicher Engpass vorbei ist. Nun, heute ist Sonntag, ich habe mal wieder Bock und Motivation etwas zu schreiben, die Regionals sind gerade vorüber und da das Thema wesentlich aktueller als ein GP vor über einem Monat ist, gibt es jetzt „LOS REGIONALOS“. Ich forciere jetzt diesen Bericht den ich hoffentlich auch heute zuende schreiben kann, weil ich sonst weiss, dass dieser Artikel im digitalen Nirvana verschwinden wird.

Die Deckentscheidung

Wie ich schon bei jeder möglichen Gelegenheit in meinen Artikeln schreibe, habe ich, seitdem ich einen Full-time-Job habe, leider fast keine Zeit mehr irgendwas auf die Reihe zu bekommen (ich hoffe, dass durch brutale Wiederholung die Message ankommt;-) ).
Zur Vorbereitung dieses Formats, habe ich vor einigen Monaten auf dem GP Leipzig etwas T2 gespielt, dann bei der Bundesliga einmal gezockt und zwischendurch das eine oder andere Spiel gemacht. Das ist zwar nicht wirklich genug und um einen vollständigen Überblick zu bekommen, aber es hat gereicht, um mir eine solide Basis und eine Meinung über das Format zu schaffen. In unmittelbarer Zeit vor den Regionals fand dann als Ausnahme letzte Woche Sonntag eine Test-Session mit Klaus „Lucksack“ Jöns (aus meinem Ligateam und sogar seit gestern der neuste Bawü Meister) statt, wo wir rund 60 Spiele mit verschiedenen Decks gemacht haben.
Für diese Test-Session hatten wir die „üblichen Verdächtigen“ vorbereitet (Tooth, MonoR, MonoU, MGA, Sligh, MonoB, Ratten.dec,..), plus meiner mega super freaky ultra spezial hidden tech . Es handelte sich, um ein Mono Blaues Urzatronpowered Infinite Mindslaver Deck (die Weiterentwicklung vom Blockconstructed Haufen.dec aus der letzten Bundesliga Saison). Hört sich abgefahren an? Das war es auch. Das Deck war ganz witzig und angenehm zu spielen und hatte sogar einige sehr gute Matchups (MonoU war sehr gut, Tooth war auch ziemlich ok). Leider waren die Aggro Matchups nicht so solide, und weil wir hier zu den Regionals wollten und nicht zur DM oder so was, sind gerade diese Matchups die allerwichtigsten. Also habe ich das Deck zur Seite gelegt und die restlichen Sachen ausprobiert.

Aus dem Testen nahm ich mehrere Erkenntnisse mit:

  • Sensei's Divining Top rulez the world, alle Decks die es vertragen können müssen es spielen
  • Tooth bleibt das beste Deck
  • Rot hat ein sehr gutes Matchup gegen Tooth und ist sonst ganz solide
  • Beacon of Creation stinkt wie die Hölle
  • MUC wird auf den Regionals leider nix reißen können, weil alle vorbereitet sind
  • Das schwarze Deck ist einfach nicht gut genug, weil entscheidende Komponenten fehlen.


Dank dieser klaren Ergebnisse wusste ich schon eine Woche vor den Regionals, dass ich rot in irgendeiner Form zocken würde. Die einzige Aufgabe war jetzt, eine gute Liste zu bekommen. Für weiteres Testen hatte ich natürlich keine Zeit mehr, also bestand die letzte Woche aus Gesprächen mit aktiven Testergruppen, eigenen philosophischen und theoretischen Überlegungen in der S-Bahn und dem einen oder anderen Artikel den ich mal gelesen habe. Meistens bringen diese Artikel zwar nicht viel neues, aber andere Perspektiven bzw. Blickwinkel sind immer willkommen.

Für mich kamen dann zum Schluss nur noch die folgenden zwei Listen in Frage:
 
lands (24):
4Blinkmoth Nexus
20Mountain

creatures (8):
4Arc-Slogger
4Solemn Simulacrum

spells (28):
3Beacon of Destruction
4Magma Jet
4Molten Rain
4Pulse of the Forge
4Sensei's Divining Top
4Shrapnel Blast
1Flamebreak
4Wayfarer's Bauble

60 cards
lands (2):
2Boseiju, Who Shelters All

spells (13):
3Detonate
4Fireball
2Flamebreak
3Sowing Salt
1Oblivion Stone

15 cards
 
Offensichtlich ist diese Liste der von Flores bzw. Osyp sehr ähnlich. Straight to the face big Burn und fertig. Kann nur solide sein. Die Detonates waren notwendig, um den größten Feind (die Jitte) zu bekämpfen. Das eine random Oblivion Stone ist nur drin, um die absolute Randomness eines Regionals zu bekämpfen (Leute mit Worship und ähnlichen Späßen). Die ist auch nur ein mal drin, weil Randomness am geschicktesten mit eigener Randomness bekämpft wird (siehe 1 Boseiju bei allen Tooth and Nail Decklisten, den sie auch immer von oben und zwar nur gegen monoU ziehen und nicht suchen müssen).

Die zweite rote Variante war ein mehr Aggresives und Burn orientiertes Deck. Frei nach dem Motto „FIRE WALK WITH ME!“. Hier ist die Liste:
 
lands (20):
4Blinkmoth Nexus
16Mountain

creatures (16):
4Slith Firewalker
4Vulshok Sorcerer
4Zo-Zu the Punisher
4Frostling

spells (24):
4Chrome Mox
4Magma Jet
4Shrapnel Blast
4Volcanic Hammer
4Shock
4Jinxed Choker

60 cards
spells (15):
4Molten Rain
4Pulse of the Forge
2Oblivion Stone
1Sowing Salt
4Ensnaring Bridge

15 cards
 
Super straight to the face . Ein Paar Erklärungen zu dem Build.

  • Heart Kami stinkt. Im Mirror macht er nichts, gegen grün macht er nicht viel. Und mehr Burn ist einfach besser und effektiver.
  • Genjus stinken. In den wichtigsten Matchups (Tooth, Grün, Rot) machen die Genjus in der Regel wenig. Gegen blau ist man sowie schon gut dabei, also spart man sich die Teile.
  • Karten die mehr als 3 Mana kosten Stinken auch. Ich wollte endlich ein Deck spielen, dass unter 2-3 Mana funktionieren kann (mehr dazu später)
  • Karten die nicht brennen oder aufs Maul hauen, müssen richtig gut sein, damit sie in diesem Deck reinkommen.


Die Jinxed Choker sind die MVP des Decks. Im Normalfall, wenn der Choker auf dem Stack geht, lesen die Gegner sich die Karte durch, verstehen sie meistens nicht so genau, und 2 bis 3 Runden später choked der Spieler mit Hilfe anderer roten Goodies einfach vor sich hin. Ansonsten sind die meisten Karten dieser Liste selbsterklärend denke ich. Im Idealfall spielt dieses Deck Turn 1 den Slith und Turn 2 den Choker bzw. den Zo-Zu. Mit etwas Burn Backup, ist das Spiel dann spätestens im sechsten Zug vorbei.



Zu dem schwarzen Dasein: Auf den Regionals habe ich einige enttäuschte Leute getroffen, weil die von mir erwartet haben, dass ich mit Sümpfen auftauchen würde. Diese Leute haben die essentielle Philosophie des schwarzen bzw. bösen Daseins nicht vollständig verstanden. Die Sümpfe müssen einen stets im Herz begleiten, und solange die Motivation schwarz ist, sind alle Mittel erlaubt. Schwarz heißt nämlich „Macht um jeden Preis“. Leben zahlen, Permanents opfern, alles egal, solange man das erreicht, was man sich vorgenommen hat. Wenn man dafür sogar die eigene Farbe opfern muss, dann ist das durchaus akzeptabel, solange man keine schnulli pussy Farbe nimmt wie weiß oder noch schlimmer grün. Das hier war nur ein Kommentar am Rande zur Verdeutlichung der Problematik. Vielleicht sollte ich irgendwann erklären, was schwarz und den schwarzen Spieler genau ausmacht. Ich wette, wenn ich es im üblichen psychopatischen-gangsta-blackloving-ton schreibe, dass sogar eine recht witzige Lektüre rauskommen könnte .

Die Crew

Natürlich ist das Geilste bei den Regionals, jede Menge Leute wieder zu treffen, die man sonst nie sehen würde. Es ist mit den Nationals vergleichbar, nur auf einer eher lokalen Ebene. Ich bin zur Site wieder mit der gleichen Karlsruher crew gefahren, mit der ich auch in Malsch war, so als gutes Omen (Matthias, Tobi und Robert irgendwas).
Die Fahrt verlief wie üblich. Ein bisschen verfahren hier und da, random Kommentare vom starken Kaliber, und ich fange so langsam an meinen Motor anzuwärmen und den Gebrauch von Worten wie „Hure“, „Mudda“ oder „Biatch“ exponentiell zu erhöhen. Mir ist inzwischen bewusst, dass ich bei Turnieren viel zu oft und sogar viel zu viel fluche und das noch grundlos und unprovoziert. Hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass ich aus Spanien komme und dort halt das massive Fluchen zum Stand der Technik gehört.
Nachdem wir an der Site angekommen waren und nach der obligatorischen Gruß-Runde bin ich zum Klaus „Lucksack“ Jöns und Tobias „The DETONATOR“ Kroll (aus meinem BL Team) gegangen, um die fehlenden Karten zu holen und einiges zu checken. Klaus war grad dabei sein MGA Deck zu bauen und Tobi war gerade voll am Tüten mit seinen hässlichen weißen Hüllen.

Folgende Gespräche haben in diesem Zusammenhang stattgefunden:

N: Jo Biatches was geht ab?
K: Hi, Nestor, soll ich mal Iwamori oder Fangren zocken?
N: Iwamori ist schon der Mann aus den Fitness Studio, schau dir mal diese Muckies! Der will heute sicherlich seine Muskeln bei dir stretchen oder net?. Und? Ist Beacon of Creation gut?
K: Nö, ich zockst net mehr
N: Waaaaaaaaaaaaaasss? Jetzt auf einmal? Wer hat dich auf solche komischen Gedanken gebracht?
K::p
N: So Tobi altes Haus, was spielste heute?
T: MonoU und so.
N: Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaasss???? Das geht doch niiiiiiiiiiiiiiiiieeeee. Biste bescheuert oder was?
T: Wieso? Was soll ich den zocken?
N: Hast du vergessen, dass der rote Pulse immer noch im Format ist? Sei doch keine Pussie hier und höre auf die Goblintrommel. Natürlich muss du Big red zocken.
K: Nestor, soll ich 2 Fangren und 3 Iwamori zocken oder 2 Iwamori und 3 Fangren?
N: Also Tobi, das kannste NIE machen. Du kannst nie das schlechte, schwüle, schnullie, assie, wichse Deck zocken und den guten Burn mit der ganzen Shrapnelblastness im Stich lassen. Wir haben jetzt auch die besten Brenner zur Verfügung, und bald rotieren sie raus. Jetzt oder nie!
T: (Fängt schon an zu enttüten) Haben wir überhaupt die Karten um es zu bauen?
N: Klar, geht immer, ich hab das halbe Deck hier, und Klaus hat sicher auch noch randomly N Karten dabei, nicht wahr Klaus?
K: Nestor, soll ich 2 Fangren und 3 Iwamori zocken oder 2 Iwamori und 3 Fangren?
T: Gut, dann probieren wir das mal. Hehe

*Nestor erzählt in einer längeren philosophischen Rede, wie geil rot ist, warum Feuer alles kann, und warum 20 Damage mit dem Pulse besser sind als alles andere. Diese Rede wird an dieser Stelle ausgelassen. Danach fängt das Sammeln der fehlenden Karten an.*

N: Ok, hier haben wir alle Karten. Das einzige wobei du aufpassen musst, ist die Jitte. Das Deck ist net so einfach zu zocken, aber ich denke du kennst die Show. Leg den Earth Elemental (aka. Arcslogger, aka. 20 Damage mit Beinen und Radioantenne) und Burn Bitch Burn Burn Shrap shrap!
K: Nestor, soll ich 2 Fangren und 3 Iwamori zocken oder 2 Iwamori und 3 Fangren?
N: Klaus haste den 4. Blinkmoth Nexus irgendwo?
K: Klar hier sind die, und nerv mich net, ich muss Deck bauen!
T: Ich glaube ich will Shatter spielen.



N: Waaaaaaaaaaaaaaaas, biste jetzt vollständig bescheuert geworden? Was soll der Scheiß? Kannste dich net an deine Taten mit Detonate erinnern? Brennt Shatter etwa?
T: Hehe, hast Recht. Wie geil es im GP München war mit dem Detonate auf den Platinum Engel - weißte noch?
N: Klar, drum müssen die rein. Und mindestens 3 Salts müsste man auch reinforcen, aber dafür müsste man die Culling Scales cutten.
T: Wofür sind die überhaupt?
N: COP, Weenies und ähnliches
T: Die braucht eh keiner!
N: Richtig, jetzt haben wir nur noch nen Slot frei. Was willste haben? Nen Stone?
T: Klar einen Oblivion Stone, wie random und gut! Das machen wir! Einen random Detonate sollte ich auch Maindeck zocken....

*Nestor erklärt den Deckplan die Matchups und das Sideboard*

K: Nestor, soll ich 2 Fangren und 3 Iwamori zocken oder 2 Iwamori und 3 Fangren?
N: Klaus, pass uff, ich hab dir schon mehrmals gesagt, dass das grüne Deck die Beefies zocken muss, weil mit schnulli 1/1 Token nix zu reissen ist. Ich würde so viel Beef wie nur geht reinforcen und am liebsten noch den Baum (Kodama's North Tree) noch nen paar mal rein tun.
T: Und gegen was boarde ich die Fireballs?
N: Gegen alles! Immer, mehr burn, kill kill kill....
T: hehe, jaaaaaaaaaa
N: Buuuuuuurn!
T: Buuuuuuurn!
N: Wichtig ist, dass du immer im Hintergrund die Goblintrommel hörst, mit den ZoZu und den ganzen anderen Flunkies. Das fette Schiff, mit der riesigen Kanone vorne und den fetten „Afterburner“ hinten. Und lauter Sounds.
T: Shrap shrap shrap! Hehe, das wird geil.
N: So Klaus, was haste jetzt 2 und 3 mal gemacht?
K: Ich hab beide jeweils 3 mal.
N::D So macht man das verdammt!. Und die Bäume?
K: 3 Im board.
N: Yeah baby yeah. Beefcakeness!
K: Ihr müsst jetzt die Karten hier aufräumen, weil ihr alles mega durcheinander gemacht habt.
N: Ja ja, dei mudda kanns putzen wenn sie mit meiner Küche fertig ist.:p

*Tobi verlässt uns und redet nur so Shrap shrap shrap vor sich hin, keiner weiß warum genau warum . Und damit endet dieser Auszug*

So ungefähr hat sich das ganze abgespielt. Alle Angaben und Dialoge natürlich ohne Gewähr. Ich war übrigens zu dem Zeitpunkt mega impressed, dass der Klaus 8 Nexus dabei hatte. In Wahrheit hatte er nur 4 und hat einfach vergessen sie selber zu spielen. Zwar eine sehr selbstlose Geste, dafür mussten wir aber sein Gejammer das ganze Turnier lang ertragen: „Wie schlecht! Wie konnte ich die Nexus vergessen?“ „Neeeeein wie schlecht“. „Ihr Schweine, wieso habt ihr mir nix gesagt?“ „Sag mal Till (einer der Judges), was kriege ich, wenn ich die Nexus nicht auf der Deckliste habe, aber sie trotzdem spiele?“ etc etc. Nach soooo viel umgesetzter „crying enegry“, ist wohl das Gewinnen des Turniers eigentlich unvermeidlich.

Die Runden

So, jetzt logischerweise der obligatorische Schnelldurchlauf über die brutalen neun Runden ohne Top8 (welcome back to 1996:p).
Am Tag vor dem Turnier habe ich mir an einem Glas in die Hand geschnitten. Die Wunde war nicht ganz geheilt und hat am Samstag bei den Regionals immer noch geblutet. Ich fand es war ein tolles Bild: das böse rote Deck zu zocken, mit der stets blutenden Wunde. Könnte aus einem Film kommen oder?. So der Schelldurchlauf beginnt:

Runde 1: Hilmar Demant MonoU-Bye-control

Beide Spiele verlaufen ziemlich gleich. Ich ziehe nur Frostlinge (Frischlinge) und Nexi, und beate den Hilmar, bis er im Turn 5 bzw. 6 (im zweiten Spiel) seine Shackles findet. Er versucht gierig mehrmals einen Nexus zu klauen kriegt aber als Beholung nur einen Shrapnel Blast an die Fresse (shrap shrap shrap:p). Ich bringe ihn beide Spiele mit Kreaturschaden und die back to back Shrapnels auf 1. Danach war es kein Problem mehr, den letzten extra Schaden zu erzwingen. Man sollte sagen, dass der Hilmar, nach dem Lesen des Chokers schnell erkannt hat, dass es ein must counter ist. Props dafür . Das selbe trifft für andere Spieler nicht unbedingt zu.

1-0 Friiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiisch!

Runde 2: Roland Nauert GR Super fatties.dec

Der Junge hier Spielt so das Horror Matchup für mich. Nur Beschleunigung und Fatties (Iwamori, Schnecke, roter und grüner Drache...). Dazu war er noch höchstens 16 Jahre alt, wobei seine Topdecking Skillz entsprechend entwickelt waren. Alles in allem eine richtig schwierige Aufgabe für mich. Der arme ZoZu hat schon gezittert.
Im ersten Spiel, revealt der Roland den Turn 3 Iwamori und Turn 4 Schnecke. Friiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiisch! Ich schaffe es, mit unfassbaren moves mich am Leben zu halten. Nach mehreren Zügen kommen wir auf die folgende Boardsituation:
Ich: Mountain+ Nexus keine Handkarte, Graveyard voll mit Burn, Nexi und Viecher und 3 Lebenspunkte
Gegner: Schnecke, Viridian Shaman, 8 Länder, Sensei's Top und noch so ein Fattie der jetzt Anonym bleiben sollte. Keine Handkarte und ein Leben.

Wie Marc Rosenwater auf seine Puzzles sagen würde: It's the beginning of your upkeep defeat the enemy without dying yourself .

Im zweiten Spiel lege ich die Bridge, aber natürlich topdeckt Roland passend einen Zealot dazu. Wir racen ein bisschen und irgendwann kommt eine Wolke über Rolands Kopf und entlädt sich, eot shrapnel blast, main Step Shrapnelblast und shock. Gegner tot und Barbecue Sauce Geruch überall . Der Shock kam übrigens von oben, ich habe nämlich die ganze Zeit mit 2 Blast (die ich mir gescryed habe) und 2 Moxen drauf gewartet noch etwas Burn zu ziehen um das Spiel zu beenden. Ich darf auch Topdecken oder?

2-0

Runde 3: Marc Sheerer Tooth and Die

Den armen Marc mit seinem Tooth and Nail Deck habe ich in insgesamt 4 Minuten - inklusive mischen - das 2-0 gegeben. Im play by play war es etwa so:

Spiel 1:
1. Land, mox, Slith, Angriff
2. Nexus, Choker, Angriff
3. Land Slith Nr 2 Angriff mit Nexus + Schlitzs.
4. Angriff mit allem, Shrapnel am Kopp...(Shrap shrap shrap, Friiiiiiiiiiiiiiisch)

Spiel 2:
1. Land, mox, Slith, angriff
2. Land, Molten auf Urzatron Teil, Angriff.
3. Land, ZoZu, Angriff, Shock eot
4. Land, Hammer, Angriff, Choker
5. Angriff mit allem, pump den Choker voll und noch Jet an den Kopp

Er war nach diesen Aktionen recht unmotiviert. Passiert halt.

3-0

Leider hat sich nach dem Spiel die Wunde auf meiner Hand geschlossen, und damit kein Blut mehr über die Hüllen schütten können. Das hatte bestimmt einen schlechten Einfluss auf meine kommende Performance. Ich hätte vielleicht noch meine Hand ein paar Mal gegen die Wand schlagen sollen. Zum Glück bin ich noch net so bescheuert heh.

Runde 4: Markus Kolb Tooth and Pimp

Dieses Spiel hat eine relativ langweilige Story. Markus fängt an und damit kann er mich umbringen, bevor ich ihn totbrennen kann. Entscheidend war, dass ich ein viertes Land nicht gefunden habe, damit ich ihn vor seinem Mindslaver so runterbrennen kann, dass er danach stirbt.
Im zweiten Spiel fange ich an, und damit reicht es von den Turns genau um ihn runterzubrennen bevor er für tödlichen Schaden angreift.
Im dritten kriege ich nach einem Mulligan eine Hand mit nur einem Land. Ich vergucke mich und denke oder bilde mir ein, oder halluziniere, dass zwei Mountains dabei waren. Das zweite, bzw. dritte Land kamen nie.

[Hier Iwamori]

3-1

Runde 5: Robert Stoll Tooth and Luck

Robert ist der Karlsruher Vertreter der Lucksäcke GmbH. Natürlich fängt er an, und natürlich hat er den Urzatron komplett ohne den zu suchen im Turn 3. Tooth kommt dann schwacherweise erst Turn 5 und mit meiner relativ schlechten Hand kann ich ihn nur auf 3 runterbrennen (mit einem gescryten Jet). Er macht einen fragwürdigen Move, indem er unnötig noch ein Land legt und sich auf 1 bringt. Ich schaue mal nach und habe genau 2 Runden Zeit um einem random Blitz zu topdecken. Trotz viel klopfen befindet sich der Shock eine Karte zu tief.
Im zweiten Spiel kriege ich nach einem Mulligan insgesamt 4 spielbaren Spells Friiiiiiiiiiiiiiiiiiisch!: Einen Shrapnel Blast, einen Shock, einen Volcanic Hammer und einen Jinxed Choker hatte ich ins gesamt zu melden. Damit bringe ich den Robert auf ein Leben runter. Was ich sonst noch gezogen habe? Ganze 4 Moxe und Länder. Na ja, so ist es halt. Und schon hat sich ein guter Start in ein „Du bist draußen!“ verwandelt .

3-2

Runde 6: Falco - Tooth and Burn

Mein Deck erinnert sich auf einmal wieder, wie es sich gegen Tooth and Nail verhalten soll. Im ersten Spiel brenne ich Falco einfach weg mit einem Afterburner von 6 (Afterburner von 6 heißt, dass selbst wenn er theoretisch mit 26 Leben angefangen hätte, ich genug Feuer hatte um ihn auf 0 runter zu toasten). Im zweiten Spiel kriege ich noch Unterstützung von ZoZu, Land destruction und einen sehr brutalen Jinxed Choker, der ihn rucki zucki in die „Nullheit des Lebens“ befördert.



4-2

Runde 7: Christian - Mono Red Super Burn

Der Typ mit dem Crazy straight Burn Deck. Geil. Er hatte den entscheidenden Vorteil, dass er die effizienteren Burnsprüche gegen den Spieler hatte, wie zum Beispiel, 1 Mana 3/1 mit haste, oder 1 Mana 3 Schaden an den Kopp. Im ersten gewinne ich durch eine Kombination aus Burn und Kreaturen. Im zweiten sterbe ich mit 3 Pulse of the Forge auf der Hand und nur 2 Ländern im Spiel (ich habe nie mein drittes gezogen trotz 3 Magma Jets). Im Dritten mache ich zwar eine Menge seiner Länder kaputt, aber er kann trotzdem mit einem Mana fleißig weiterbrennen. Als er das dritte Land topdeckt, kann er mich noch Pulsen und ich sterbe. Dabei habe ich ihn nur auf 3 gebracht, womit leider genau ein Turn gefehlt hat, um den letzten Blitz zu spielen. So ist es halt.

4-3

Runde 8: Thomas Godesberg - Mono Bye Control:p

Der Thomas, GIJoe, der fürs Vaterland kämpft;-). Tscha, in diesem Spiel habe ich die besseren Waffen. Im ersten Spiel resolvt mein Choker, und der Rest ist nur noch eine Formsache. Von craprares geowned werden muss sicher doppelt stinken . Im zweiten Spiel mache ich Turn 1 und turn 2 Back to back Slith, gefolgt von einem Turn 3 ZoZu, dem Mann mit der eingegelten Frisur. Thomas hat zwar eine Threats of Disloyalty und die Shackles um die Kreaturen zu kontrollieren, aber mit Hilfe von Pulse und shrap shraps wird er einfach gegrillt. Friiiiiiiiiisch Viel mehr gibt es nicht zu erzählen, halt quick and dirty .



5-3

Runde 9 Oliver Oey - UG Jitte.dec
So, die letzte Runde, fast ist es geschafft. Oliver aus Karlsruhe, mit einem Jitten Deck, was mich anscheinend immer killt (laut Aussagen der Experten). Im ersten Spiel frisiere ich mich. Warum? Ich war beschäftigt, mich mit Stefan Klose der neben mir stand, zu unterhalten und sage GO ohne eine Meloku von Oliver zu töten. Die Jitte lag bereits rum.. danach war nur noch Jittenprotokoll angesagt. Ich habe zwar verzweifelt noch etwas gespielt und sogar den Oliver zeitweise unter Kontrolle gehabt, trotz Jitte, indem ich wirklich sämtliche Kreaturen die er gespielt hat verbrannt habe. Als er aber seinen ersten Trol legt, schaue ich in meinem Graveyard und zähle 36 direct damage Punkte. Da wusste ich, dass ich es geschmissen habe:/
Im zweiten Spiel boarde ich meine bridges rein. Ich wusste nämlich genau, dass Oli gierig seine Shamanen rausboarden würde...und....Tatsache, als die Bridge resolvt, schaut er komisch rum und kann einfach trotz Trol und Jitte nicht mehr gewinnen. Im letzten Spiel hat er wieder die Jitte am Start, pünktlich zum zweiten Turn. Friiiiiiiiiiiiiisch habe ich gehört! Ist ja klar. Zu seinem Bedauern brenne ich ihn so schnell, dass, als er seinen Trol casten will, ein tötlicher Shrapnel Blast ihm entgegen kommt. Die plötzliche Entladung vor seinen Augen hat er nicht mehr überlebt.

*Ding dong...*

ZoZu im UPS Anzug: Hallo? Päckchen für Sie. *Tic, Tac, Tic, Tac, Tic...*
Unwissender Spieler: Und was ist es? Was ist es? Ich bin so neugierig….
ZoZu im UPS Anzug: 5 to the dome

6-3

Mega Glorreich ein 6-3 hingelegt. Reicht für Platz 18 oder so. Ich weiß nicht mehr so genau, weil ich damit beschäftigt war effizient Worte wie Hure oder Bitch in all meinen Sätze zu platzieren, anstatt auf die Ansagen der Judges und Veranstalter zu hören.

Der Nachgeschmack

Insgesamt coole Regionals. Viele Freunde in der t8 und sonst fast die vollständige BaWü Mannschaft getroffen. Und sogar noch etwas BOX gespielt, um etwas Abwechslung zu bekommen. Die Deckwahl war schon sehr in Ordnung. Ich bereue also von der Seite her nichts. Es hat nur in den entscheidenden Momenten etwas Glück gefehlt, bzw. eine bessere Würfeltechnik. Ich würde auf jeden Fall für das kommende Metagame das Deck im Auge behalten, sowohl als möglichen Freund bzw. Feind. Aber hoffentlich gibt es bis dahin ein geiles schwarzes Deck. Meine Unglued Sümpfe sind schon ganz ungeduldig.

So und jetzt, gibt's als Bonus die Oscars dieser Regionals, alle mit einem englischen Titel und in der jeweiligen bescheuerten Kategorie:

Best Deck: Tooth and Nail
Best anti Best Deck: Mono Rot mit allen Varianten
Best Flop Deck: MonoU
Best Luck Deck: Tooth and Nail
Best Amazing Performance:Der Typ der geschafft hat in der ersten Runde mit KCI zu gewinnen (inklusive Artefaktländer ). Super Leistung!
Best Burn: Tobias Kroll mit: eot Triple Shrapnel Blast auf disch!
Best Lucker: Zu starke Konkurrenz dieses Jahr. Jury war unschlüssig
Best Fatty: Iwamori der Durchtrainierte, zusammen mit Arcslogger
Best Frisur: ZoZu the Punisher
Best Mikropimmel: Meloku nach seiner sexuellen OP.
Best Regional Prediction: Uwe Stronski, obwohl er total daneben lag, hatte er dennoch die Eier, was zu prophezeien
Best Crying performance: Florian Scholz und Klaus Jöns in der vierten Runde. Die haben so viel und so laut geweint, dass man sich nicht mal konzentrieren konnte. Sprüche wie: Oh mann! Du bist so lucky! Du hattest immer Land, Bird (ein klassiker des guten Weinens!)
Best consistant performance: Markus Kolb, mit back to back t8s in zwei Regionals, und beinahe einen 9-0 sweep dieses Jahr. Leider hat er trotzdem keine „Fame and Glory“ gewonnen .
Best Gangster: Diese Position ist noch zu vergeben. Kandidaten sollen bitte ein Demo mit Sprüchen an mich schicken.
Best Aggro Move: Mr. A. Sander mit einem impressiven 4-0 drop
Best Reanimate: Wenzel (Alle dachten er wäre tot, und die witzigsten Spekulationen waren im Umlauf)
Best Sexual Performance: Ehhrrm...falsche Nominierung:p
Best Card in the Format: Sensei's Divining Top
Best Underrated Card: Jinxed Choker

Boah! Ich bin begeistert! Elf Seiten innerhalb eines Tags geschafft! Endlich ein Artikel von mir, der sogar aktuell sein wird. Geile Sache! Ich hoffe, dass die ganze Beschleunigung die Qualität nicht zu sehr beeinträchtigt hat. Mal sehen, ob ich für die nächsten Wochen auch im ähnlichen Stil die Lissabonreihe abschliessen kann. Und somit verabschiede ich mich mit den üblichen Standard Spruch:

Be evil, play Black (und falls Black saugt, nimm halt rot );-)

May the Force be with George Lucas (er braucht so viel er kann davon). Bald kommt aber Batman begins (nur noch 2 Wochen!!!), und es wird alles gut!

In dem Sinne,
Nestor R. aka. G A M to the S

Episode 3 Quote of the month:

Anakin Skywalker: You are so... beautiful.
Senator Amidala: It's only because I'm so in love.
Anakin Skywalker: No, it's because I'm so in love with you.
Senator Amidala: Are you saying love has blinded you?
Anakin Skywalker: [laughs] No, that's not what I meant.

[ drucken ]

Weitere Artikel/Berichte von Nestor Rodriguez

[26.09.2007]Warum sexuelle Anspielungen die Einschaltquoten immer positiv beeinflussen
[28.10.2005]Magic Moments: Änderungen und noch mehr Änderungen
[12.05.2005]Artikel-Seminar am Beispiel von GP Lissabon (Teil 1)
[26.11.2004]Die Halloween Parade
[07.10.2004]Extended - Die Marktforschung


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite