Community
Cranial Insertion: Hour of Introduction
von Charlotte Sable
17.07.2017


[Cranial Insertion ist die am längsten bestehende Magic-Regelfragenkolumne der Welt, das englische Original gibt es seit 2005. Die folgende Übersetzung stammt von Hendrik Robisch.]

Die zweite Sonne hat ihren höchsten Punkt am Himmel erreicht und die Rückkehr des Gott-Pharaos rückt näher. Schließlich bricht das Tor zum Jenseits auf und offenbart eine neue Autorin für Cranial Insertion!

Hallo zusammen! Mein Name ist Charlotte Sable. Ich bin ein Level-3-Magic-Judge, komme ursprünglich aus Kanada, aber lebe jetzt in Finnland. Ich bin seit 2009 Schiedsrichterin und vielleicht kennt ihr mich als treibende Kraft hinter dem Magic-Judge-Tumblr, wo ich bereits seit ein paar Jahren das tue, was ich auch hier tun werde. Ich freue mich riesig darüber, dass ich dem Cranial-Insertion-Team beitrete!

Ich werde weitermachen, Fragen auch auf meinem Tumblr zu beantworten, aber wenn ihr Regelfragen für das Cranial-Insertion-Team habt, dann könnt ihr längere per E-Mail schicken und kurze Fragen über Twitter. Einer unserer Autoren wird euch antworten und vielleicht taucht eure Frage sogar in einem zukünftigen Artikel auf. Aber ihr seid sicher nicht hier, um mir dabei zuzuhören, wie ich über mich selbst spreche, oder? Nein? Dachte ich mir! Also auf zu den Fragen!


Frage: Wenn ich Wiederauffüllen wirke und sechs Verzauberungen aus dem Friedhof zurückbringe, wovon eine ein Eidolon der Blüten ist, ziehe ich dann eine Karte oder sechs?


Antwort: Du ziehst sechs Karten. Alle sechs Verzauberungen betreten gleichzeitig das Spiel, sowie Wiederauffüllen verrechnet wird, und das Eidolon sieht alle sechs dabei. Da soeben sechs Verzauberungen unter deiner Kontrolle ins Spiel gekommen sind, wird die Fähigkeit vom Eidolon sechsmal ausgelöst.


Frage: Wie funktioniert Traumräuber, wenn er im Two-Headed Giant Kampfschaden austeilt? Müssen beide Gegner abwerfen?

Antwort: Nein. Wenn der Traumräuber in einer Partie 2HG einem Gegner Kampfschaden zufügen soll, dann bestimmst du, auf welchen Gegner der Schaden gehen soll, und dieser Gegner muss dann durch die ausgelöste Fähigkeit Karten abwerfen. (Technisch gesehen muss jedes Mal, wenn im 2HG eine Kreatur einem Spieler Kampfschaden zufügen soll, festgelegt werden, welcher Spieler den Schaden abbekommt, aber meistens ist das nicht wichtig.)


Frage: Moment mal, das heißt, wenn ein Gegner im Two-Headed Giant eine Selbstlose Tat ins Spiel blitzt, dann kann mein Team einfach sagen, dass der Schaden auf den anderen Gegner gehen soll?

Antwort: Ja. Selbstlose Tat ist im 2HG nicht besonders effektiv. Der einzige Schaden, der garantiert umgeleitet wird, ist Schaden, den eine angreifende Kreatur einem Planeswalker unter der Kontrolle des Spielers mit der Selbstlosen Tat zufügen würde.


Frage: Wesirin der Menagerie sagt: "Du kannst Mana ausgeben, als wäre es Mana eines beliebigen Typs, um Kreaturenzauber zu wirken." Kann ich damit Kreaturen mit Konvergenz (wie etwa Himmelsreiter-Elfin oder Waldlandwanderer) wirken und so genau die Farben ansagen, die ich für maximalen Effekt brauche?


Antwort: Die Wesirin lässt dich für Kreaturenzauber Mana ausgeben, als sei es Mana eines beliebigen Typs, was bedeutet, als ob es farbloses Mana oder Mana beliebiger Farbe wäre. Aber Mana zu bezahlen, "als ob" es eine bestimmte Farbe hätte, ist nur wichtig für das Bezahlen der Kosten und es wird nicht für Effekte wie Konvergenz berücksichtigt. Die Himmelsreiter-Elfin weiß ganz genau, welches Mana du tatsächlich ausgegeben hast, um sie zu wirken, und die Konvergenzfähigkeit lässt sie mit der entsprechenden Anzahl an Marken ins Spiel kommen.


Frage: Kann ich mit Belebung der Toten auf einen Karmischen Begleiter in meinem Friedhof zielen?

Antwort: Ja, du kannst. Und das Ergebnis ist interessant. Der Schutz vor Schwarz vom Begleiter funktioniert nur, wenn er im Spiel ist, also kann die Belebung den Begleiter legal verzaubern, solange er lediglich eine Karte im Friedhof ist. Wenn die Ins-Spiel-kommen-Fähigkeit der Belebung verrechnet wird, dann bringt sie den Begleiter ins Spiel zurück, kann aber im Anschluss nicht an ihn angelegt werden, also verzaubert die Belebung nichts. Wenn zustandsbasierte Aktionen geprüft werden, wird Belebung als nicht angelegte Aura in den Friedhof ihres Besitzers gelegt. Schließlich gehen sowohl die Ins-Spiel-kommen-Fähigkeit vom Begleiter als auch die Spiel-verlassen-Fähigkeit der Belebung auf den Stapel, bevor jemand Priorität bekommt. Sobald sich der Staub gelegt hat und alles verrechnet wurde, sind der Karmische Begleiter und die Belebung der Toten wieder in deinem Friedhof und eine andere Kreatur aus deinem Friedhof ist ins Spiel zurückgeholt worden.


Frage: Stoppt Überwältigende Herrlichkeit Umwandlungsfähigkeiten?

Antwort: Ja. Umwandlung ist eine aktivierte Fähigkeit und da es weder eine Manafähigkeit noch eine Loyalitätsfähigkeit ist, wird Überwältigende Herrlichkeit den verzauberten Spieler daran hindern, Umwandlungsfähigkeiten zu aktivieren.


Frage: Hallo, ich habe mich gerade gefragt, wie gut Zersetzung des Verstandes und Ley-Linie der Leere/In Frieden ruhen in einem Mühldeck zusammenarbeiten.


Antwort: Ich fürchte, dass diese Karten überhaupt nicht gut zusammenarbeiten. Die Zersetzung kümmert sich nur um Karten, die tatsächlich in den Friedhof gelangen, aber sowohl die Ley-Linie als auch In Frieden ruhen schicken die Karten direkt ins Exil, ohne dass sie den Friedhof berühren. Da die Karten nicht in den Friedhof gehen, sieht die Zersetzung sie nicht und es werden keine weiteren Karten gemühlt. Weltenleere ist die Karte, die du für diese Situation bräuchtest, da sie die Karten ins Exil schickt, nachdem sie in den Friedhof gelegt wurden.


Frage: Wie interagieren Effekte, die Schaden verdoppeln, mit der Zuweisung von Schaden? Wenn zum Beispiel eine 3/3-Kreatur von zwei 2/2-Kreaturen geblockt wird und Der Schmelzofen von Rath im Spiel ist, sterben dann beide Blocker?

Antwort: Effekte, die Schaden verdoppeln, tun das, wenn der Schaden zugefügt wird, nicht wenn er zugewiesen wird. Das bedeutet, dass es in Fällen mit Trampelschaden oder mit mehreren Blockern sehr oft zu überflüssigem Schaden kommt. In der von dir beschriebenen Situation kannst du dem ersten Blocker zwei Schadenspunkte zuweisen und dem zweiten Blocker einen. Wenn der Schaden zugefügt wird, dann erhält der erste Blocker vier Schadenspunkte und der zweite Blocker erhält zwei Schadenspunkte. Beide Blocker sterben, ebenso wie deine Kreatur, denn ihr werden acht Schadenspunkte zugefügt.


Frage: Wenn ich Rhox-Glaubensheiler im Spiel habe und Oketras letzten Gnadenakt wirke, auf welchen Wert wird mein Lebenspunktestand gesetzt?


Antwort: Das hängt davon ab, wie dein Lebenspunktestand war, bevor Oketras letzter Gnadenakt verrechnet wird. Wenn dein Lebenspunktestand auf einen bestimmten Wert gesetzt wird, dann erhältst du oder verlierst du entsprechend viele Lebenspunkte, sodass der geforderte Wert erreicht wird, ohne Effekte einzurechnen, die ändern, wie viel Leben gewonnen oder verloren wird. Der Glaubensheiler verdoppelt dann den Wert, den du hier dazuerhalten würdest. Wenn du also zum Beispiel bei 15 Lebenspunkten bist, dann müsstest du fünf Lebenspunkte erhalten, um auf 20 Lebenspunkte zu gelangen, und der Rhox verdoppelt das von fünf auf zehn, und du landest bei 25 Lebenspunkten. Und wenn du bei zehn Lebenspunkten stündest, dann würdest du das Doppelte von den normalen zehn Lebenspunkten erhalten und kommst auf 30 Lebenspunkte.


Frage: Wie kooperieren X-Sprüche mit Verweigern?

Antwort: Wenn die umgewandelten Manakosten des Spruchs ermittelt werden, dann hat jedes X seinen entsprechend gewählten Wert. Ein X in den Manakosten nimmt, solange der Spruch auf dem Stapel ist, seinen gewählten Wert an. X in Manakosten entspricht zwar in jeder anderen Zone null, aber nicht auf dem Stapel.


Frage: Könnt ihr bitte erklären, wie Sigarda vom Reiherschwarm mit Plage des Hagelfeuers interagiert?

Antwort: Sigarda erlaubt dir nicht, dass du für Plage des Hagelfeuers bleibende Karten opferst, also kannst du dich in jedem Durchlauf des Effekts nur entscheiden, ob du eine Karte abwirfst oder drei Lebenspunkte verlierst. Normalerweise ist Sigardas Fähigkeit superhilfreich, aber wenn man es mit einem Gott-Pharao in Form zu tun hat, dann kann so ein Segen schon mal auf den Kopf gestellt werden.


Frage: Ich kopiere einen Engel der Verdammnis mit Wundersamer Spiegel und benutze dann seine neuerworbene Erschöpfungsfähigkeit. Kommt die ins Exil geschickte Kreatur zurück, wenn der Spiegel das Spiel verlässt, selbst wenn er dann nicht mehr eine Kopie des Engels ist?


Antwort: Ja. Die Erschöpfungsfähigkeit des Engels hält so lange, bis dessen Quelle nicht mehr im Spiel ist. Wenn der Wundersame Spiegel die Quelle der Fähigkeit ist, dann hält diese Fähigkeit an, bis der Spiegel das Spiel verlässt. Es tut nichts zur Sache, ob er noch eine Kopie des Engels ist. Wichtig ist nur, dass die bleibende Karte, die durch die Spiegel-Karte repräsentiert wird, die Quelle der Fähigkeit ist.


Und das ist alles, wofür wir diesmal Zeit haben. Bis zum nächsten Mal, seid großartig zueinander!

– Charlotte Sable
-------gggggggggggggggg--------------