miraclegames.de
Community
Cranial Insertion: Hour of Departure
von James Bennett
30.05.2017


[Cranial Insertion ist die am längsten bestehende Magic-Regelfragenkolumne der Welt, das englische Original gibt es seit 2005. Die folgende Übersetzung stammt von Simon Matthee.]

Die zweite Sonne nähert sich den Hörnern und die Stunden rücken näher. Vor fünf Jahren, im Mai 2012, habe ich Brian Paskoffs Position übernommen und angefangen, für Cranial Insertion zu schreiben. Jetzt, im Mai 2017, erscheint mein letzter Artikel. Seit geraumer Weile habe ich kaum noch Zeit für CI und die Arbeit als Judge gehabt, daher werde ich mit beidem aufhören. An dieser Stelle möchte ich Eli Shiffrin danken, der mich vor langer Zeit für Level 2 zertifiziert hat und mir half, ein Regelfuchs zu werden – und all den anderen tollen Menschen, die mich hier hineingezogen haben. Es hat viel Spaß gemacht, aber jetzt ist es an der Zeit, die Tastatur an den Nagel zu hängen.

Aber verzagt nicht, das verbleibende CI-Team steht weiterhin bereit, eure Regelfragen zu beantworten. Ihr könnt sie über das Feld oben rechts erreichen, per E-Mail oder Twitter!


Frage: Ich habe von einer Endlosschleife bestehend aus Aufopferungsvoller Druide und Wesirin der Heilmittel gehört. Wie funktioniert sie?


Antwort: Du tappst den Druiden für Mana und aktivierst dann seine andere Fähigkeit und enttappst ihn. Du tappst ihn wieder für Mana und enttappst ihn. Das kannst du solange wiederholen, wie du möchstest.


Frage: Aber ich dachte immer, dass man Kosten nicht bezahlen kann, wenn die Sache in den Kosten nicht passieren kann. Wie zum Beispiel die alternativen Kosten von Ertüchtigung, wenn ein Effekt meinen Gegner keine Lebenspunkte dazuerhalten lässt. Wieso ist das bei Aufopferungsvoller Druide und Wesirin der Heilmittel anders?

Antwort: Es stimmt. Falls ein Spieler keine Lebenspunkte dazuerhalten kann (durch einen Effekt wie den von Schädelbrecher), kannst du keine Kosten bezahlen, die diesen Spieler Lebenspunkte dazuerhalten lassen. Und falls du Melira kontrollierst, kannst du die Enttappfähigkeit des Druiden nicht benutzen, weil es unmöglich ist, für die Aktivierung eine −1/−1-Marke auf den Druiden zu legen. Die Wesirin verbietet es jedoch nicht, −1/−1-Marken auf Kreaturen zu legen, und stört dich somit nicht bei der Aktivierung des Druiden. Stattdessen verändert sie einfach nur die Anzahl an Marken, die auf den Druiden gelegt werden. Wie es der Zufall so will, sind das genau null Marken. Das bedeutet, dass du die Fähigkeit beliebig oft aktivieren kannst und beliebig viel Mana erzeugen kannst.


Frage: Ich habe acht Lebenspunkte und kontrolliere zwei Schatten des Todes. Mein Gegner wirkt Schwerter zu Pflugscharen auf einen der Schatten. Was passiert mit dem anderen?

Antwort: Der eine Schatten wird durch Schwerter zu Pflugscharen ins Exil geschickt und du erhältst fünf Lebenspunkte dazu (da er 5/5 gewesen ist). Dadurch wird dein anderer Schatten 0/0 (da du auf genau 13 Lebenspunkten bist) und stirbt prompt.


Frage: Meine Gegnerin hat vier verschiedene Kartentypen in ihrem Friedhof und wirkt Durchquerung des Ulvenwalds. Kann ich darauf mit Skarabäen-Fraß reagieren und sie zwingen, ein Standardland zu suchen?


Antwort: Wenn dadurch die Anzahl an Kartentypen in ihrem Friedhof auf drei oder weniger sinkt, lautet die Antwort ja. Die Durchquerung zählt die Kartentypen, wenn sie verrechnet wird, und bestimmt daraus ihren Effekt. Veränderst du die Anzahl an Kartentypen, passt sich der Effekt der Durchquerung entsprechend an.


Frage: Mein Gegner hat gerade Vergangenheit in Flammen gewirkt. Die würde ich gerne neutralisieren und dann durch Chirurgische Extraktion ins Exil schicken. Gibt es einen Weg für mich, dies zu erreichen, ohne dass mein Gegner den Spruch per Rückblende wirken kann?

Antwort: Nicht solange nichts anderes involviert ist. Sobald dein Neutralisierungszauber verrechnet wurde und Vergangenheit in Flammen im Friedhof deines Gegners liegt, hat er zuerst die Gelegenheit zu handeln und kann Vergangenheit in Flammen rückblenden (wodurch die Karte vom Friedhof auf den Stapel gelegt wird). Der einzige Ausweg ist, etwas anderes vor dem Neutralisierungszauber auf den Stapel zu legen; dann ist der Stapel nach der Verrechnung des Neutralisierungszaubers nicht leer und dein Gegner kann Vergangenheit in Flammen nicht rückblenden (da es eine Hexerei ist).


Frage: Ich habe gerade Ulamog gewirkt. Meine Gegnerin wirkt zuerst Aberkennen, um Ulamogs Fähigkeit zu neutralisieren, und wirkt dann Strömender Mechakoloss, um Ulamog abzuerkennen. Ist das erlaubt?

Antwort: Ja. Zuerst wird Aberkennen auf die ausgelöste Fähigkeit gewirkt. Der Spontanzauber wird verrechnet, neutralisiert die Fähigkeit und wird dann auf den Friedhof gelegt. Anschließend erhält jeder Spieler erneut Priorität und deine Gegnerin kann (mit genügend Mana) den Mechakoloss wirken. Wenn dieser verrechnet wird, kommt er ins Spiel und seine Fähigkeit wird ausgelöst; das gibt deiner Gegnerin Gelegenheit, Aberkennen aus ihrem Friedhof auf Ulamog zu wirken.


Frage: Kann ich ein Wunder des Ätherwerks, das ich mit einem Wunder finde, wirken?


Antwort: Ja. Sowie es ins Spiel kommt, musst du ein Wunder auswählen, das du behalten willst (da das Wunder legendär ist, kannst du immer nur eines kontrollieren). Das Wunder, das auf deinen Friedhof gelegt wird, löst seine eigene Fähigkeit und die des anderen Wunders aus und du erhältst zwei Energiemarken.


Frage: Kann ich Gruulgrund in meinem ersten Zug spielen? Was passiert damit?

Antwort: Die Fähigkeit des Gruulgrunds sagt, dass du "ein Land, das du kontrollierst", auf die Hand seines Besitzers zurückbringen musst; und du kontrollierst ein Land: den Gruulgrund! Also kehrt dieser auf deine Hand zurück und die Fähigkeit ist fertig.


Frage: Wie trägt eine geteilte Karte wie Einprägen // Erinnern zu Delirium bei?

Antwort: In deinem Friedhof hat die Karte zwei Typen, also sieht jeder Effekt, der die Kartentypen in deinem Friedhof zählt, mindestens diese zwei.


Frage: Ich belebe einen Fauchenden Pfuhl und lege anschließend eine +1/+1-Marke darauf. Bleibt die Marke auf der Karte liegen, wenn sie aufhört, eine Kreatur zu sein?


Antwort: Ja. Es gibt keine Regel, die Marken von bleibenden Karten entfernt, nur weil die Marken keinen Effekt haben. Sobald der Zug vorbei ist, ist der Pfuhl ein Land mit einer +1/+1-Marke darauf. Wenn du ihn später erneut aktivierst, hat die Marke wieder einen Effekt und der Pfuhl ist 3/3.


Frage: Beeinflusst Avior-Gedankenzensor die Fähigkeit von Wunder des Ätherwerks?

Antwort: Nein. Kartentexte sind meistens wortwörtlich zu verstehen. Der Gedankenzensor beeinflusst nur das Durchsuchen einer Bibliothek und das Wunder lässt dich nicht suchen, da es nicht das Wort "durchsuchen" verwendet. Es lässt dich einfach nur einige Karten deiner Bibliothek ansehen und eine davon auswählen.


Frage: Wenn ich mit der zweiten Fähigkeit eines Unablässigen Toten einen Düstergrab-Koloss ins Spiel bringe, kriegt der Koloss dann eine Marke für sich selbst?

Antwort: Ja. Der Düstergrab-Koloss hat einen Ersatzeffekt, der verändert, wie er ins Spiel kommt. Damit das funktioniert, muss er die Anzahl an Marken festlegen, bevor der Koloss im Spiel ist. Der Ort, an dem der Koloss vorher war, ist der Friedhof, und er ist ein Zombie, also zählt er sich selbst mit.


Frage: Ich aktiviere die Fähigkeit von Furchteinflößender Streuner, während ich genau eine Handkarte habe. Darauf reagiere ich und aktiviere Kryptenknacker, um eine Karte zu ziehen. Kommt der Streuner trotzdem noch ins Spiel zurück?


Antwort: Ja. Der Furchteinflößende Streuner schränkt ein, wann du seine Fähigkeit aktivieren darfst, also wann du die Kosten bezahlen und die Fähigkeit auf den Stapel legen kannst. Nachdem du das getan hast, ist es egal, wie viele Handkarten zu hast.


Frage: Wenn mich mein Gegner fragt, wie groß mein Tarmogoyf ist, muss ich ihm antworten?

Antwort: Auf einem Turnier mit Rules Enforcement Level Regular (FNM und die meisten anderen Turniere auf Ladenebene) lautet die Antwort ja, du musst vollständig und wahrheitsgemäß antworten. Auf Rules Enforcement Level Competitive (PPTQ und andere Turniere mit erheblichen Preisen) kannst du eine Antwort verweigern oder eine unvollständige Antwort geben (und zum Beispiel nicht alle Kartentypen in deinem Friedhof aufzählen), solange alles wahr ist, was du sagst. Auf Competitive-Turnieren sind die meisten Informationen, die gezählt oder berechnet werden müssen, in diese Kategorie eingeordnet und du musst deinem Gegner nicht bei ihrer Bestimmung helfen. Deine Antworten dürfen lediglich keine Lügen sein.


Das war die letzte Frage für mich. Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt, diese Ausgabe zu lesen, und vergesst nicht, auch alle zukünftigen Artikel des verbleibenden CI-Teams zu lesen.

– James Bennett




Kommentiert
.in unserem Forum


Weitere Artikel/Berichte von James Bennett

[18.04.2017]Cranial Insertion: Heilige Katzen
[20.03.2017]Cranial Insertion: Aus alt mach neu
[23.01.2017]Cranial Insertion: Eine diplomatische Angelegenheit
[26.12.2016]Cranial Insertion: Merry X=Mas
[28.11.2016]Cranial Insertion: Welten jagen und gejagt werden


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite