miraclegames.de
Community
Cranial Insertion: Hier ist der Wurm drin
von Nathan Long
24.04.2017


[Cranial Insertion ist die am längsten bestehende Magic-Regelfragenkolumne der Welt, das englische Original gibt es seit 2005. Die folgende Übersetzung stammt von Hendrik Robisch.]

Hallo zusammen und willkommen zurück zu Cranial Insertion! Wir sind endlich auf Amonkhet angekommen und überall ist Sand! Es wird schon alles gut gehen, solange wir keine Zombies ausgraben und den riesigen Sandwürmern ausweichen, die überall zu sein scheinen. Bewegt euch aber im Gänsemarsch, um zu verschleiern, wie viele wir sind.

Denkt außerdem daran: Wer den Fluss der Fragen kontrolliert, kontrolliert das Universum. Und wir wollen, dass eure Fragen zu uns fließen! Kurze Fragen könnt ihr über Twitter stellen. Aber wenn ihr längere Regelfragen habt, dann solltet ihr sie besser als E-Mail schicken. Vielleicht verwenden wir eure Fragen sogar in einem zukünftigen Artikel. Aber genug der Vorrede, stürzen wir uns kopfüber in den Sand von Amonkhet!


Frage: Ich habe gehört, dass es eine Regeländerung bezüglich geteilter Karten gegeben hat. Was wurde geändert?



Antwort: Ja, es hat eine wesentliche Regeländerung in der Handhabung geteilter Karten stattgefunden. Vorher war es so, dass eine geteilte Karte anderswo als auf dem Stapel zwei Manakosten hatte, und deshalb hatte sie auch zwei umgewandelte Manakosten. Zum Beispiel hatte Bauboom // Pleite umgewandelte Manakosten 2 und umgewandelte Manakosten 6 überall außer auf dem Stapel.

Mit dem Erscheinen von Amonkhet wird diese Regel geändert. Nun hat eine geteilte Karte nur eine Zahl als umgewandelte Manakosten und das ist die Summe der Manakosten beider Seiten der geteilten Karte. Bauboom // Pleite hat nun also in jeder Zone umgewandelte Manakosten 8 außer auf dem Stapel. Auf dem Stapel gelten weiterhin die umgewandelten Manakosten der Hälfte, die gewirkt wird. Das bedeutet, dass manche Tricks, die in der Vergangenheit geklappt haben – wie etwa Feuer // Eis in ein Isochron-Szepter einzuprägen, Einbruch // Diebstahl über Kari Zevs Expertise kostenlos mit Fusion zu wirken oder Verschleiß // Abnutzung für Gegengewicht aufzudecken, um einen gegnerischen Spruch mit umgewandelten Manakosten 1 oder umgewandelten Manakosten 2 zu neutralisieren – nicht mehr funktionieren.


Frage: Ich kontrolliere einen Ruhmwürdigen Geweihten und Immer wachsam. Kann ich mit meinem wachsamen Geweihten angreifen und mich entscheiden, ihn zu erschöpfen?

Antwort: Ja, das funktioniert! Erschöpfen besagt lediglich, dass die entsprechende Kreatur im nächsten Enttappsegment nicht enttappt wird. Aber nichts und niemand verlangt, dass die Kreatur getappt werden muss, um erschöpft zu werden. Wenn der Geweihte Wachsamkeit hat, dann wird er für den Angriff nicht getappt, aber du kannst trotzdem entscheiden, die Erschöpfungsfähigkeit zu benutzen und ihm so +1/+3 und Lebensverknüpfung zu geben. Solange die Kreatur Wachsamkeit behält und nicht auf andere Weise getappt wird (etwa durch einen gegnerischen Fächerträger) kannst du das in jedem deiner Züge machen.


Frage: Ich wirke Krokodil des Scheidewegs ohne weitere Kreaturen im Spiel. Muss ich die −1/−1-Marke auf mein Krokodil legen?

Antwort: Ja, musst du. Die ausgelöste Fähigkeit des Krokodils ist nicht optional. Wenn du keine weiteren Kreaturen unter deiner Kontrolle hast, dann musst du das Krokodil selbst als Ziel seiner Fähigkeit wählen und es wird die Marke auf sich selbst legen.


Frage: Es gibt einige Karten in Amonkhet, deren Fähigkeiten ausgelöst werden "immer wenn du eine Karte umwandelst oder abwirfst", wie etwa Gnadenloser Scharfschütze. Warum wird das so ausgedrückt? Bedeutet das, dass solche Fähigkeiten zweimal ausgelöst werden, wenn ich eine Karte umwandele?


Antwort: Nein, die Fähigkeit wird nur einmal ausgelöst, wenn du eine Karte umwandelst. Die Karten sind lediglich so formuliert, um für jeden klar ersichtlich zu machen, dass die Umwandlung einer Karte beinhaltet, dass eine Karte abgeworfen wird. Wenn du eine Karte umwandelst, wird die Fähigkeit trotzdem nur einmal ausgelöst, nicht zweimal.


Frage: Ich wirke Nissa mit X=0. Bekomme ich eine Chance, ihre +2-Fähigkeit zu aktivieren, bevor sie in den Friedhof geht?

Antwort: Nein. Nachdem Nissa verrechnet wurde, werden zunächst zustandsbasierte Aktionen abgearbeitet, bevor du Priorität bekommst. Das Spiel sieht eine Planeswalkerkarte ohne Loyalitätsmarken auf dem Spielfeld, und bevor du die Gelegenheit bekommst, Nissas +2-Fähigkeit zu aktivieren, geht sie in den Friedhof.


Frage: Kann ich Kartusche des Zusammenhalts wirken, wenn ich keine Kreaturen im Spiel habe?

Antwort: Nein. Die Kartusche ist eine Aura und Auren erfordern ein Ziel, damit sie gewirkt werden können. Du bekommst den Spielstein von der Kartusche erst, nachdem sie ins Spiel gekommen ist, und somit kommt der Spielstein zu spät, um selbst von der Kartusche verzaubert zu werden. Du musst warten, bis du eine Kreatur im Spiel hast, um die Kartusche wirken zu können.


Frage: Ich habe einen Kurator der Mysterien im Spiel und wandele eine Karte um. Was mache ich zuerst, Hellsicht oder eine Karte ziehen?


Antwort: Du wirst immer zuerst Hellsicht durchführen. Der Kurator hat eine ausgelöste Fähigkeit und diese Fähigkeit geht über der aktivierten Fähigkeit der Umwandlung auf den Stapel und wird vor dieser verrechnet. Du führst Hellsicht 1 durch, dann ziehst du die Karte von der Umwandlung.


Frage: Ich habe Reduzieren // Geröll in meinem Friedhof und ich möchte eine Kryptische Schlange wirken. Kostet die Schlange ein oder zwei Mana weniger?

Antwort: Nur eins weniger. Die neuen geteilten Karten mit Nachhallen können zwar mehrere Kartentypen haben, aber jede von ihnen ist immer noch eine einzige Karte und die Fähigkeit der Schlange ermittelt die Anzahl von Spontanzauber- und Hexereikarten in deinem Friedhof. Die Fähigkeit kümmert sich nicht darum, ob eine Karte sowohl Spontanzauber als auch Hexerei ist. Wenn Reduzieren/ // Geröll die einzige Spontanzauber- oder Hexereikarte in deinem Friedhof ist, dann werden die Kosten der Schlange bloß um eins reduziert.


Frage: Ich habe Neue Perspektiven im Spiel und sieben Karten in meiner Hand. Neue Perspektiven besagt, dass ich anstatt der Umwandlungskosten einfach null Mana bezahlen kann, im Erinnerungstext einer umwandelbaren Karte steht das Abwerfen allerdings bei den Kosten aufgelistet. Heißt das, dass ich eine Karte nicht mehr abwerfen muss, um sie umzuwandeln, sodass ich einfach meine ganze Bibliothek ziehen kann?

Antwort: Das wäre ziemlich mächtig, funktioniert aber leider nicht. Wenn eine Karte sich auf Schlüsselwort-Kosten bezieht (wie etwa Umwandlungskosten), dann ist damit nur der veränderliche Anteil der Kosten der Schlüsselwortfähigkeit gemeint. Es spielt also keine Rolle, welche Karte mit Umwandlung du benutzen möchtest, du wirst diese Karte immer abwerfen müssen, auch mit den Perspektiven im Spiel und sieben Karten auf deiner Hand.


Frage: Ich wirke Strömender Mechakoloss und ziele mit der ausgelösten Fähigkeit auf Quelle // Verstand. Kann ich Quelle wirken, wenn die ausgelöste Fähigkeit verrechnet wird?


Antwort: Das geht! Quelle // Verstand ist eine Spontanzauber- und Hexereikarte, also ist sie ein legales Ziel für die Fähigkeit des Mechakolosses. Wenn die Fähigkeit verrechnet wird, dann wirst du angewiesen, die Karte zu wirken. Es gibt nichts, was dir vorschreiben würde, den Spontanzauber-Teil der Nachhall-Karte zu wirken. Wenn du also lieber ein Land suchen möchtest, als zwei Karten zu ziehen, dann kannst du dich entscheiden, Quelle mit der ausgelösten Fähigkeit zu wirken, obwohl dein Gegner am Zug ist. Denn die ausgelöste Fähigkeit des Mechakolosses gibt dir während ihrer Verrechnung die Erlaubnis, den Spruch zu wirken, und so kommst du an den normalen Timing-Einschränkungen vorbei.


Frage: Ich habe zwei Seelennarben-Magier im Spiel und ich wirke Magmagischt auf die 3/3-Kreatur meines Gegners. Bekommt sie zwei −1/−1-Marken oder vier?

Antwort: Sie bekommt nur zwei −1/−1-Marken. Die Seelennarben-Magier haben statische Fähigkeiten, die Ersatzeffekte erzeugen. Wenn die Gischt der Kreatur Schaden zufügen möchte, dann wollen beide Magier ihren Effekt auf den Schaden anwenden. Wenn du den Effekt eines Magiers angewendet hast, dann wird der Kreatur aber kein Nichtkampfschaden mehr zugefügt, also ist der Effekt des zweiten Magiers nicht mehr anwendbar, und die Kreatur erhält am Ende zwei −1/−1-Marken.


Frage: Wenn ich Herannahen der zweiten Sonne wirke und den Spruch mit Nachhallen kopiere, gewinne ich dann das Spiel in diesem Zug?

Antwort: Nein (außer du hattest bereits früher ein Herannahen gewirkt). Um den spielbeendenden Effekt zu bekommen, schaut Herannahen der zweiten Sonne darauf, ob du den Zauber aus der Hand gewirkt hast und ob du bereits vorher ein Herannahen gewirkt hast. Nachhallen erzeugt eine Kopie auf dem Stapel und diese Kopie wird als Erstes verrechnet, sie wurde aber nicht gewirkt. Das Original wurde zwar gewirkt und auch von der Hand gewirkt, aber es gab kein voriges Herrannahen, das gewirkt worden wäre.


Frage: Was passiert, wenn ich Herannahen der zweiten Sonne zum ersten Mal wirke, aber nur fünf Karten in meiner Bibliothek sind?


Antwort: Dann tust du so viel wie möglich. Da keine sechs Karten in deiner Bibliothek sind, wird das Herannahen einfach die unterste Karte deiner Bibliothek.


Frage: Ich habe soeben Wie vorhergesagt gewirkt und möchte damit nun Vision der Ahnen aus meiner Hand wirken. Kann ich das tun?

Antwort: Ja, du kannst! Eine Karte ohne Manakosten (wie Vision der Ahnen) hat umgewandelte Manakosten 0. Da die umgewandelten Manakosten 0 sind, kann der Spruch durch Wie vorhergesagt gewirkt werden, obwohl auf der Verzauberung noch keine Zeitmarken sind. Und da du die Vision über alternative Kosten wirkst (indem du statt der normalen Manakosten null Mana bezahlst), spielt es nicht wirklich eine Rolle, dass die Vision selbst keine Manakosten hat. In dieser Situation kannst du die Vision der Ahnen wirken, ohne vier Züge warten zu müssen.


Frage: Ich kontrolliere Gideon der Geprüfte und Geschützt durch das Hekma. Mein Gegner zielt auf mich mit einem Schock und möchte den Schaden auf Gideon umleiten. Was wird zuerst angewendet, der Schutz durch das Hekma oder die Planeswalker-Umlenk-Regel?

Antwort: Deine Entscheidung! Wenn Schock verrechnet wird, dann gibt es mehrere Ersatzeffekte, die auf dieses Ereignis angewendet werden könnten. Da du der betroffene Spieler bist (weil Schock dir Schaden zufügen würde), entscheidest du, welcher Ersatzeffekt zuerst angewendet wird. Wenn du den Schutz zuerst anwendest, dann wird ein Schadenspunkt verhindert und anschließend erhält dein Gegner die Möglichkeit, den übrigen Schaden des Schocks auf deinen Gideon umzulenken.


Frage: Ich spiele eine Partie Commander und Temmet ist mein Kommandeur. Temmet stirbt, ich lasse ihn in den Friedhof gehen und dann aktiviere ich seine Einbalsamierungsfähigkeit, woduch eine Spielsteinkopie von Temmet ins Spiel gebracht wird. Zählt der Kampfschaden meines Spielstein-Temmets als Kommandeursschaden?


Antwort: Nein. Die "Kommandeurheit" ist keine kopierbare Eigenschaft des Kommandeurs. Der Spielstein ist zwar eine Kopie deines Kommandeurs, aber er ist nicht wirklich dein Kommandeur, also zählt dessen Schaden nicht mit zu den 21 oder mehr Punkten Kampfschaden durch einen Kommandeur, die benötigt werden, um einen Spieler die Partie verlieren zu lassen.


Das ist alles, was wir für diese Woche haben. Bis zum nächsten Mal!

– Nathan Long




Kommentiert
.in unserem Forum


Weitere Artikel/Berichte von Nathan Long

[15.05.2017]Cranial Insertion: Wüste Wüsten
[03.04.2017]Cranial Insertion: Heraus wie ein Lamm
[06.03.2017]Cranial Insertion: Herein wie ein Löwe
[07.02.2017]Cranial Insertion: Die Bauern rebellieren!
[09.01.2017]Cranial Insertion: Leftovers


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite