miraclegames.de
Community
Wochenrückblick #9
von Tobias Henke
11.04.2012

Und es begab sich zu einer Zeit – nennen wir sie 2.–8. April 2012 –, dass zum ersten Mal seit unzähligen Wochen nirgendwo auf der Welt ein Grand Prix stattfand. Es gab allerdings einen PTQ im aktuell immens wichtigen Standardformat, außerdem allerlei Ankündigungen sowie den Beginn der Previews zu Avacyn Restored.


Formatierung abgeschlossen

Die Formate aller Grand Prix im dritten Trimester 2012 wurden festgelegt und bekanntgegeben. Ihr findet sie mittlerweile auch im vollständigen „(Premier) Tournaments and Events Schedule“.

Interessant: Es gibt inzwischen dermaßen viele Grand Prix, dass manche sogar in verschiedenen gleichnamigen Städten stattfinden (San Jose in Costa Rica und San Jose in Kalifornien); 3-Spieler-Team-Limited kommt als Format zurück (dieses Jahr aber nur nach San Jose in Kalifornien); und ab Ende Juni erhalten GP-Teilnehmer nicht mehr wie bis dahin die Promoversion von Goblin Guide als Gratisgeschenk, sondern eine echt hübsche Lotus Cobra.


Bei den Formaten der europäischen Turniere besteht eine ausgewogene Mischung aus zweimal Sealed in den entlegenen Regionen sowie einmal Modern und einmal Standard, beides in Zentraleuropa. Das erscheint mir ehrlich gesagt alles extrem sinnvoll.

Stadt: Land: Fluss Datum: Format:
Moskau Russland 15.–16. September Sealed (Magic 2013)
Lyon Frankreich 3.–4. November Modern
Bochum Deutschland 17.–18. November Standard
Lissabon Portugal 1.–2. Dezember Sealed (Return to Ravnica)


Forgotten, Not Forgiven

Letzte Woche erschien auch die lang ersehnte/ängstlich erwartete Neufassung vom „Magic Infraction Procedure Guide“, kurz IPG, der behandelt, wie mit Regelverstößen auf Turnieren verfahren wird. In Kraft tritt das Werk am 14. April und die größte Änderung betrifft ausgelöste Fähigkeiten:

Viele seiner eigenen positiven ausgelösten Fähigkeiten kann man jetzt übersehen, ohne dass man dafür eine Strafe erhält und ohne dass die Fähigkeit nachgeholt wird. Der Gegner kann allerdings noch circa innerhalb eines Drittelzuges auf ihrer Umsetzung bestehen. (Eigene ausgelöste Fähigkeiten absichtlich zu ignorieren, um dadurch einen Vorteil zu erhalten, ist immer noch Betrug und führt zur Disqualifikation.)

Andere ausgelöste Fähigkeiten, die bereits früher nachgeholt wurden, werden auch weiterhin innerhalb von grob zwei Zügen nachgeholt, unabhängig davon, welchem Spieler (oder Schiedsrichter) das Versehen auffällt, und werden weiterhin mit einer Verwarnung für den Beherrscher der Fähigkeit geahndet.

In keinem dieser Fälle steht man als Spieler in irgendeiner Pflicht, auf gegnerische Fähigkeiten zu achten. Man erhält nie irgendwelche Strafen und man darf sich sogar frei aussuchen, wann (innerhalb der Grenzen von einem Drittelzug beziehungsweise von zwei Zügen) man seinen Gegner an dessen vergessene Fähigkeit „erinnert“, zum Beispiel dann, wenn die nachträgliche Umsetzung für ihn in einer veränderten Spielsituation besonders verheerend ist.

Ihr seid also in jedem Fall arm dran, wenn ihr eine ausgelöste Fähigkeit unter eurer Kontrolle überseht. Und wenn beispielsweise euer Werwolf mitten im Kampf wieder seine menschliche Seite entdeckt, auch Bein ab. Bei Absicht gilt sogar, wie gewöhnlich, Kopf ab. Arm dran, Bein ab oder Kopf ab. Das sind eure Optionen. Vergesst eure ausgelösten Fähigkeiten nicht!


Tap That!


Diesen Sommer erscheint Duels of the Planeswalkers 2013, der digitale Kollege des gleichsam jahreszahlenherausgeforderten Grundsets. Neben neuen Decks, neuen Challenges und einem neuen Endboss gibt es zweieinhalb Nachrichten, die besondere Beachtung verdienen. Zum einen wird man das Spiel nun auch auf dem iPad spielen können. Zweitens darf man seine Länder erstmalig selber tappen und ist nicht länger zwingend auf das Programm angewiesen, um spektakuläre Spielfehler zu begehen. („Menschliche Dummheit schlägt künstliche Intelligenz um Längen!“) Und zu guter Letzt gab es in der Ankündigung noch eine kryptische Anmerkung zum obligatorischen Wallpaper. Das zeigt nämlich „die Hörner von Nicol Bolas aus Duels of the Planeswalkers 2013 und Magic 2013“. Oha! Etwa mehrfarbige Karten in M13?


Pre-Preview

Bevor wir beim nächsten Mal voll in die Previews von Avacyn Restored einsteigen (ihr könnt ja schon mal selbst gucken!), kurz etwas zur titelgebende Karte selbst. Die wurde letzte Woche in einer jener zwanghaft beliebten Facebook-Aktionen enthüllt und erregte gleich das Missfallen von einem großen Teil der Internetgemeinde. Angeblich viel zu schlecht. Ich habe da meine Einwände …


Man muss bloß ein Matchup finden, in dem der Gegner weder auf Tragic Slip noch Vapor Snag noch Fiend Hunter oder Oblivion Ring noch Phyrexian Metamorph oder Phantasmal Image noch X/1-Infectflieger zurückgreifen kann, ein Deck spielen, mit dem man den magischen -Ball rechtzeitig ausgelocht bekommt, und schließlich noch genug andere bleibende Karten herumliegen haben, dass sich die Unzerstörbarkeit lohnt. Yeah, good luck with that! Und genau das macht Avacyn in meinen Augen zur perfekten Mythic Rare. Na gut, so viel Mana zu kosten, dass sie im Limited nicht alle Nase lang, sondern bloß alle Jubeljahre ein Faktor ist, sowie ihr erfrischender Mangel an Subtilität/Komplexität spielen ebenfalls eine Rolle. Und dass sie als Goth-Barbie-Domina-Engel das Kronjuwel positiv grusliger „Themen“-Decks abgeben kann, ist auch fein.

Community! Seid ihr denn vom wilden Mammon gegeldbeutelt? Wollt ihr wirklich lieber wieder Vengevine und Jace, the Mind Sculptor mit Lotus Cobra herausbeschleunigen? Wann immer ich eine Mythic Rare sehe, die nichts für mich ist, mache ich drei Kreuzzeichen (oder halt dreimal das heilige Zeichen von Avacyn's Collar) und freue mich darauf, sie vertrauensvoll in die klebrigen Hände von jemandem zu legen, der mit Goth-Barbie-Domina-Engeln etwas anfangen kann. Vorzugsweise mit Umweg über einen Einzelkartenhändler. Es ist eine bunte Welt da draußen und es wäre nicht nur traurig, wenn alle Menschen dieselben Vorlieben hätten. Es wäre vor allem teurer!


PTQ Dortmund

112 Spieler waren dem Ruf gefolgt, in Dortmund um die Qualifikation zur – Achtung: Spoiler! – Pro Tour Return to Ravnica in Seattle zu kämpfen. Nach den Vorrunden waren's dann bloß noch acht und die schnitten wie folgt gegeneinander ab:

Viertelfinale Halbfinale Finale Sieger
René MarksfeldMarksfeld, 2:0
Gunnar VornhusenMarksfeld, 2:1
Joaquim NeumannNeumann, 2:0Pütter, 2:1
Benjamin Aithaj-Kaddour
Joffrey PatriarcaPatriarca, 2:1
Martin StefesPütter, 2:1
Pascal PütterPütter, 2:0
Florian Zarges

Ihre Decks sahen dabei teils verdächtig so aus, als ob sich seit der letzten Pro Tour im Standard nichts Wesentliches getan habe. So gab es beispielsweise eine fast exakte Kopie von Finkels Esper-Delver-Deck und gewonnen wurde mit einem Maindeck, das zu achtundfünfzig Sechzigsteln Kiblers Siegerliste entsprach. Vermutlich hat sich das Metagame-Rad jedoch, wie es Räder so an sich haben, vielmehr einmal komplett im Kreis gedreht. Bis wir den Dreh raus haben, würde ich zwar nicht von „decks to beat“ sprechen, aber als Schnappschuss dessen, was in hiesigen Gefilden momentan so gezockt wird, taugt die Auflistung allemal.

Sieger: Pascal Pütter – GR-Ramp

5 Mountain
6 Forest
4 Copperline Gorge
4 Rootbound Crag
4 Inkmoth Nexus
2 Kessig Wolf Run
4 Huntmaster of the Fells
4 Primeval Titan
1 Birds of Paradise
2 Solemn Simulacrum
3 Inferno Titan
2 Green Sun's Zenith
4 Slagstorm
1 Whipflare
4 Galvanic Blast
4 Rampant Growth
1 Acidic Slime
1 Thrun, the Last Troll
4 Sphere of the Suns


Sideboard:

1 Whipflare
2 Wrack with Madness
2 Naturalize
1 Garruk, Primal Hunter
2 Surgical Extraction
2 Karn Liberated
1 Ancient Grudge
2 Thrun, the Last Troll
2 Mimic Vat

Finale: René Marksfeld – GWr-Ramp

1 Mountain
2 Plains
5 Forest
1 Ghost Quarter
2 Kessig Wolf Run
4 Razorverge Thicket
1 Clifftop Retreat
2 Rootbound Crag
4 Sunpetal Grove
3 Inkmoth Nexus
1 Elesh Norn, Grand Cenobite
1 Beast Within
1 Karn Liberated
2 Strangleroot Geist
3 Primeval Titan
4 Rampant Growth
2 Garruk Relentless
1 Acidic Slime
1 Thrun, the Last Troll
4 Viridian Emissary
1 Red Sun's Zenith
4 Green Sun's Zenith
3 Solemn Simulacrum
1 Gideon Jura
1 Wurmcoil Engine
1 Mimic Vat
4 Day of Judgment


Sideboard:

3 Timely Reinforcements
1 Autumn's Veil
3 Surgical Extraction
3 Naturalize
1 Mimic Vat
2 Ancient Grudge
2 Oblivion Ring

Halbfinale: Joffrey Patriarca – Naya-Pod

6 Forest
1 Plains
1 Mountain
4 Razorverge Thicket
3 Sunpetal Grove
4 Copperline Gorge
3 Rootbound Crag
2 Gavony Township
4 Birds of Paradise
3 Avacyn's Pilgrim
1 Llanowar Elves
4 Strangleroot Geist
4 Blade Splicer
2 Daybreak Ranger
1 Fiend Hunter
3 Huntmaster of the Fells
1 Phyrexian Metamorph
1 Solemn Simulacrum
1 Hero of Bladehold
1 Acidic Slime
1 Geist-Honored Monk
1 Inferno Titan
1 Wurmcoil Engine
1 Elesh Norn, Grand Cenobite
2 Oblivion Ring
4 Birthing Pod


Sideboard:

2 Daybreak Ranger
3 Celestial Purge
1 Oblivion Ring
3 Manabarbs
2 Act of Aggression
1 Phyrexian Metamorph
2 Thrun, the Last Troll
1 Hero of Bladehold

Viertelfinale: Florian Zarges – Bu-Zombies

4 Darkslick Shores
4 Drowned Catacomb
12 Swamp
3 Mortarpod
2 Cemetery Reaper
4 Diregraf Captain
4 Diregraf Ghoul
2 Fume Spitter
4 Geralf's Messenger
4 Gravecrawler
4 Highborn Ghoul
4 Phantasmal Image
2 Geth's Verdict
3 Go for the Throat
4 Tragic Slip


Sideboard:

3 Ratchet Bomb
2 Dead Weight
1 Doom Blade
1 Geth's Verdict
4 Surgical Extraction
2 Liliana of the Veil
2 Corrosive Gale

Viertelfinale: Benjamin Aithaj-Kaddour – Esper-Spirits

4 Seachrome Coast
4 Darkslick Shores
3 Glacial Fortress
5 Island
1 Swamp
1 Plains
2 Evolving Wilds
1 Moorland Haunt
1 Vault of the Archangel
4 Delver of Secrets
4 Lingering Souls
4 Drogskol Captain
4 Phantasmal Image
4 Vapor Snag
4 Snapcaster Mage
4 Ponder
4 Gitaxian Probe
2 Mana Leak
1 Gut Shot
2 Dungeon Geists
1 Revoke Existence


Sideboard:

2 Dungeon Geists
2 Dissipate
1 Mana Leak
1 Flashfreeze
1 Surgical Extraction
1 Timely Reinforcements
1 Divine Offering
1 Revoke Existence
1 Dismember
1 Gut Shot
1 Negate
2 Celestial Purge

Viertelfinale: Martin Stefes – BW-Tokens

1 Contested War Zone
3 Vault of the Archangel
4 Evolving Wilds
4 Isolated Chapel
2 Swamp
10 Plains
3 Doomed Traveler
2 Porcelain Legionnaire
3 Blade Splicer
3 Hero of Bladehold
2 Honor of the Pure
4 Intangible Virtue
2 Timely Reinforcements
3 Oblivion Ring
3 Midnight Haunting
4 Lingering Souls
2 Elspeth Tirel
2 Mortarpod
1 Shrine of Loyal Legions
2 Sorin, Lord of Innistrad


Sideboard:

2 Nihil Spellbomb
1 Shrine of Loyal Legions
2 Doom Blade
1 Elspeth Tirel
1 Oblivion Ring
2 Timely Reinforcements
3 Revoke Existence
3 Celestial Purge

Viertelfinale: Gunnar Vornhusen – Esper-Control

3 Plains
3 Island
4 Swamp
4 Drowned Catacomb
4 Evolving Wilds
4 Glacial Fortress
4 Isolated Chapel
1 Snapcaster Mage
2 Consecrated Sphinx
1 Elesh Norn, Grand Cenobite
3 Liliana of the Veil
2 Sorin, Lord of Innistrad
2 Gideon Jura
3 Think Twice
2 Forbidden Alchemy
2 Go for the Throat
4 Lingering Souls
3 Day of Judgment
1 Sever the Bloodline
1 Oblivion Ring
2 Curse of Death's Hold
3 Pristine Talisman
2 Mortarpod


Sideboard:

1 Elesh Norn, Grand Cenobite
1 Karn Liberated
2 Celestial Purge
2 Revoke Existence
2 Negate
1 Black Sun's Zenith
1 Volition Reins
2 Nihil Spellbomb
2 Ratchet Bomb
1 Batterskull


Wer gut aufgepasst hat, dem wird aufgefallen sein, dass die Liste von Joaquim Neumann fehlt. Sein Baby schämt sich und wird auf Wunsch des besorgten Papas vor den neugierigen Blicken der gaffenden Öffentlichkeit geschützt. Oder so.




Kommentiert
.in unserem Forum

[ drucken ]

Weitere Artikel/Berichte von Tobias Henke

[10.09.2014]Preview: Khane von Tarkir
[11.06.2014]Top oder Flop
[06.06.2014]Verschwörungstheorien im Praxistest
[16.04.2014]Preview: Reise nach Nyx
[22.01.2014]Preview: Kinder der Götter – Ruf nach Führung


miraclegames.de
 
 
zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite zur Startseite